Ma-Co-Re-Mix (Vol. 80) [Civil War II No. 6 & Spider-Woman (2. Serie) Nr. 2]

Heute geht es mit der Hauptserie und einem weiteren Tie In-Band weiter. Während die Hauptserie bereits bei der sechsten Ausgabe angekommen ist und ziemlich viel Staub aufgewirbelt hat, ist es in so manchem Tie In noch recht ruhig geblieben, oder sie berühren das Event nur kurz am Rande. Ähnlich ist es auch mit Spider-Woman, obwohl die Auswirkungen hier doch um einiges deutlicher sind, wie ihr gleich lesen werdet …

MaCoReMix

Civil War II Nr. 6 [Juni 2017]

Autor: John Allison, Brian Michael Bendis, Chuck Brown, Declan Shalvey
Zeichner: David Marquez, Rosi Kämpe, Declan Shalvey, Chris Visions
Format: Heft
Umfang: 52 Seiten
Inhalt: Civil War II (2016) 5 & Civil War II: Choosing Sides (2016) 4
Verlag: Panini Comics
Preis: 4,99 Euro

Der Kampf zwischen den Helden tobt, der Luftraum über New York ist gesperrt. Das Team um Tony Stark greift das Team von Carol Danvers an, weil jeder der Beiden glaubt, im Recht zu sein. Die Menschheit kann nur zusehen, wie sich ihre Helden über dem Triskelion gegenseitig an die Gurgel gehen und auch die zu Hilfe gerufenen Inhumans können den Streit nicht schlichten. Doch plötzlich wird es ruhig, als Ulysses wieder eine Vision hat, in der der junge Miles Morales offenbar Steve Rogers getötet hat …
Unterdessen nutzen einige kleine Gauner die Chance, ihr „Konto“ ein wenig aufzubessern. Doch es gibt noch immer „Helden“ die etwas dagegen haben, wie der Punisher …
Katie, Jack und Julie vom Power Pack hingegen genießen die freie Zeit auf einem Schulcampus und philosophieren über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und sorgen ganz nebenbei für ein kleines bisschen Ordnung …
Nick Fury muss sich unterdessen mit Natasha Romanov, alias Black Widow herumschlagen, die ihn an seinem Fortkommen hindern will …

Es wird gekämpft, es wird diskutiert, aber so richtig viel passieren …
Naja, zumindest, bis man zu den letzten 5 Seiten kommt. Ab dann beginnt es nämlich spannend zu werden. Doch die ersten 18 Seiten mit gegenseitigen Schuldzuweisungen, Kämpfen von ehemaligen Freunden und Verbündeten, kann man sich sparen. Das hätte man locker in maximal 2-4 Seiten verpacken können. Gut, David Marquez Zeichnungen entschädigen schon ein bisschen dafür, aber da täte es auch ein Pin Up- oder Artbook. Denn so wirklich gehaltvoll sind die Texte nicht. Tja, aber dafür sehen die Bilder cool aus. Langsam aber sicher festigt sich bei mir der Vergleich, dass Bendis an Events und Teamserien in etwas so effektiv ist, wie Michael Bay an Kinofilmen. Sieht gut aus, aber Köpfchen braucht man dazu nicht.
Wesentlich interessanter sind da mal wieder die kleinen Kurzgeschichten aus den Choosing Sides, auch wenn nicht alle auf dem gleichen Niveau sind. Die Power Pack-Story finde ich persönlich eher befremdlich, weil sich keine Verbindung zum Event finden lässt und die Kids bisher auch keine Rolle spielten. Der Punisher macht echt Laune und auch wenn es inhaltlich eher kurz gehalten wird, sieht dafür aber wirklich gut aus. Das dirty Artwork von Chris Visions ist eine willkommene Abwechslung und gefällt mir sehr gut. Ebenfalls abwechslungsreich ist der vierte Teil des Nick Fury-Arcs, der komplett ohne Text auskommt und die Story nur in Bildern erzählt. Und selbst diese bedienen sich fast ausschließlich Schwarz, Weiß und der Farbe Rot. Sonst kaum andere Farben. Äußerst gelungen und sehr gut.

