Wahre Helden (Vol. 1) [MadTHings Productions, Juni 2010]

Heute stelle ich ein besonderes und wunderbares Projekt von MadThings Productions vor. Es geht um den Band „Wahre Helden“ der nach „In Z*ppa We Trust“ schon die zweite Veröffentlichung darstellt. Mit „Wahre Helden“ wagen sich MadThings nun auch in die hart umkämpfte Welt der Superheldencomics und präsentierten im Juni 2010 ihr auf 150 Exemplare limitiertes Tradepaperback mit den ersten 3 Abenteuern sowie 3 nicht ganz so ernst gemeinten Hintergrundgeschichten aus der „Vergangenheit“ der Helden auf insgesamt 164 Seiten.

Hier gehts direkt zum Interview mit dem Zeichner Boris Mihajlovic.

Wahre Helden Vol. 1

Superhelden habens echt nicht leicht. Vor allem wenn es keine Jobs für Superhelden gibt. Zum Glück gibt es ja die Vermittlungsagentur für Superhelden. Dort treffen der neue und etwas verwirrte Atlas (ein alter griechischer Titan) mit Conscience (der in seinem Körper einen Engel und einen Teufel beherbergt) und Hound (der auch ohne Adamantiumklauen ein wenig an Wolverine erinnert) auf Rubba Bubba (der offenbar an Mr. Fantastic angelehnt ist) um einen Superheldenjob in Australien zu erhalten. Dort hat ein kleines Technikgenie eine Fernbedienung umfunktioniert und erzeugt damit Dimensionsrisse…
Doch dies ist nicht der einzige Job den das neue Team dort zu bewältigen hat. Viele weitere Vorfälle beginnen sich zu häufen, Große Berge die Australien angreifen, alle Koalas des Kontinents die Amok laufen und das kleine Technikgenie das Rache will. Als Bonus warten noch ein paar Origins, eine kleine Geschichte die einen Nebenhandlung aufgreift im Stile einer alten lang laufenden Comicserie (die ein wenig an Batman erinnert), und die Zweigleisigkeit der Superheldenagentur wird auch offenbart.
FAZIT:
Ein wunderbarer Band mit viel Herzblut entwickelt und verwirklicht. Mit Spannung und einer ordentlichen Prise Humor, und einem Augenzwinkern in Richtung der Superheldencomics, haben Sebastian Müllerwerth, Boris Mihajlovic,  und Sarah Barczyk einen hervorragenden Comic vorgelegt. Die Zeichnungen sind sehr gut, wenn auch manchmal etwas anatomisch unproportioniert (ich kenne das, habe das gleiche Problem wenn ich zeichne), und die Geschichte spannend, lustig und flüssig erzählt. Manchmal gibt es zwar noch einige Sprünge in der Geschichte, aber bei einem 2. Band bin ich definitiv wieder dabei.

Zu beziehen ist „Wahre Helden“ (Vol. 1) über die Homepage von MadThings Productions.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.