Jason Bartsch Live in Dortmund (Moderator, Texter, Poetry-Slam Held und Musiker) [ FZW Dortmund, Februar 2020]

Vielleicht gibt es einige unter den Lesern, die noch nie etwas von Poetry-Slam gehört haben. Jason Bartsch ist derzeit mit seiner Band auf Deutschlandtour unterwegs. Nicht nur im Ruhrgebiet kennt man also Jason Bartsch. Ich habe ihn damals beim Poetry-Slam entdeckt. Jason Bartsch fasziniert umgehend mit seinen auf den Punkt gebrachten lyrischen Texten auf der Bühne. Direkt, politisch, ernst und traurig, die Texte bewegen den Zuhörer sofort. Die Message ist jedes Mal klar und deutlich herauszuhören, schnörkellos direkt und mit viel Stimme und Gestik auf der Bühne präsentiert er seinen Charme und seine Texte.  Jetzt ist er auf Tour und bringt seine Band mit, er macht Musik. Wir wussten zuerst nicht so richtig, was uns erwartet, da wir Jason Bartsch bisher nur beim Poetry-Slam gesehen haben. Sollte die Veranstaltung im FZW etwa bestuhlt sein? Dem ist nicht so gewesen, wie bei einem Konzert standen die Leute in der kleinen Halle. Ich bin erstaunt gewesen, dass es so voll war, waren die Karten im Vorverkauf mit rund 20,00 Euro doch eventuell etwas teuer? Jedenfalls wollte ich Freunde von Jason Bartsch überzeugen, doch 20 Euro auszugeben für jemanden den man vielleicht noch nie gehört hat, ist für den einen oder anderen ggf. etwas zu viel. Wie dem auch sei, im Vorprogramm gab die Musikerin Aylin Celik ihr Bestes um die Meute auf Jason Bartsch einzustimmen. Aylin Celik hat wirklich eine tolle Stimme. Ohne Instrumente, nur mit ihrer Stimme stand sie auf der Bühne und konnte das Publikum für sich gewinnen. Was ich den Lesern letztendlich sagen möchte, ist, dass Jason Bartsch definitiv ein Besuch Wert ist, denn seine Tour lohnt sich. Hundelieder, Katzenlieder und allerhand weired Zeugs bringt nicht nur die Oma zum Lachen, sondern garantiert auch DICH 😉

Mit freundlicher Genehmigung von Jason Bartsch

Mit freundlicher Genehmigung von Jason Bartsch

Weiterlesen

JL8 Special #294

Wie ihr bereits wisst arbeitet Yale derzeit an einem Creator Owned Comicprojekt und hat deshalb kaum Zeit für die JL8. Aus genau diesem Grund gibt es auch kaum neue Bilder der JL8-Recken oder andere Comissions. Dafür hat Yale nun ein paar Zeichnungen seines Projekts auf Instagram veröffentlicht und diese wird es ab heute und für die nächsten Wochen hier im Special zu sehen geben.

Viel Spaß damit!

Weiterlesen

Banana Fish – Ultimative Edition Band Nr. 1 [Panini Comics, Februar 2020]

Neben diesem ausführlichen Review gab es auf TikTok und Instagram während des Livestreams am 14. März 2020 noch ein Review. Aber da dies natürlich nur ein Stream war und es keine weitere Aufzeichnung davon existiert, werde ich in den nächsten Tagen noch ein kleines 1-Minute-Review auf TikTok veröffentlichen. Daher empfehle ich euch auch den TikTok-Kanal zu abonnieren, da dort auch weitere Inhalte erscheinen, als hier auf dem Blog, auch wenn es derzeit dort etwas ruhiger ist. Das wird sich aber wieder ändern. Nun aber erst einmal das Review zur Ultimativen Edition von Banana Fish. Lohnt sich der Manga bei seinem zweiten Start unter Panini und findet er diesmal vielleicht sogar seinen Abschluss?

Banana Fish – Ultimative Edition Band Nr. 1

Autor: Akimi Yoshida
Zeichner:
Akimi Yoshida
Format:
Manga Softcover mit Schutzumschlag
Umfang:
388 Seiten
Inhalt:
Banana Fish (1986) Vol. 1-2
Verlag:
Panini Manga
Preis:
19,00 Euro
Weiterlesen

Meine Comic-Einkäufe der Woche (KW 12/2020)

Diese Woche war es nicht so viel, sondern nur eine kleine Handvoll Ausgaben, plus Extras. Da wären das aktuelle Lego Batman Magazin, mal wieder mit einer Batman-Figur. Ein wenig mehr Abwechslung und nicht alle drei bis vier Ausgaben ein Batman wäre schon wünschenswert. Außerdem das erste Trade der neuen Ghost Spider-Ongoingserie. Dann die neueste Ausgabe der WHOA Comics plus Trading Card und der signierte Trailer Comic zu „Don’t Touch It!“ von Timo Grubing.

