Mini Marvels – Die grosse Sammlung kleiner Helden [Panini, Dezember 2017]

Es gibt Dinge im Leben, die rufen sofort gewisse Erinnerungen wach. Manchmal sind es Bilder, Düfte, Worte, Geschmäcker oder auch Musik. Eines dieser Dinge, die bei mir sofort eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit startet, sind Chris Giarrussos „Mini Marvels“ die ab Ende der Neunziger Jahre bis Anfang der 2000er Jahre in den Monatsheften von Panini immer wieder mal auf den Redaktionsseiten abgedruckt wurden. Nun gibt es diesen wunderschönen Sammelband mit den Mini Marvels, und als ich den entdeckt habe, war mir sofort klar, dass ich darüber etwas schreiben möchte …

Mini Marvels – Die grosse Sammlung kleiner Helden

Autor: Chris Giarrusso, Audrey Loeb, Sean McKeever, Marc Sumerak, Paul Tobin
Zeichner: Chris Giarrusso
Format: Softcover/Hardcover
Umfang: 220 Seiten
Inhalt: Mini Marvels: Complete Collection
Verlag: Panini Comics
Preis: 19,99 Euro (SC) / 25,00 Euro (HC)

Das Leben als kleiner Marvel-Superheld ist echt nicht einfach. Da muss Spidey nun schon für Jonah den Bugle austragen und hat ständig Ärger mit Norman Osborn auf seiner Route und dann bekommt sein ärgster Konkurrent Venom auch noch einen Teil seiner Route von Jonah übertragen. Aber das ist nichts im Vergleich mit den Problemen, die Wolverine hat, nur um an seine Lieblings-Corn Flakes zu kommen, oder Hawkeye, der sich als Held ohne Fähigkeiten ständig bei den Avengers beweisen muss. Green Hulk hingegen hat viel Spaß mit seinen Freunden Red Hulk und Blue Hulk. Dafür bekommen es die Fantastic Four mal wieder mit den Skrulls zu tun …

Mini Marvels: Complete Collection, nennt sich die US-Ausgabe, die Panini hier reprintet und stellt somit eine (fast) komplette Ausgabe von Chris Giarrussos kleinen Helden dar. Noch bevor Skottie Young mit seinen Marvel Babys Erfolge feierte, kreierte Chris liebevolle und humorvolle Abenteuer ganz im Stil großer Vorlagen wie Charlie Brown und Garfield. Kurze Comicstrips mit wenigen Panels und einer raschen Erzählfolge gefolgt von einer Schlusspointe. Dennoch bauten auch bei Chris viele der Strips aufeinander auf und erzählten Fortsetzungsgeschichten, wie auch schon bei den bereits erwähnten Klassikern. Und als Klassiker kann man diese kurzen Strips, die, wie bereits erwähnt, schon um die Jahrtausendwende auf den Redaktionsseiten von Paninis Monatsheften erschienen, inzwischen auch bezeichnen. Doch dieser über 200 Seiten starke Band sammelt nicht einfach nur bereits erschienene Comicstrips, sondern präsentiert mit Unterstützung von Autoren wie Jeph Loebs Tochter Audrey, „Spider-Man loves Mary Jane“-Autor Sean McKeever (Ich liebe diese Serie und werde sie bald schon hier auf dem Blog vorstellen), Marvel-Redakteur Marc Sumerak und Erfolgsautor Paul Tobin (u.a. „Falling Skies“ und „Angry Birds“, sowie Comicabenteuer für Spider-Man, Avengers, Fantastic Four, Hulk, Conan, uvm.) auch längere Geschichten mit über 20 Seiten, sprich auch der normalen US-Comicheft-Länge. Und auch wenn diese Geschichten länger sind, als das klassische Comistrip-Format, so werden sie dennoch nicht langweilig, weil diese Abenteuer auch funktionieren, wenn man sie etwas streckt. Zumal hier auch wieder die Erfahrung und die Technik zugutekommt, die Chris bereits bei den Strips einsetzte und einzelne Seiten auch gut für sich alleine stehen könnten.

Wer bereits die klassischen Mini Marvels kennt, der wird auch bei den Zeichnungen kaum große Überraschungen erleben. Auch beim Artwork erkennt man sichtlich, dass Charlie Brown und seine Peanuts hier Pate standen. Dennoch ist eine merkliche Entwicklung sichtbar, die Chris seit Ende der Neunziger Jahre durchgemacht hat. Der Band enthält zudem einige Skizzen und Storyboards, sowie Entwürfe. Diese groben Skizzen und Bleistiftzeichnung sind aber nicht in einer eigenen Rubrik zu finden, sondern wurden meist unterhalb der zugehörigen Strips platziert, teilweise auch, um die Seiten entsprechend auszufüllen und werten den Band zusätzlich auf. Bei einigen der Geschichten ist Chris als „Einzelkämpfer“ unterwegs und kümmert sich nicht nur um die Story, die Zeichnungen und Tusche, sondern auch um die Farbgebung. Da dies aber nicht immer funktioniert, hat er bei anderen Storys Unterstützung von Jacob Chabot, Dave Giarrusso, Drew Gill, Michael Higgins und Traci Hui. Dennoch wirken alle Geschichten wie „aus einem Guss“ und es kommt nie zu irgendwelchen visuellen Brüchen innerhalb des Bandes, selbst, wenn teilweise viele Jahre zwischen der Fertigung der Geschichten liegen.

Mit „Mini Marvels – Die grosse Sammlung kleiner Helden“ erhält man als langjähriger Leser die Chance noch einmal ein Stück weit in die Vergangenheit zu reisen, sich an Zeiten zu erinnern, die vielleicht noch unbeschwerter und fröhlicher waren. Aber auch aktuelle und sehr humorvolle Storys zu lesen, die mit einem Peanuts-Charme aufwarten können, wie es stellenweise nur das Original vorweisen kann.
Wer Freude an den Peanuts oder ähnlichen klassischen Comicstrips hat, der wird auch mit diesem Band bestens bedient und unterhalten. Allerdings, das muss ich auch immer wieder bei solchen Sammlungen anmerken, sollte man diese am besten in kleinen Portionen genießen, da sie am Stück meist sehr stark verlieren und sonst einiges an Freude auf der Strecke bleibt.

Copyright aller verwendeten Bilder © 1999-2017 Marvel Characters B.V. / Panini Comics

Partnerlinks:

„Mini Marvels – Die grosse Sammlung kleiner Helden“ (Softcover) bei Panini Comics vorbestellen.
„Mini Marvels – Die grosse Sammlung kleiner Helden“ (Hardcover) bei Panini Comics vorbestellen.
„Mini Marvels – Die grosse Sammlung kleiner Helden“ (Softcover) bei Amazon vorbestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.