Israel Verstehen – In 60 Tagen oder weniger [Panini Comics, Juni 2011]

Diesesmal stelle ich euch eine sehr interessante Graphic Novel über Israel vor. Viel Spass mit der Besprechung dieses Buches.

Israel Verstehen – In 60 Tagen oder weniger

Im Original lautet der Titel dieser Graphic Novel „How to Understand Israel in 60 Days or less“
Wer bereits schon einmal eine Auslandsreise über eine Reiseagentur angetreten hat, in einer Größenanordnung von ungefähr 20 fremden Menschen aufwärts, der kann sich sehr gut  hineinversetzten wie es Sarah auf dieser Reise ergangen sein muss.

Die Wohltätigkeitsorganisation „Taglit – Birthright Israel“ bietet Reisen für Juden an, die bisher noch nicht in ihrem Heimatland gewesen sind.  Sarah und ihre Freundin Melissa gehen auf diese geführte „Taglit – Birthright  Israel“ Tour. Dieser Besuch in Israel ermöglicht den beiden die Entdeckung der jüdischen Kultur, der Geschichte und ihrer eigenen Identität.
Diese Reise hat die aus Amerika stammende Comic – Zeichnerin in sehr farbenfrohen Bildern nachhaltig dokumentiert. Der Zeichenstil von Sarah Glidden ist kräftig, ruhig und subtil. Die aquarelliert schmutzigen Farben, sowie die hellen Wüsten und harten Kinolichtszenen, transportieren hervorragend die einzelnen Stimmungen der jeweiligen Stationen auf ihrer Reise in Israel. Sarahs Gedankengänge werden meinem Empfinden nach besonders gut umgesetzt. So etwa, wenn winzige Soldaten aus einem Modell der Golanhöhen herausklettern, oder der Krieg mit Flammenwerfern auf Dinosauriern weitergeführt wird. Diese Darstellungsweise lockert das Geschehen auf und man vergisst zwischenzeitlich, wie ernst und schwierig das gesamte Thema rund um Israel eigentlich ist.

Durch den kritischen Geist und der Offenheit (obwohl sich Sarah im Vorfeld viel mit der Geschichte über Israel beschäftigte und eine mögliche „Gehirnwäsche “ in Erwägung gezogen hat) gelingt es Sarah, diesen Comic journalistisch interessant zu  dokumentieren.
Einprägsame Momente in diesem Comic sind zum Beispiel die jungen Gesichter der israelischen Wehrpflichtigen, ebenso wie die Klagemauer, an der Sarah beinahe aufgrund der Verfahrenheit des Nahost – Konfliktes zusammenbricht.

Da Sarah sich bereits über Israel informiert hatte, machte sie sich auf eine Propaganda Tour gefasst. Dies wird einem beim Lesen dieser Graphic Novel immer wieder verdeutlicht. Die Erfahrungen, die sie auf dieser Reise bekommt sind jedoch weitaus weniger Eindeutig. So  trifft sie zum Beispiel auf einen Reiseleiter, der die Trennungsmauer zu den Palästinensergebieten kritisiert, oder auf einen israelischen Friedensaktivisten, der teilweise selbst nicht an einen Palästinenserstaat glaubt.  Die Tour geht von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit, von Ort zu Ort.  Vom Flughafen in Israel zu den Golanhöhen, über den See Genezareth, über Tel Aviv, entlang der Wüste und über Jerusalem. Dies entspricht der Reiseroute von „Taglith – Birthright Israel“. Ebenso bekommt der Leser die Möglichkeit zu erfahren, was vor und nach der Rundreise in Israel passiert.

Dieses Buch enthält eine wahre Flut an Informationen rund um Israel.
Aus genau diesem Grund habe ich mir dieses Buch auch gekauft, weil bei mir selber dieses Jahr eine Rundreise in Israel und Jordanien (geführt) auf dem Programm steht. Das Buch ist in erster Linie ein Reisebericht ebenso wie die Identitätssuche der Protagonisten.  Der subtile Einsatz visueller Mittel, die reportagenhafte Spannung und die parabolischen Momente, sowie die geschichtlichen Einzelheiten zu den jeweiligen Orten an denen sich Sarah aufhält, machen es dem Leser nicht gerade einfach. Am Ende bekommt der Leser ein Bild von Israel, ein Psychogramm der israelischen Gesellschaft, eine ganze Menge für einen Comic.

Die Ereignisse die Sarah Glidden beschreibt haben im März 2007 stattgefunden.

Die Aufmachung dieser Graphic Novel ist sehr schön. Eine Gebunde Ausgabe, sie liegt zum Lesen sehr gut in der Hand. Zu jedem Kapitel ist eine gemalte Karte beigefügt, sie verdeutlicht dem Leser die jeweiligen Stationen in Israel. Mit einem Glossar, sowie einer unvollständigen Zeitachse der Geschichte Israels, endet dieses Buch.

Dominik_AVAFAZIT:

Diese Graphic Novel bietet eine Unterhaltsame Geschichte über Israel, witzig, einfühlsam und von großer Tiefe entsteht eine Geschichte über das Erwachsenenwerden, komplexe hoch politische Themen werden mit Herz und Humor erforscht und eine einfache Antwort ist nicht in Sicht.

Alles das erfährt der Leser in Form eines Reiseberichtes. Eine sehr schöne Graphic Novel.

Bei Mycomics gibt es eine gute Leseprobe. Schaut einfach mal rein.

Diese Graphic Novel könnt ihr unter anderem bei Amazon oder bei Panini Comics direkt bestellen.

Copyright © 2010 Sarah Glidden und Panini Comics. All rights reserved.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.