Gratis Comic Tag 2018 (Fazit)

Seit 35 Tagen , genaugenommen seit dem 14. Mai diesen Jahres, habe ich euch jeden Tag ein Heft des Gratis Comic Tages 2018 präsentiert. Nun gibt es heute mein Fazit zum gesamten Gratis Comic Tag. Leider fällt dieses etwas ärmer aus, da ich selbst dieses Jahr nicht dabei war, obwohl ich dies eigentlich wollte. So hatte ich vor mit meinen Kindern zur Thalia in der Weimarer Schillerstraße zu gehen, und dort den Gratis Comic Tag zu feiern. Aber an jenem Samstag hatten dann meine Kinder keine Lust mehr und alleine zu Hause lassen konnte ich sie dann auch nicht. Also sind wir alle zu Hause geblieben, leider. Deshalb nur ein kurzes Fazit zu den Verlagen, ihren Beiträgen und dem drumherum, welches hauptsächlich über das Internet abgedeckt wurde.

Zuerst einmal muss ich lobend erwähnen, dass wieder sehr viele Verlage den Mut gefunden haben an diesem Tag teilzunehmen, der ja immer auch mit einem leicht zu unterschätzenden Aufwand und Kosten verbunden ist. Mit 35 Comics war der GCT in diesem Jahr auch wieder recht umfangreich und auch die Auswahl war sehr vielseitig. Allerdings gab es auch wieder Veröffentlichungen, deren Sinn mir sich nicht so ganz erschließt, was ihr während meiner Reviews auch ausführlich verfolgen konntet. Ich werde jetzt natürlich nicht auf jedes Review noch einmal einzeln eingehen, sondern verweise stattdessen auf das Ende dieses Artikels, wo ich noch einmal die Reviews per „Tag“ verlinke.

So gab es in diesem Jahr zum ersten Mal die Möglichkeit Feedback zu den Comics abzugeben, auch wenn diese Funktion nur sehr umständlich zu finden war und inzwischen sogar schon wieder abgeschaltet wurde. So sollten/durften die Leser unter www.gratiscomictag.de/lesermeinung ihre Meinung zu den jeweiligen Heften abgeben, was aber nach wie vor nicht berücksichtigt wurde, ist eine Möglichkeit öffentlich und sachlich Kritik an der Organisation und dem Ablauf des Gratis Comic Tages zu üben. Auffällig ist auch, dass selbst zu den Heften nur positive Meinungen zu finden sind, was statistisch gesehen unmöglich ist. In den sozialen Netzwerken wurde bereits mehrfach, auch in den letzten Jahren, die starre Struktur des Gratis Comic Tages kritisiert. Nach Aussagen der Veranstalter würde der Tag sehr gut bei den Händlern und Kunden ankommen, wohingegen Händler die Auswahl der von den Verlagen gewählten Themen nicht immer nachvollziehen können. So gibt es Hefte, die auch nach Jahren noch nicht aus den Lagern verschwunden sind, weil sie schlichtweg niemanden freiwillig reizen, wohingegen andere bereits nach wenigen Minuten vergriffen sind.

Gut, der eine oder andere mag nun behaupten, dass dies durchaus logisch sei, weil man die Nachfrage nur schwer steuern könne. Aber ist der Gratis Comic Tag nicht in erster Linie dazu gedacht Leser an etwas heranzuführen, dass sie im Normalfall selbst nicht sofort kaufen würden? Warum muss ich dann erfolgreiche Titel mit Exklusivmaterial pushen? Es ist doch logisch, dass Sammler genau dies dann haben wollen und stattdessen lieber auf etwas anderes verzichten.
Zwar hat jeder Shop die Möglichkeit die Regeln für die Gratis Comics selbst festzulegen und somit Mengen zu begrenzen, aber dies alleine reicht in meinen Augen nicht. In der diesjährigen Diskussion um den Tag und die Hefte an sich, kam von mir der Vorschlag, die Hefte nicht ausschließlich zum Gratis Comic Tag anzubieten, sondern gezielt auf Kunden, zu reagieren. Denn sind wir einmal ehrlich. Zum GCT hat sich eine Wandermentalität entwickelt, bei der Menschen alle möglichen Händler abgrasen, um möglichst alle Comics zu bekommen, sonst aber nichts kaufen.

Natürlich will man auch neue Kunden gewinnen. Natürlich sollen auch Menschen an Themen und Serien herangeführt werden, die sie üblicherweise nicht lesen. Aber geht das nicht auch anders? Gerade Comicshops kennen ihre Stammkunden. Diese sollten durchaus mehr Gratis Comics bekommen, wie solche, die der Shop nie zuvor gesehen hat. Zusätzlich kann ich aber auch Kunden die regelmäßig bei mir einkaufen jene Gratis Comics mal mit dazupacken, die genau entgegen seiner üblichen Lesegewohnheiten liegen. So hätte man die Chance mehr mögliche Kunden zu erreichen. Man muss einfach sagen, dass alte Sprichwörter noch immer Bestand haben. „Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht!“ ist eines und es sagt auch o ziemlich genau das aus, was beim Gratis Comic Tag passiert. Die „Jäger und Sammler“ greifen zu dem, was sie kennen lassen Unbekanntes liegen.

