Chilling Adventures of Sabrina [Panini Comics, April 2021]

Comics zu Serien, die wiederum auf Comics basieren, sind in den letzten Jahren nichts Außergewöhnliches mehr. Manchmal ist es aber auch so, dass man einen Comic zu einer Serie veröffentlicht, der eigentlich die Vorlage zu eben jener Serie ist, die Veröffentlichung aber erst nach einem gewissen Erfolg der Serie stattfindet. „Chilling Adventures of Sabrina“ ist so ein Fall. Doch lohnt sich der Band für Fans und Kenner der Netflix-Serie?

Chilling Adventures of Sabrina:
Schule, Tod und Teufel!

Autor/in: Roberto Aguirre-Sacasa
Zeichner/in:
Robert Hack
Format:
Softcover
Umfang:
160 Seiten
Inhalt:
Chilling Adventures of Sabrina 1-5
Verlag:
Panini Comics
Preis:
20,00 Euro

Weiterlesen

Comics – Made in Germany (3) [Thief Sisters Nr. 1 & Tank Nr. 5]

Comics Made in Germany ist eine Rubrik, die sich vorrangig mit Comics beschäftigt, die in Deutschland und durch deutsche Künstler entstehen. Im Fall von „Tank“ passt das auch zu einhundert Prozent. Bei „Thief Sisters“ hingegen ist das schon schwieriger. Während Autor und Verleger Heinz Olaf Klöppel definitiv aus Deutschland stammt und der Comic auch in Deutschland gedruckt wird, ist Zeichner DKaotic Franzose und lebt in Paris. Dennoch führe ich den Comic hier in dieser Rubrik, weil es größtenteils eine deutsche Produktion ist. Ich hoffe, ihr seht das ähnlich.

Weiterlesen

Comics – Made in Germany (2) [NiGuNeGu Nr. 2 & Kamäleon]

Damit es nicht wieder langweilig wird, werde ich erst einmal versuchen meinen „Bereits-gelesen-Stapel“ in einigermaßen aussagekräftige Reviews zu verfassen. Ich war letztes Jahr sehr ruhig und habe dafür andere Plattformen forciert und aufgebaut. Nun läuft es auch dort ein wenig stabiler und ich kann mich wieder etwas mehr dem geschriebenen Wort hier auf dem Blog widmen. Diesmal in dieser Rubrik der zweite Band von Oliver Milke und Hannes Radkes „NiGuNeGu“ und der erste Band von Björn Hammel und Sascha Dörps „Kamäleon“, dem neuen Kölner Superhelden …

NiGuNeGu Nr. 2 [November 2019]

Autor: Oliver Mielke
Zeichner: Hannes Radke
Format: Softcover
Umfang: 136 Seiten
Inhalt: NiGuNeGu Kapitel 5-8
Verlag: Pyramond Verlag
Preis: 12,00 Euro

Wer hat nicht darauf gewartet, wie es mit dem vertrackten Liebesleben von Martin und Arne unter der neuen Leitung des Flirtgurus weitergeht? Nun, es kommt, wie es kommen muss und die ersten Annäherungsversuche unter der fachmännischen Anleitung des Gurus, gehen für die beiden Freunde mächtig in die Hose. Leider nur nicht so, wie gedacht. Also muss ein Umstyling her, was aber auch nicht den erwünschten Erfolg bringt. Stattdessen entfernen sich Freunde und auch diejenige, bei der Arne wirklich Chancen gehabt hätte. Doch welches Spiel spielt eigentlich der Guru wirklich und weshalb hat er sich diese beiden „Verlierer“ ausgesucht?

Der Fokus des zweiten Bandes liegt auf „Veränderungen“ und dessen, was sie eventuell bewirken können. Doch NiGuNeGu wäre nicht das, was es ist, wenn es da nicht weitaus mehr gäbe. Nun ist es zwar nicht so, dass Oli und Hannes dem Leser mit einem Zaunspfahl die „Moral“ aus diesen vier sehr unterhaltsamen Kapiteln einzuprügeln versuchen, aber sonderlich subtil gehen sie dabei nicht vor, auch wenn die Message klar und verständlich ist. Arne und Martin entwickeln sich trotz einiger persönlicher Rückschläge charakterlich sehr interessant weiter und das Ende dieses Bandes ist fast schon wie eine Art Abschied.
So wirkt es zumindest. Denn bisher gibt es leider auch kaum Infos, ob und wie es mit den beiden und ihrem Liebesleben weitergeht.
Dabei sind Hannes‘ Zeichnungen nach wie vor grandios und ich bin einfach nur begeistert, von diesem Cartoony/Manga-Mix, den er auch hier wieder zu Paper bringt. Im Gegensatz zum ersten Band wirkt dieser Zweite deutlich freundlicher und hoffnungsvoller, was vor allem an der Farbgebung liegt.

