Review Kurzüberblick (3) (Animal Man Nr. 2, Swamp Thing Nr. 2)

In der heutigen Kurzübersicht gibt es die beiden New 52-Serien, welche ich in Tradeform in meinem Abo habe. Animal Man und Swamp Thing. Und warum packe ich die gemeinsam in ein Review? Ganz einfach. Wegen des sich anbahnenden Crossovers und weil die beiden Serien aufgrund ihrer Thematik sowieso, irgendwie zusammengehören.

Comic Review Kurzüberblick

Animal Man Nr. 2: Tier gegen Mensch [Panini, März 2013]

Animal Man, Buddy Baker, ist mit seiner Familie, nach den aufwühlenden Ereignissen der letzten Zeit, noch immer auf der Flucht. Auf der Flucht vor den eigenen Veränderungen, den Veränderungen seiner Tochter Maxine, die sich als neuer Avatar des Rots entpuppte und der drohenden Fäule, welche die Erde erobern will. Doch Flucht ist keine Möglichkeit mehr, als Maxine von einem Rudel wilder Tiere zerfleischt wird, und auch Buddy Baker von einem der drei Jäger der Fäule getötet wird. Dieser übernimmt derweil Buddys Körper, während Animal Mans Seele im Rot einen Weg finden muss, wieder auf die Erde zurückzukommen, um seine Familie zu retten …

Jeff Lemire geht inzwischen auf das Ganze. Er schickt seinen Helden nicht nur gegen eine globale Bedrohung, sondern lässt ihn auch noch alle möglichen Leiden, die ein Vater treffen kann, durchleben. So kämpft Animal Man nicht nur gegen das Böse, in Form der Fäule, sondern auch gegen sich und seiner eigenen Natur und dessen, was ihm vorbestimmt ist. Dabei ist Lemire nicht gerade zimperlich. Gewalt und Dramatik geben sich die Klinke in Hand und erzeugen so beim Leser ein beklemmendes Gefühl.
Verstärkt wird dies, von den eindringlichen Zeichnungen des Teams Travel Foreman, Timothy Green II, Alberto Ponticelli und Steve Pugh. Was auf den ersten Blick ziemlich verwirrend aussieht, zumindest in Form der Auflistung, hat auch einen Grund. Zum einen gibt Travel Foreman aus persönlichen Gründen den Staffelstab an Steve Pugh weiter, der bereits in den 90er Jahren an Animal Mans erster Serie mitgewirkt hat. Da sich Foreman und Pugh bereits in den ersten beiden Geschichten regelmäßig abwechseln und sich der Stil beider nicht wirklich gravierend voneinander unterscheidet, wenngleich es doch Unterschiede gibt, bleibt ein Stilbruch aus. Timothy Green hingegen ist für das Artwork des Animal Man Annuals, welches in diesem Band ebenfalls enthalten ist, verantwortlich. Auch sein Stil passt sich gekonnt dem Gesamtbild des Bandes an und auch Alberto Ponticelli fällt nicht wirklich aus der Rolle, was das Design angeht. Einzig einige seiner zu Papier gebrachten Gesichtsausdrücke muten sehr seltsam an.

FAZIT:

Jeff Lemires Animal Man gehört auch aktuell, mit dem vorliegenden zweiten Band, zu den außergewöhnlichen Serien des neuen DC-Universums. Es ist düster, fantastisch und faszinierend. Lemire überzeugt mit einer dichten Erzählweise und Foreman und Pugh mit gelungenen Bildern. Vor allem wenn es um die Darstellung des Rot geht, können beide ihren Talenten und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Zusammen mit der parallel laufenden Schwesterserie ergibt sich ein gelungenes Gesamtbild, das keiner verpassen sollte.

Swamp Thing Nr. 2: Familiäre Fäule [Panini, Mai 2013]

Wie auch Buddy Baker, alias Animal Man, mit der Bedrohung durch die Fäule zu kämpfen hat, so ist auch Alec Holland betroffen. Doch seine Verbindung zur Fäule ist weitaus inniger, da seine Freundin und Liebe seines Lebens Abby Arcane eine Angehörige der Fäule ist und mit dieser seit ihrer Geburt verbunden. Zu allem Überfluss taucht auch noch Abbys totgeglaubter Onkel Anton Arcane auf und lockt nicht nur Swamp Thing, sondern auch den inzwischen aufgetauchten Animal Man in eine Falle in die Unterwelt der Fäule. Ohne Verbindung zur Erde und auf sich gestellt müssen sich Animal Man und Swamp Thing nun alleine Arcane und seiner Armee von Un-Men stellen …

Scott Snyder beweist erneut, dass er ein Kenner des grünen Sumpfmonsters ist. Er nutzt gekonnt Figuren und Ereignisse, welche tief in der Mythologie von Swamp Thing verwurzelt sind und schafft mit ihnen einen eigenen Kosmos der Kontinuität. Dabei vergisst er jedoch nicht, dass er eine spannende und mitreißende Geschichte erzählen will, die alles Notwendige enthält. Liebe, Dramatik, Spannung und auch Angst. Außerdem schafft er es, genau wie sein Kollege Jeff Lemire bei Animal Man, den jeweils gegnerischen Part kunstvoll in die Geschehnisse mit einzubauen.
Für das Artwork sind, wie schon im ersten Band, vorwiegend Yannick Paquette und Marco Rudy verantwortlich. Beide haben einen atmosphärischen Stil, der ideal zu den mythischen Ereignissen passt. Aber auch hier sind, wie schon bei Animal Man, weitere Zeichner mit an Bord. So erhalten Paquette und Rudy Unterstützung von Francesco Francavilla, der sich Swampys Kampf mit Arcane annimmt, sowie Kano, der die Nullnummer und die Vergangenheit des Swamp Things und somit seine Entstehungsgeschichte umsetzt. Ebenfalls in diesem Band enthalten ist die 12. Ausgabe von Animal Man, da sich ab hier das Crossover wirklich durch beide Serien zieht. Hier war dann für das Artwork der von Animal Man bekannte Steve Pugh am Werk. Insgesamt ist das Gesamtbild dieser Ausgabe sehr stimmig und auch die Farbgebung mit den gedeckten Erdfarben vermitteln die richtige Stimmung. Grelle, bunte und auffällige Farben sucht man hier vergebens.

FAZIT:

Wie auch schon Animal Man, so überzeugt auch Swamp Thing genau dadurch, dass es keine Superhelden Mainstream-Kost ist. Eher sind beide Titel im Fantasy-Mystery-Horror Genre angesiedelt und dies vermitteln sie auch auf fast jeder Seite. Bei Swamp Thing sogar fast ein wenig mehr, als bei Animal Man. Denn wenn man den neuen Swamp Thing, seit dem Neustart, genau betrachtet, mit seinen Flügeln aus Holz und Pflanzen, wenn er fast gottgleich vom Himmel schwebt, dann hat das schon etwa sehr mythisch, Fantastisches an sich. Auch hier gilt, wie bei Animal Man, wer die Serie nicht liest, der verpasst wirklich etwas.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.