Daher mein ernst gemeinter Vorschlag: Jeder Stammkunde bekommt drei Hefte gratis und pro Einkauf von je 10 Euro ein Heft, welches nicht seinen üblichen Lesegewohnheiten entspricht und das der Händler auswählt. Jeder, der nur einmal im Jahr und auch nur zu diesem Tag auftaucht und sonst nie, der bekommt maximal 2 Hefte, es sei denn, er kauft auch gleich noch etwas ein. Dann kann man dies wieder an einer gestaffelten Summe festmachen und die Entscheidung dem Händler überlassen. Und alle Hefte, die nach diesem Tag übrig bleiben, egal ob bei Händlern oder Vertrieb, müssten nach genau diesem Muster das restliche Jahr weiterverteilt werden. So hätte man einen optimalen Nutzen des Materials erreicht. So kann man auch vermeiden, dass bereits Tage zuvor Komplettsätze von Händlern auf Ebay angeboten werden.

Ja, was viele nicht wissen ist, das die Hefte auch wenn sie dem Endverbraucher gratis angeboten werden, Geld kosten. Sie kosten in der Herstellung und dem vertrieb Geld, weil keiner arbeitet nun einmal umsonst. Nicht der Künstler, der Redakteur, der Drucker, der Fahrer, der die Hefte zu den Shops liefert und auch die Mitarbeiter in den jeweiligen Geschäften nicht. Aus kaufmännischer Sicht kann ich verstehen, dass einige sich davon etwas wieder in die Kasse spülen wollen. Dennoch finde ich es unrecht damit direkt „Geld zu verdienen“, anstatt die Werbefunktion dieses Tages zu nutzen. Aber ich bin nur ein Einziger, der auch noch zusätzlich nicht allzu viel Gewicht besitzt. Vermutlich werde ich nichts verändern, aber ich kann vielleicht doch zum Nachdenken anregen und auch den Veranstalter ein wenig wachrütteln. Versteht mich nicht falsch, ich finde den Gratis Comic Tag eine tolle Sache, nur so wie es aktuell läuft wird er wohl nicht mehr lange überleben. Ein Umdenken ist wichtig, denn so wie sich der Markt verändert und lebt, muss es auch der Gratis Comic Tag.

Was bleibt mir nun also abschließend zu sagen? Der Gratis Comic Tag ist eine gute Sache, um in neue Titel hineinzuschnuppern. Doch damit er wirklich funktioniert müssen alle Seiten ihr Handeln überdenken. Der Veranstalter müsste offener im Dialog mit den Händlern und Kunden werden. Kritik zulassen und auch darauf reagieren. Die Händler müssten die Art und Weise, wie sie die Comics an den Mann bringen überdenken, und am besten einheitliche regeln aufstellen, damit der Sammeltourismus aufhört und der Kunde sollte seine Mentalität möglichst viel kostenlos zu erhalten endlich über Bord werfen und stattdessen den Tag so nutzen, wie er gedacht ist. Nicht nur das auswählen, was man sowieso kennt, sondern gezielt auf solche Veröffentlichungen gehen, die man nicht wählen würde. Denn nur so kann ich Neues kennenlernen und meinen Horizont erweitern.

So und nun als abschließende Worte: Ja, auch dieses Jahr war der Gratis Comic Tag eine wunderbare Mischung aus allem Möglichen und wenn man sich meine Kritik ein wenig zu Herzen nimmt, kann der Nächste durchaus noch ein Stück besser werden. Vielleicht bin ich dann auch wieder live dabei und kann mehr von den teilweise wunderbaren Aktionen einiger Shops berichten. Denn auch wenn ich hier und heute viel kritisiert habe, so manch ein Shop agiert aus eigenem Antrieb bereits aktiver und nutzt den Tag um Stammkunden zu begeistern und neue Kunden zu gewinnen. Nur mit den Heften alleine schafft man dies aber nicht.

Zuletzt möchte ich mich aber auch noch einmal ganz herzlich bei meinem neuen Comichändler Stefan Kulnik, vom Comicflohmarkt, bedanken, bei dem ich mich bereits jetzt sehr gut aufgehoben und beraten fühle. Es macht eben doch einen großen Unterschied, ob ich einfach nur ein Händler, oder selbst ein begeisterter Sammler bin.

Alle Gratis Comic Tag Reviews auf einen Blick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.