Review Kurzüberblick (20) (Nightwing Paperback Nr. 2, Teenage Mutant Ninja Turtles Nr. 6)

Ein bisschen bunt gemischt wird es im heutigen Kurzüberblick. Denn neben dem zweiten Nightwing-Band mit den Tie-Ins zur Nacht der Eulen gibt es den inzwischen sechsten Band der Teenage Mutant Ninja Turtles, mit der zweiten Hälfte der Micro-Series, die sich mit den vier Freunden der Turtles beschäftigt. Und jetzt viel Spaß mit den Kurzreviews in meiner üblichen Länge … 😀

Comic Review Kurzüberblick Weiterlesen

Meine Comiclieferung für Mai/Juni 2014

Nach einem kleinen Hin und Her mit dem Paketanbieter Hermes und nicht ganz so glücklicher Zustellversuche habe ich heute meine aktuelle Lieferung von meinem Stammcomicshop aus dem nahegelegenen Hermes-Shop abgeholt …

Comiclieferung 06-07-14

Weiterlesen

Review Kurzüberblick (7) (Nightwing Nr. 1, Animal Man Nr. 3, Swamp Thing Nr. 3)

Diesmal gibt es gleich drei Kurzreviews, und zwar aus der DC-Ecke. Mit Animal Man Nr. 3 und Swamp Thing Nr. 3 schlägt das Tote Welt-Crossover (im Original „Rotworld“) so richtig zu und dann gibt es noch den ersten Paperback zu Nightwing …

Comic Review Kurzüberblick Weiterlesen

Meine Comiclieferung für Dezember 2014/Januar 2014

So kurz vor dem Jahresende habe ich natürlich noch einmal Lieferung aus Erfurt von meinem Stammshop Comic Attack erhalten. Dabei sind unter anderem der zweite Band von Saga und das erste Trade zu Nightwing, sowie meine üblichen Abos. 🙂

Comiclieferung 12-13

  • Simpsons Winter Wirbel #7
  • Saga #2
  • Spawn #107 (Das letzte Heft der Serie)
  • Justice League #19
  • Batman #20
  • Nightwing Paperback #1
  • Avengers – Die Rächer #8
  • Age of Ultron #3
  • Age of Ultron #4
  • Age of Ultron Sonderband #2
  • Die neuen X-Men #6
  • Das Marvel Universum gegen die Avengers
  • Der ultimative Spider-Man Magazin #5
  • Detektiv Conan #78

Batman – Bruce Wayne: Mörder #2 [Panini, Oktober 2003]

Mit dem heutigen zweiten Teil endet auch schon die erste Storyline welche sich dem Alter Ego, Bruce Wayne, als Ziel einer Verschwörung angenommen hat. Fortgesetzt wird das Ganze dann in „Bruce Wayne auf der Flucht“, welches ich auch beizeiten hier vorstellen werde…

Batman: Bruce Wayne – Mörder #2

Bruce sitzt noch immer in Blackgate, zusammen mit seiner Leibwächterin Sasha. Er sagt zu nichts ein Wort. Gibt keine Schuld oder Unschuld zu. Bittet um keine Hilfe, außer Alfred. Mithilfe eines kleinen Codes, den ihm Alfred schon in seiner Jugend beibrachte, bittet er ihn um Unterstützung.
Kurz darauf schlägt Bruce drei Mitinsassen krankenhausreif. Eine Tat, die seine Freunde (Nightwing, Orakel, Robin, Alfred) nicht glauben können. Immer mehr schürt sich die Angst, dass Bruce die Tat doch begangen haben könnte. Immerhin hat er sich seit dem Attentat auf Gordon sehr verändert.
Doch plötzlich ändert sich alles als Bruce aus dem Gefängnis flüchtet, und nicht nur seine Freunde müssen erkennen, dass Bruce tot ist und nur noch Batman überlebt.
FAZIT:
Ein starker Band. Sehr stark. Bruce zerbricht immer weiter. Immer weniger sieht er sich als Mensch, Bruce Wayne, und immer mehr als der Kämpfer Batman.
Gerade das Kapitel „Nagende Zweifel“ aus Batman: Gotham Knight #26, ist ein Meisterwerk. Dreht es sich doch hier größtenteils nur um Alfred und Leslie, die sich gegenseitig, versuchen klar zu werden, was Bruce getan haben könnte. Ob er es wirklich war, oder sie es ihm überhaupt zutrauen würden.
Die gleiche Frage stellen sich in diesem Kapitel auch Dick und Tim. Dick als ersten Robin, der inzwischen erwachsen und selbstständig ist und niemals an seinem Adoptivvater und Mentor zweifeln würde, und Tim als aktueller Robin, der von Dick gelernt hat, alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, die zur Wahrheit führen. Besonders gelungen finde ich hierbei den Dialog:

Dick:

  • ERSTENS: Solange du mit Batman oder mir bist, bist du sicher. Wir lassen nie zu, dass dir etwas geschieht.
  • ZWEITENS: Wir geben nie auf. Noch nie ist jemand, der Batmans Mission kennt, umgehauen worden ohne wieder aufzustehen.
  • UND DRITTENS: Batman tötet nicht. Niemals.

Tim:

  • ERSTENS: Jason Todd.
  • ZWEITENS: Jim Gordon.
  • UND DRITTENS: Bisher.
  • Sorry.