Wieder einmal sind die Zusatzgeschichten besser, als die Hauptstory, wobei man hier von „Story“ nicht einmal wirklich reden kann. Das meiste sind schöne Bilder, mit viel inhaltsarmem Text und noch mehr Gekloppe. Dann doch lieber die Choosing Sides.

Spider-Woman (2. Serie) Nr. 2: Beste Feindinnen [Juli 2017]

Autor: Dennis Hopeless
Zeichner: Veronica Fish, Javier Rodriguez, Tigh Walker
Format: Softcover
Umfang: 116 Seiten
Inhalt: Spider-Woman (2016) 8-12
Verlag: Panini Comics
Preis: 14,99 Euro

Seitdem Jess Mutter ist, hat sich ihr Leben ganz schön verändert. 24 Stunden Stress. Einmal als Heldin, wo sie die bösen Buben verkloppt und dann als Mutter, die auf alle Eventualitäten vorbereitet sein muss und es am Ende doch immer anders kommt, als man will. Da ist Roger „Porcupine“ Gocking schon eine ganz schöne Hilfe. Selbst als ihre gute Freundin Carol Danvers auftaucht und sie bittet, den Inhuman Ulysses und dessen „Fähigkeiten“ unter die Lupe zu nehmen. Doch die Auswirkungen dieses Auftrags sind so massiv, dass Jessica Carol ihre Freundschaft aufkündigt und sich vorerst aus dem Heldendasein zurückzieht, was Roger wiederum zu spüren bekommt, als sie bei einem Strandausflug von Sandman gestört werden …

Dennis Hopeless ist ein grandioser Autor. Selten habe ich so eine erfrischende Serie gelesen, die aus ganz normalen Alltagsproblemen seitenlange Action und Spannung reproduziert. Als Vater weiß ich, dass Kinder viel Spaß, aber auch viel Arbeit und Verantwortung bedeuten, die so manche Planung über den Haufen wirft. Daher kann ich mit Jessica gut mitfühlen und ich denke genau hier liegt auch der Knackpunkt. Der Band, die Serie an sich, spricht eher erwachsene Leser an, die gewisse eigene Erfahrungen gemacht haben und dadurch Vergleiche ziehen können. Denn auch der Streit zwischen Jess und Carol ist etwas, dass man aus dem eigenen Leben kennen kann. Dennoch gibt es genug skurriles und actionreiches, dass man immer wieder ins Schmunzeln kommt, ohne das die Glaubwürdigkeit der Handlung oder der Figuren darunter leidet.
Optisch wird ebenfalls beste Qualität geboten. Neben dem bisherigen Stammzeichner Javier Pulido zeigen hier Veronica Fish und Tigh Walker, dass sie ebenfalls zur oberen Garde der Zeichner gehören. Wenngleich mir Pulido von den dreien noch am besten gefällt, weil Fish noch ein paar Probleme mit der Anatomie hat und Walker zwar wirklich sehr gut zeichnet, aber dennoch ganz knapp hinter Pulido liegt. Zumindest nach meinem persönlichen Geschmack. Aber das sind nur Nuancen.

Ich bin jedes Mal wieder begeistert von Dennis Hopeless und Jessica Drew, alias Spider-Woman. Zuerst dachte ich noch: „Ach herrje, eine schwangere Superheldin. Welche Klischees will Marvel denn da wieder bedienen?“, aber Hopeless macht es wirklich sehr gut und ich freue mich auch schon auf den nächsten Band, auch wenn dies der Abschlussband sein wird.

Amazon Partnerlink:

„Civil War II“ Paperback bei Amazon bestellen.
„Spider-Woman (2. Serie) Nr. 2: Beste Feindinnen“ Paperback bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.