Ja, ich bin vielleicht ein wenig voreingenommen, weil ich mit den beiden Künstlern und auch deren Protagonisten ein größtenteils übereinstimme. Aber seien wir doch einmal ehrlich. Wo bekommt man heutzutage noch eine unterhaltsame Bro-mantic Comedy, mit so genialem Artwork und charmanten Figuren im sehr solide verarbeiteten Softcovertaschenbuch mit über 130 Seiten für gerade einmal 12 Euro. Ich hoffe nur inständig, dass Arnes und Martins Reise hier noch nicht beendet ist.

Kamäleon: Stille Nacht [November 2019]

Autor: Björn Hammel
Zeichner: Sascha Dörp, Harald Lieske, Alena Braune
Format: Hardcover
Umfang: 80 Seiten
Inhalt: Kamäleon: Stille Nacht, Kamäleon: Chamaeleonidae
Verlag: Kult Comics (Comic Combo Leipzig)
Preis: 20,00 Euro

Ein Irrer treibt in Köln sein Unwesen und entfernt seinen Opfern die Stimmbänder. Dies ruft Kölns neuesten Helden, das Kamäleon auf den Plan, der gemeinsam mit dem Polizeikommissar Schaller auf der Suche nach dem Wahnsinnigen ist, der Köln so kurz vor Weihnachten eine „Stille Nacht“ bescheren will …
Auch das zweite Verbrechen, dem sich das Kamäleon stellen muss, hat es in sich. Wie weit lässt sich unser Held mit in die düsteren Abgründe eines Mordes ziehen, bevor er den wahren Schuldigen findet?

Deutschland ist bekannt für durchaus gelungene Kriminalgeschichten. Nicht umsonst sind Serien wie „Tatort“, oder „Polizeiruf 110“ Quotengaranten im Deutschen Fernsehen. Warum also sollte dies nicht auch im Comic funktionieren, wenn man es noch mit ein wenig aktuell beliebten „Superhelden-Salz“ würzt.
Und?
Funktioniert es?
Ja, es funktioniert. Sehr gut sogar. Die Ermittlungen, die Hammel und Dörp hier in die Gänge leiten sind von Anfang an spannend und schlüssig aufgebaut. Das gesamte Setting, welches die beiden Künstler hier kreieren ist ins ich stimmig und erinnert an die glorreichen großen Tatort-Erfolge, plus eben ein wenig Superheldencharme, auch wenn dieser eher minimalistisch ausfällt und eine Art Bonus darstellt. Denn so richtig relevant werden die „Kräfte“ des Kamäleon erst im großen Finale, was aber visuell sehr eindrucksvoll von Sascha Dörp dargestellt wird. Saschas leicht kantiger und dadurch sehr markanter Stil, zusammen mit den Illustrationen von Harald Lieske, der die „Graffiti“ der „Stille“ umsetzt, erweckt ein zweidimensionales Köln binnen weniger Panels zum Leben.

Wenn ihr echte Crime-Fams seid und auch Superhelden mögt, zusätzlich gerne mal abseits des bekannten Mainstreams auf der Suche nach etwas „Anderem“ seid, kann ich euch „Kamäleon: Stille Nacht“ nur wärmstens ans Herz legen. Die Ausgabe gibt es wahlweise als Hardcover für 20 Euro, oder auf 49 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe mit von Björn Hammel und Sascha Dörp handsignierter exklusiver Exlibris und Musik-Album-CD „Importunity“ von Quatorze, für 40 Euro.

Shoplinks:

„NiGuNeGu“ Band Nr. 2 bei Amazon bestellen.
„Kamäleon: Stille Nacht“ bei Amazon bestellen.