Weiterlesen

Review Quickie (20) [Spider-Man Magazin (2018) Nr. 12 & Lego Batman Magazin Nr. 7]

Corona hier, Corona da. Ja, der Virus schränkt unser aller Leben ein, und das teils massiv. Derzeit muss ich auch zu Hause bleiben, abe rnicth etwa weil ich Corona hätte, sondern weil ich seit Ende Januar, wo ich eine Virusgrippe hatte, die ich auch gut überstanden habe, mit Husten zu kämpfen habe. Ein nerviger Krabbelhusten, der einfach nicht weggehen will. Und da jeder mit Erkältungssymptomen im Bereich der Pflege und Betreuung nicht arbeiten darf, muss ich eben dem Folge leisten, auch wenn es mir vom Husten abgesehen, ganz gut geht. Also versuche ich die Zeit für mich und meine Kids zu nutzen und hin und wieder hier auf dem Blog etwas zu veröffentlichen …

Review Quickie Small Weiterlesen

Meine Comic-Einkäufe der Woche (KW 09-11/2020)

Heute bin ich nicht nur reichlich spät dran, sondern sammel auch gleich drei Wochen am Stück. Die letzten Wochen waren ein wenig stressig und dank Corona wird sich das wohl auch in den nächsten Wochen nicht ändern, wobei ich schon jetzt gehörig die Schnauze voll habe. Alle schieben Panik, Schulen, Kitas, usw. sind zu und ich als alleinerziehender Vater muss sehen, wie ich zurecht komme. Nun gut, irgendwie passt es ja doch und bevor ich jetzt auch noch hier ausraste, wegen Corona, zeige ich euch lieber, was in den letzten Wochen den Weg in meine Sammlung gefunden hat. Die Olivia Vieweg Sachen sind übrigens wieder mit Sketch versehen und signiert, was mich besonders freut.

Weiterlesen

Dominiks Comic Lieferung im Februar 2020

Bereits in den letzten Monaten habe ich für meine Verhältnisse sehr viel in Comics investiert. Ich wollte eigentlich weniger Geld monatlich ausgeben für Comics, doch auch im Februar haben die Comics mich überrascht und flattern vermehrt per Post in mein Haus. Natürlich freue ich mich sehr über so viele bunte Comics, doch neben dem anstehenden Umzug und der allgemeinen Arbeit braucht man immer mal etwas Ruhe und Zeit, um ein Comic auch zu genießen. Ich lese derzeit nicht nur Comics, sondern auch den aktuellen Roman zu Game of Thrones (Band 5: Ein grimmiger Feind, ein treuer Freund). Hinzu kommen auch noch einige Serien auf Netflix und Amazon, die man beginnt und fallen lässt, oder einfach „durchsuchten“ muss …
Jedenfalls versuche ich, in den nächsten Monaten mal wieder etwas weniger in Comics zu investieren …

Weiterlesen

Der Wüstenharem Nr. 2 [KAZÉ Manga, Februar 2019]

Wer hätte das gedacht, dass ich mal einen Romanze Manga lese. Als Geschenk von meiner Freundin erhalten, war ich am Anfang erst etwas irritiert. Bereits nach dem ersten Band waren meine Bedenken verschwunden und ich habe beschlossen, mir alle zehn Bände nacheinander zu besorgen. Ein Prinz zum Verlieben, so steht es auf dem Cover. Mishe, ehemals eine Sklavin, wird zu einer Nebenfrau von Prinz Kallum. Immer mehr wird ihr langsam bewusst, was sie an Prinz Kallum mag, ob sie sich in ihn verlieben wird? In der Realität ist sie doch nur eine von vielen seiner Nebenfrauen und er spielt doch nur mit ihr wie mit allen anderen Frauen auch. In Jalbara sind Frauen weniger Wert als Tiere, nicht nur aus diesem Grund hasst sie die königliche Familie …

Der Wüstenharem Nr. 2

Weiterlesen