Justice League No Justice Nr 1&2 [Panini/DC, Januar/Februar 2019]

Mit den ersten beiden Heften der Justice League beginnt der Auftakt zur neuen Heftserie. Ich habe mir diesbezüglich, die auf 555 limitierten Variant Cover Exemplare besorgt. Mit diesen beiden Heften ist es möglich, von „No Justice“ zu „New Justice“ zu gelangen. Die neue Heftserie ist bereits im März gestartet. Zusätzlich wird es ein paar Justice League Sonderband Storys dieses Jahr geben. So ist der Justice League Fan mit reichlich Lesestoff dieses Jahr schon mal gut versorgt. Mir persönlich hat der Auftakt in diesen beiden Heften mehr als gut gefallen. Ich freue mich riesig, wieder mit am Start zu sein. Ein neues Team der Helden steht wie immer ernsthaft bedrohlichen Gefahren gegenüber. Freut euch mit mir und taucht ein in die neuen Abenteuer der Justice League 😉

Justice League Nr. 1: No Justice (Variant Cover-Editon)

Justice League Nr. 1: No Justice (Variant Cover-Editon)

Justice League No Justice

Justice League: Nr. 2: No Justice (Variant Cover-Edition)

Justice League: Nr. 2: No Justice (Variant Cover-Edition)

Die Justice League hatte in letzter Zeit sehr viel um die Ohren. Einige Gefahren konnten abgewehrt werden, doch die Angriffe des finsteren Bat-Gotts und seiner Dark Knights waren schon eine enorme Hausnummer. Dabei wurde jedoch die Grenze des Universums, der sogenannte Quellenwall aufgebrochen. Der Quellenwall umschließt das gesamte Universum und niemand weiß, welche Gefahren auf der anderen Seite lauern. Die Helden werden bereits in dem ersten Heft neu gemischt. Hier arbeiten die Bösen mit den Guten plötzlich zusammen. Brainiac hat die Helden und Bösewichte der Erde zusammengetrommelt, er erklärt ihnen das wahre Ausmaß der Gefahr. Die Omega-Titanen sind los, ein Mythos von vier Brüdern (kosmische Götter). Jeder Gott hielt seine Macht für die Energie, welche alles Leben dominiert. Um herauszufinden, welche Macht die Stärkste ist, pflanzten sie in zahllosen Welten Saatkörner ihrer kosmischen Mächte ein (Entropie, Weisheit, Neugier und Mysterium). Wenn die Saat gewachsen ist, kommt der siegreiche Bruder und re-absorbiert die Welten der entsprechend stärksten Energien.

Auftrag: Gleichgewicht wiederherstellen

Auftrag: Gleichgewicht wiederherstellen

Der erste Planet, der den vier Brüdern zum Opfer fallen wird, ist Brainac sein Heimatplanet Colu. Braniac bittet die Justice League um Hilfe. Es muss das Gleichgewicht der vier Energien wieder hergestellt werden, wie eine Waage. Braniac hat ein neues Justice League Team gebildet, ein jedes steht für die Energie eines Omega-Titanen. So machen sich die ungleichen Heldenteams auf, das Gleichgewicht auf Colu wiederherzustellen. Alles geht gut, bis Braniac stirbt. Das Gleichgewicht wiederherzustellen wird immer schwieriger, am Ende treffen die Helden auf den Sohn von Braniac. Was hat das nur zu bedeuten? Ist es den Helden überhaupt noch möglich, Colu und seine Bewohner zu retten? Als wäre das alles noch nicht genug, entdecken Amanda Waller und Green Arrow auf der Erde ebenfalls Energiebäume der Omega-Titanen. So steht der Erde erneut eine tödliche Gefahr bevor. Ist die Justice League in der Lage, die Gefahr zu bekämpfen? Schafft es die Justice League auf der Erde das Gleichgewicht der Energien herzustellen und die Omega-Titanen zu besänftigen? Lest dies und mehr in den beiden spannenden Heften. Hier tummelt es sich nur von Helden und Schurken. Sie alle müssen ihren Twist einander ablegen und gemeinsame Sache machen. Hier wimmelt es nur von actiongeladenen Szenen. Auch wenn die Action und die Kampfszenen überwiegen, schaffen es die Autoren und Zeichner eine spannende Geschichte zu zaubern. Die Panels sind stets dynamisch und wuselig, vollgepackt mit Helden und Schurken. Fröhlich bunt, feucht und spritzig mainstreamartig präsentieren sich die Zeichnungen. Die Story kommt bei aller Action nicht zu kurz, sie ist anspruchsvoll, verstrickt sich aber nicht und wird auch nicht zu kompliziert, bzw. sie bleibt kongruent und nachvollziehbar. So viele Helden und Schurken auf einem Haufen sieht man an sich selten 😉

Der Baum der Neugier lebt wieder

Der Baum der Neugier lebt wieder

Jeder weiß, dass Amanda Waller eine verschlagene Meistermanipulatorin ist. In den letzten Suicide Squad Heften wurde die Frage nie weitgehend beantwortet, was sich eigentlich hinter dem Programm Task Force XI  verbirgt. Wie genial gefährlich Amanda Waller wirklich ist und welche verrückten Ideen zur Sicherheit der Erde sie verfolgt, das erfährt der Leser in Bezug auf die Task Force XI in diesen Heften.
Die neue Justice League rockt, sie macht mächtig Dampf und zeigt dem Leser, wo der Hammer schlägt und wo die Glocken fliegen. Wer jetzt nicht zuschlägt, dem kann man auch nicht mehr behilflich sein. Also auf in den nächsten Comicladen und ran an die neuen Justice League Hefte. Ich wünsche euch Lesern genauso viel Freude wie mir beim Lesen.

Copyright aller verwendeten Bilder © 2018-2019 DC Comics / Panini Verlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.