Review Quickie (22) [Spider-Man (2018) Magazin Nr. 14 & Lego Batman Magazin Nr. 9]

Ja, es war lange, sehr lange sogar, ziemlich ruhig und ich habe schon oft versprochen, dass ich das ändern werde. Nun, ich will euch nichts vormachen, die Zeit ist mein größter Feind und ich werde euch nichts versprechen, was ich definitiv nicht halten kann. Derzeit ist mein Leben mehr oder weniger turbulent, aber eventuell werde ich das mal in einem vermutlich längeren Blogpost alles rauslassen müssen. Wer möchte, kann mir auch gerne auf TikTok folgen, oder auf Twitch, wo ich derzeit etwas aktiver bin, einfach, weil es gute Ventile für meine aktuelle Lage sind. Doch nun möchte ich dennoch versuchen erst einmal wieder ein Review zu verfassen, von den vielen Dingen die ich im letzten Jahr gelesen, aber nicht rezensiert habe. Den Anfang machen heute die Mai/Juni-Ausgaben der beiden Magazinreihen von Spider-Man und Lego Batman aus dem Jahr 2020 …

Review Quickie Small Weiterlesen

Starchild #1, #2 und Making-of [TheNextArt, August 2020]

Vor geraumer Zeit habe ich beim TheNextArt Verlag bestellt. Die Serie Starchild ist mir bisher noch unbekannt gewesen. Mein erster Eindruck ist übrigens äußerst positiv. Die Comics wurden mithilfe von Crowdfunding finanziert. Auf der Rückseite der Hefte stehen die Unterstützer jeweils namentlich erwähnt. Normalerweise kostet ein Heft 5,00 Euro, doch derzeit gibt es alle drei Hefte zum Angebotspreis für 12,00 Euro auf der Verlagsseite zu erwerben. Autor und Zeichner Hannes Klesse scheint ein sehr sympathischer Mensch zu sein. Sehr transparent wird dem Leser nicht nur im Making-of erläutert, wie sein Comic entstanden ist und wo die Reise hingehen wird. Mir persönlich gefällt es immer sehr gut, wenn der Leser an die Hand genommen wird, persönliche Einblicke in das Leben eines Comic-Künstlers erhält und man letztendlich die Freude des Schaffens spürt. Noch besser wird es natürlich, wenn Story und Zeichnungen den Leser mitreißen und überzeugen. So siehts aus, die Hefte faszinieren und machen definitiv Lust auf eine Fortsetzung. Also nicht lange fackeln und Starchild erwerben!

Starchild

Starchild

Starchild

Autor: Hannes Klesse
Zeichner: Hannes Klesse
Format: Heft
Umfang: 20-24 Seiten
Inhalt: Starchild
Verlag: TheNextArt Verlag
Preis: je 5,00 Euro Weiterlesen

Attack on Titan Deluxe Edition Band Nr. 7 [Carlsen/Kōdansha Ltd., Oktober 2020]

Attack on Titan hatte es bei mir zu Beginn etwas schwierig. Während der Anime mich bereits mit der ersten Folge sofort in den Bann geschlungen hat, dachte ich, der Manga tut dies auch. Ich muss zugeben, die erste Folge der Anime Serie ist sehr aufwühlend und man möchte unbedingt mehr erfahren. Es ist sehr theatralisch inszeniert und auch zeitweise in die Länge gezogen. Durch die sympathischen Charaktere entsteht jedoch eine zunehmend emotionale Verbindung. Die Spannung aufgrund der Gegebenheiten vor Ort nehmen häppchenweise immer mehr zu. Die grandiosen Kämpfe sind langwierig und mehr als ausgiebig in Szene gesetzt worden. Manchmal hat man das Gefühl, die Handlung besteht nur aus Kämpfen. Doch genau im richtigen Moment schafft es der Zeichner und Autor, das Ruder herumzudrehen und den Leser mit wichtigen Informationen zu füttern, welche die Handlung immer spannender gestalten. So erfährt man nach und nach das gesamte Ausmaß zwischen der Menschheit und den Titanen. Das alles in Kombination macht die Reihe unglaublich spannend und nervenaufreibend. In diesem Fall sind die Deluxe Ausgaben wirklich eine hervorragende Investition. Bleibt am Ball, wenn es um die Geschichte der Titanen und die der Menschheit geht. 

