Indie- & Undergroundcomics (Vol. 4) [WHOA! Comics Nr. 16 & TNA United Switched]

Die heutige Ausgabe dieser Reviewserie widmet sich zwei Anthologie-Heften. Zum einen die noch aktuelle Ausgabe von Plem Plems „WHOA! Comics“-Reihe, bevor hoffentlich bald die 17. Ausgabe erscheint, und der One Shot zum 15-jährigen TheNextArt-Verlagsjubiläum, welches über Kickstarter finanziert wurde. Weiterlesen

Rick and Morty – was habe ich da nur verpasst?

Wie konnte es mir nur passieren, dass ich erst kürzlich auf Rick und Morty aufmerksam geworden bin? Wie durch ein Zufall erfahre ich von einem Kollegen von der Serie Rick und Morty. Kurz darauf habe ich mir die ersten Folgen angeschaut und dachte mir: „Was ist das hier nur für ein Quatsch!“ Es blieb jedoch nicht nur bei ein/zwei Folgen …
So finde ich urplötzlich nach und nach gefallen an dieser Serie. Die US-amerikanische Zeichentrickserie von Justin Roiland und Dan Harmon gibt es bereits seit 2013. Der Zuschauer begleitet den alkoholabhängigen Wissenschaftler Rick und seinen Enkel Morty (und seine gesamte Familie) auf aberwitzigen kruden Abenteuern in anderen Dimensionen und der Erde. Wer hätte gedacht, dass wohl noch dieses Jahr eine vierte Staffel erscheint? Wie dem auch sei, es gibt sehr viel Merchandise zu erwerben (Brettspiele, Bettwäsche, Shirts, Becher, Tassen, Figuren etc.). Somit sollte auch mir nun klar sein, dass diese von Kritikern und Zuschauern überaus positiv aufgenommene Serie schon längst Kult Status erreicht hat. Ich denke mal, ich werde der Welle nun auch (zwar etwas verspätet) hinterherjagen und sie reiten …
Wir sehen uns in der anderen Dimension …

Rick und Morty

Rick und Morty

Weiterlesen

Meine Comic-Einkäufe der Woche (KW 35-36/2019)

Dieses Mal gibt es neben meiner regulären Abolieferung wieder ein zweites Bild. Das ist eine Lieferung, die einen langen Weg hinter sich hat. Irgendwie zumindest. Denn hierbei handelt es sich um die Originalzeichnung zur Plem Plem Trading Card Nummer 8 mit Barry Lou Sunshine Jr. von Thorsten Brochhaus. Diese hatte ich im Januar über Twitter ersteigert und sie hat nun mit ein paar weiteren Gimmicks, für die lange Wartezeit, den Weg zu mir gefunden. Bald wird sie mit der anderen Originalzeichnung von Shark Farmer, ebenfalls von Thorsten Brochhaus, gerahmt an meiner Wand hängen. Ich freue mich wirklich sehr darüber

Weiterlesen

Spider-Man & The Avengers (75) [Spider-Man Nr. 27 & Avengers Special: Champions Nr. 1]

Bereits 75 Ausgaben dieser Reviewreihe habe ich verfasst, mal mehr und mal weniger umfangreich, mit mehr oder weniger Avengers und Spider-Man. Die heutige Jubiläumsausgabe enthält zwei 76-seitige Ausgaben, in denen es jeweils zu einem Abschluss kommt. Spider-Man gipfelt in der 300 US-Ausgabe der Serie „Peter Parker: The Spectacular Spider-Man“ und im Avengers Special bringen Mark Waid und Humberto Ramos ihren Champions-Run zu einem Ende …

Spider-Man Avengers Weiterlesen

Review Kurzüberblick (37) [I Hate Fairyland Nr. 3 & Spawn Nr. 118]

Nach einer ziemlich langen Pause und viel Zeit die ich anderweitig genutzt habe gibt es heute mal wieder ein Review von mir. Im heutigen Review Kurzüberblick habe ich den dritten Band von Tokyopops „I Hate Fairyland“-Reihe und den 118. Spawn-Band zusammengefasst. Leider gibt es zumindest bei „I Hate Fairyland“ auch schlechte Neuigkeiten zu vermelden, doch dazu später mehr …

Comic Review Kurzüberblick Weiterlesen

Der Gesang der Strygen Nr. 1: Schatten [Bunte Dimensionen, Oktober 2005]

Der Gesang der Strygen ist schon sehr lange auf meiner Wunschliste. Endlich habe ich mir den ersten Band gekauft und gelesen. Mit 18 Bänden findet diese Serie nach rund zwanzig Jahren ein Ende. Ich werde mir möglichst jeden Monat einen Band kaufen und bin gespannt, ob meine durchaus hohen Erwartungen an diese Comic Serie erfüllt werden können. Verschwörungstheorien finde ich immer sehr spannend. Werden diese mit Mystery-Elementen vereint, entsteht ein Akte-X Mix. Mit diesem ersten Band entsteht ein tiefgründigeres Universum, welches temporeich die Protagonisten einführt. Was es mit den Strygen auf sich haben kann, wird dem Leser nur annähernd näher gebracht. Der Cliffhanger sitzt, denn er macht absolut Lust auf mehr von dem Gesang der Strygen. Ich bin sehr gespannt auf eine hoffentlich grandiose Reihe.

Der Gesang der Strygen Nr. 1: Schatten

Weiterlesen

Ekhö – Spiegelwelt Nr. 8: Die Meerjungfrau von Manhattan [Splitter, Mai 2019]

Ekhö geht in die achte Runde. Diesmal wird es fischig. Ludmilla Tiller und Juri Podrov bekommen es in diesem Band mit einem riesigen Octopus zu tun. Mir hat dieser Band recht gut gefallen. Es ist gute kurzweilige Unterhaltung, welche geradlinig einer Handlung folgt. Etwas abgedreht wird es erst, wenn der Octopus auftaucht, ansonsten ist alles ganz entspannt und angenehm zu lesen.  Es gibt einige Kritiken im Internet zu lesen, welche behaupten, dass dieser Band einer der schlechteren der gesamten Reihe sei.  Ich stimme dem soweit zu, dass es nicht der BESTE Band der Reihe ist. Die Zeichnungen und die Farben sind wie gewohnt jedoch ein Augenschmaus. Vielleicht könnten die nächsten Bände wieder etwas mehr Raffinesse bieten, bzw. weniger routiniert (konstruiert) erscheinen. In diesem Sinne wünsche ich den Lesern eine haarsträubend fischige Lektüre in der traumhaften Metropole von Manhattan.

Ekhö – Spiegelwelt Nr. 8: Die Meerjungfrau von Manhattan

Autor: Christophe Arleston
Zeichner: Alessandro Barbucci, Farben: Nolwenn Lebreton
Format: Hardcover Album
Umfang: 48 Seiten
Inhalt: Ekhö monde miroir: La Sirène de Manhattan
Verlag: Splitter Verlag
Preis: 15,00 Euro Weiterlesen