Das ist meiner Meinung nach ganz großes Comic-Kino. In dem ganzen Kapitel gibt es gerade mal eine knappe Doppelseite mit Kampfaction, und trotzdem war sie spannender als so manches Großevent der letzten Jahre, in denen in jeder Ausgabe die Welt untergeht.

„Bruce Wayne: Mörder #2“ bei Amazon bestellen.

Batman – Bruce Wayne: Mörder #1 [Panini, August 2003]

Was passiert wenn man nicht Batman, sondern Bruce Wayne an den Pranger stellt? Dieser Thematik hat sich die Storyline „Bruce Wayne: Mörder“ angenommen, die ich Euch heute und morgen präsentieren möchte.

Batman: Bruce Wayne – Mörder #1

Bruce Wayne ist eine Stütze von Gotham, ein bedauerliches Waisenkind, das in jüngster Kindheit beide Eltern durch ein Verbrechen verlor, ein Misanthrop, der fast im Alleingang Gotham nach Niemandsland wieder aufgebaut hat, und er ist ein Mörder. Dies zumindest glaubt die Justiz als Bruce Wayne mit der Leiche von Vesper Fairchild im Arm gefunden wird.
War er es wirklich? Ist es eine Falle? Wer will Bruce oder vielleicht auch Batman schaden? In welchem Zusammenhang steht Sasha Bordeaux damit? Viele Fragen, keine Antworten. Nightwing, Robin, Orakel, Batgirl, sogar Alfred, alle wollen helfen, doch Bruce will keine Hilfe. Er will, muss, es alleine schaffen. Doch manchmal sind Freunde, Verbündete, alles, was man noch hat.
FAZIT:
Als Batman-Gelegenheitsleser versuche ich immer wieder, besondere Storys zu ergattern. Das dabei zwangsläufig auch immer wieder die Storyline „Bruce Wayne: Mörder“ gefallen ist verwundert mich nach dem ersten Band nicht mehr. Atmosphärisch dicht, spannend und mit größtenteils grandiosen Zeichnungen (einzig die Nightwing Geschichte fand ich etwas daneben, da Dick stellenweise wie Michael Jackson aussieht), hat mich dieser Band sofort in seinen Bann gezogen. Einmal mehr wird hier Bruces gemarterte Psyche auf eine harte Probe gestellt, die diesmal nicht Batman als Ziel hat, sondern sein unbeschuldetes Bürgerliches Ich, Bruce Wayne.

„Bruce Wayne: Mörder #1“ bei Amazon bestellen.

Batman: The Dark Knight #1 [Panini, Juni 2012]

Es ist Mittwoch. Mitte der Woche und Mitte der Reviewstrecke zu den Relaunch-Heften. Heute wird es düster mit Batman: The Dark Knight…

Batman: The Dark Knight #1

Variant Cover A

Eigentlich sollte es ein wunderbarer Abend werden, als Bruce Wayne auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung auftaucht. Doch schon als er Besuch von einem Lieutnant Forbes erhält, der ihm einen Zusammenhang mit Batman vorwirft, droht der Abend ins negative zu kippen. Als er dann auch noch als Batman nach Arkham Asylum gerufen wird, weil dort ein Ausbruch droht, ist es mit der Ruhe vollends vorbei…
Auch Dick Grayson muss nach seiner Zeit als Batman endlich wieder zur Ruhe kommen. Indem er sich sein eigenes Loft mietet und wieder als Nightwing unterwegs ist, hofft er wieder sein eigenes Leben führen zu können. Doch ausgerechnet jetzt taucht Haleys Zirkus wieder in der Stadt auf. Der Ort an dem seine Schicksalhafte Laufbahn als Verbrechensbekämpfer an der Seite von Batman begann, als Tony Zucco den Draht durchtrennte und seine Eltern in den Tod stürzen lies…

FAZIT:

Variant Cover B

Bei „The Dark Knight“ ist es ähnlich wie bei „Superman“. Die Hauptstory interessiert mich kaum, und die Zweitgeschichte ist einfach nur toll. Nicht etwa das The Dark Knight schlecht ist. Es ist einfach nur zu gewöhnlich. Nichts besonderes. Und davon habe ich schon genug. Anders ist es bei Nightwing. Der Kampf mit seiner Vergangenheit, und seine Selbstfindung wirken sehr interessant und ich hoffe das sich daraus einige starke Momente ziehen lassen.
Dennoch werde ich dei Heftserie nicht weiter verfolgen und statt dessen lieber auf ein Nightwing-Trade hoffen.

Neben der regulären Ausgabe, gab es noch zwei Variantcover. Variantcover A (limitiert auf 1500 Exemplare) für 4,95€, war zuerst auf dem Comic-Salon in Erlangen erhältlich und das Variantcover B (limitiert auf 333 Exemplare) für ca. 30€ gab es in Online- und Comicshops.

  • Format: Heft
  • Umfang: 52 Seiten
  • Preis: 4,95€
  • Erscheint: monatlich
  • Beinhaltet: US-Batman: The Dark Knight & US-Nightwing

Batman (2001-2003) #14 – Officer Down (Teil 3) [Panini, Juni 2002]

Heute folgt auch schon der dritte und abschließende Teil der „Officer Down“-Storyline mit Ausgabe Nummer 14 der Batman-Serie von 2001 bis 2003 aus dem Panini-Verlag…

Weiterlesen