The Siege – Special #1 [Panini, November bis Dezember 2010]

Events hat Marvel ja wie Sand am Meer. Auch The Siege ist da keine Ausnahme und deshalb werde ich es euch gebündelt in drei Teilen, möglichst chronologisch präsentieren.

The Siege #1

Die Belagerung beginnt nachdem Loki es geschafft hat Vollstagg in eine Falle zu locken und ihm den Tod mehrerer Tausend Menschen anzuhängen. Und so sieht Normal Osborn seine Chance gekommen. Er sammelt seine Rächer und alles was er an „Helden“ und Schurken zusammentrommeln kann und greift Asgard an, welches nach Thors Weggang nun von Balder geführt wird und auf der Erde in der Nähe von Broxton, Oklahoma zu finden ist. Doch es gibt jemanden der dem nicht tatenlos zusehen kann und so muss er sich nun wieder der Öffentlichkeit stellen…
Die zweite Geschichte bildet, wie es zuerst beim Civil War eingeführt wurde, die Sicht auf das Großereigniss mit den Augen der Presse, oder besser gesagt mit den Augen von Ben Urich des Frontline Magazins. Dieser kann einfach nicht glauben das ein Gott wie Vollstagg einfach so tausende Menschen tötet und denkt das dies eine Falle von Osborn sein muss um sein Handeln zu rechtfertigen. Sehr schnell hat er auch die Chance Vollstagg zu treffen, doch so einfach ist es nicht mit einem verbitterten von Schuld und Selbstzweifeln zerfressenen Helden ein Interview zu führen. Erst recht nicht wenn dieser hungrig ist…

FAZIT:

Der Auftakt zu The Siege ist herrlich spannend und vor allem actionreich. Loki schmiedet mit Osborn dunkle Pläne wobei natürlich jeder seine eigenen Ziele verfolgt. Schon in dieser ersten Ausgabe zeigt sich dass The Siege etwas großes, dramatisches werden kann. Nicht nur das ein Sterblicher es mit den Göttern Asgards aufnehmen will und auch noch den Wahn zu glauben hat dies zu schaffen, Nein mit all den darin verstrickten Helden und Schurken kann dieses Event übermächtig werden, und sehr viele Opfer fordern.

The Siege #2

Schon in dieser zweiten Ausgabe stellen sich die Ersten Gefolgsleute von Osborn gegen ihn und müssen mit drastischen Konsequenzen rechnen. Und nicht nur das. Auch kommt von unerwarteter Stelle bereits Hilfe und diesmal sind es nicht die Superhelden die als Erstes eingreifen. Doch auch diese sammeln sich bereits im Hintergrund und dies dank der Unterstützung von Nick Fury auch mit genug technischem Know How…
Währenddessen reist Ben Urich zusammen mit einem alten Kollegen und dem immerhungrigen Vollstagg im Gepäck in Richtung Braxton, Oklahoma. Aber leider haben auch Osborns Hammertruppen davon erfahren und wollen den eifrigen und unparteiischen Reporter an seiner Mission hindern. Weniger unparteiisch aber dennoch misstrauisch gegenüber dem was ihm „geschenkt“ wird ist der Osborn-Anhänger und Hassprediger Todd Keller, der als einziger offiziell von dem Zwischenfall berichten darf…

FAZIT:

Die Ereignisse in diesem zweiten Teil des Siege-Events sind wesentlich einfacher und mehr aus reine Action ausgelegt, als es noch im Ersten Teil war. Diesmal wird möglichst imposant, detailreich und vor allem brutal das Abschlachten dargestellt. Intrigante Hintergrundspielchen und gefährliche Rangkämpfe bleiben fast völlig aus.
Auch in der Begleitserie Siege: Embedded passiert nicht wirklich viel. Auch hier wird wenig Handlung mit viel Bild einfach nur langgezogen.
Zwar gefällt auch der zweite Teil noch immer, fällt aber im Vergleich zum ersten Teil schon stark ab und nur das einfache zur Schau stellen von dramatischen Tötungszenen kann mich persönlich nicht wirklich überzeugen.

Spider-Man und die neuen Rächer #34

Es wird gefährlich für die neuen Rächer nachdem nun Norman Osborn mit seinen Hammer-Teams und sogar die Lakaien des Hoods Jagd auf das Team machen. Dabei geraten sowohl Cap und Bucky, als auch Spider-Man und Spider-Woman in die Gefahrenzone. Dabei müssen Cap und Bucky gegen ein Hammer-Team antreten und das obwohl Caps Sachen in die Hände von Osborn gefallen sind und das Hammer-Team sogar noch vom Living Laser und dem Corruptor unterstützt wird. Ähnlich geht es Spider-Man und Spider-Woman. Diese werden von Hoods Schergen Mandrill und Griffin. Dank Griffins Fähigkeit Frauen zu beeinflussen sieht sich Spider-Man schnell Spider-Woman als Gegner gegenüber. Doch wie bekämpft man einen Gegner der eigentlich ein Freund ist…?

FAZIT:

Dieses Tie-In zum Event Siege fällt noch relativ harmlos aus. Die eigentlichen Auswirkungen des Events sind noch nicht wirklich spürbar, erst gegen Ende wird durch das Zusammentreffen vieler Helden und der Nachrichtenberichterstattung klar das dieses Abenteuer mit hineinspielt. Ansonsten fällt die Geschichte an sich eher flach aus. Wenig Story viel Prügel. Einzig wichtig zu erwähnen wäre hierbei nur die offizielle Einführung von Captain America, Steve Rogers, in die reguläre Kontinuität ausserhalb der Reborn Miniserie.
Des weiteren fällt sehr positiv der Zeichnerwechsel zwischen den beiden Handlungssträngen der beiden Caps und Spiders auf. Während bei dem Cap-Strang noch gewohnt Immonen den Zeichenstift schwingt, darf bei den Spider-Sequenzen Daniel Acuña seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Und dies tut er sehr eindrucksvoll. Nicht immer fehlerfrei, aber dennoch angenehmen anzusehen. Stellenweise wirken die Zeichnungen wie eine Cel-Shade CGI-Grafik und dann auch wieder wie ein Gemälde.

Morgen folgt dann auch schon Teil 2 …

2 Kommentare zu “The Siege – Special #1 [Panini, November bis Dezember 2010]

  1. Ich kenne nur den Main-Event, finde den aber ziemlich lahm. Bis auf die Tatsache, dass Norman Osborn so ziemlich alle Ärsche tritt, die es gibt, war die Story eher uninteressant. Von den Events, die ich gelesen habe, gefiel mir sowieso nur Fear Itself.

    Gefällt mir

    • Fear Itself lese ich gerade und wird dann auch in einem mehrteiligen Special reviewt. Mal sehen. Gestern war der Prolog dran und heute vermutlich die erste Ausgabe der Hauptserie. Ich werde versuchen das mit den Serien die ich im Abo habe wieder so chronologisch wie möglich zu machen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.