Attack on Titan Deluxe Edition Band Nr. 7

Autor: Hajime Isayama
Zeichner: Hajime Isayama
Format: Hardcover
Umfang: 568 Seiten
Inhalt: Shingeki no Kyojin (進撃の巨人) Vol. 19-21
Verlag: Carlsen Manga
Preis: 25,00 Euro Weiterlesen

2020 Visions Band Nr. 1 [Dantes Verlag, September 2020]

Immer wieder gibt visionäre Werke, die massiven Einfluss auf die Gesellschaft haben. George Orwells „1984“ ist zum Beispiel ein solches Werk, in dem die Überwachung des Staates fast schon vorhergesagt wurde. Allerdings liese sich hier hervorragend darüber streiten, ob dies auch passiert wäre, wenn es Orwells Roman nicht gegeben hätte. In eine ähnliche Kerbe schlägt nun der erste Band von Jamie Delanos „2020 Visions“ …

2020 Visions Band Nr. 1

Autor/in: Jamie Delano
Zeichner/in:
Frank Quitely, Warren Pleece
Format:
Hardcover
Umfang:
156 Seiten
Inhalt:
2020 Visions (1997) 1-6
Verlag:
Dantes Verlag
Preis:
22,00 Euro
Weiterlesen

Alan Moores Cinema Purgatorio präsentiert: The Vast Band Nr. 1 [Dantes Verlag, September 2020]

Auch der heute vorgestellte Band ist wieder Material aus Alan Moores Cinema Purgatorio und bringt die guten alten Kaiju-Monster, ähnlich Godzilla, Mothra & Co. zurück. Doch trotz der Thematik und der Zugehörigkeit zu Moores Anthologie-Reihe ist dieser Band ausnahmsweise mal nicht ab 18, sondern kann auch schon von 16-jährigen gelesen werden. Spaß beiseite, freut euch auf „The Vast“ von Christos Gage und Gabriel Andrade …

Alan Moores Cinema Purgatorio präsentiert: The Vast Band Nr. 1

Autor/in: Christos Gage
Zeichner/in:
Gabriel Andrade
Format:
Hardcover
Umfang:
116 Seiten
Inhalt:
Alan Moore’s Cinema Purgatorio (2016) 1-18 (V)
Verlag:
Dantes Verlag
Preis:
20,00 Euro
Weiterlesen

Five Nights at Freddy’s: Die silbernen Augen – Die Graphic Novel [Panini Comics, August 2020]

Es gibt nur wenige Phänomene, die auf so viele verschiedene Bereiche der Popkultur Auswirkungen haben, wie das kleine Kultgame „Five Nights at Freddy’s“. Egal ob PC, Mobile oder Konsole, für fast alles gibt es Portierungen dieser eigentlich recht einfachen Spielidee, dessen eigentliche Faszination der Horror, die inneren Ängste eines jeden von uns, ist. Nachdem es bereits diverse Kurzfilme, bisher leider nur auf Youtube, einige sehr gelungene Songs und Compilation Alben, sowie die Romanreihe gibt, erfreut uns Panini nun mit der Graphic Novel-Adaption des ersten New York Bestseller-Romans.

Five Nights at Freddy’s: Die silbernen Augen – Die Graphic Novel

Autor/in: Scott Cawthon, Kira Breed-Wrisley
Zeichner/in:
Claudia Schröder
Format:
Softcover
Umfang:
192 Seiten
Inhalt:
Five Nights at Freddy’s GN: The Silver Eyes
Verlag:
Panini Comics
Preis:
20,00 Euro
Weiterlesen

Zombieman Nr. 4 [Weissblech Verlag, Juli 2020]

Der Rächer der lebenden Toten ist wieder unterwegs. Zombieman schlägt zurück. Morgens auf dem Weg zur Arbeit in der Bahn, habe ich dieses Heft gelesen. Die Zeit wurde langsamer, ich bin komplett in die Welt des Untoten Menschen eingetaucht. Eine gefühlte Ewigkeit saß ich in der Bahn, doch an der Endstation hatte ich das Heft bereits durch. So muss sich gute Unterhaltung einfach anfühlen! Dies bestätigen mit Sicherheit nicht nur der Verleger, sondern auch zahlreiche Fans. Nicht umsonst hat sich der Zombieman für weitere Ausgaben qualifiziert. An sich waren doch nur 3 bis 4 Hefte geplant, doch wenn der Zombieman das Herz der Fans schneller schlagen lässt, dann wird es definitiv auch weitere gruselige bzw. coole Storys geben! So endet der erste große Story-Plot mit diesem Heft und ein neuer kann beginnen. Wer war den noch mal Richard Grimmel? Das werden wir bestimmt dann bald erfahren …

Action, liebes Publikum

Action, liebes Publikum

Zombieman Nr. 4

Autor: Levin Kurio
Zeichner: Levin Kurio (Roman Turowski – Innencover)
Format: Heft
Umfang: 36 Seiten
Inhalt: Zombieman – Showdown im Monyer-Gebäude
Verlag: Weissblech Verlag
Preis: 4,90 Euro Weiterlesen