Spider-Man & The Avengers (49) [Spider-Man Nr. 36 & Secret Wars: Civil War Paperback]

Langsam aber sicher nähere ich mich dem Ende von Secret Wars. Heute gibt es die letzte Ausgabe der Heftserie Spider-Man und den Sammelband zum Secret Wars: Civil War, der in den Ausgaben 34 bis 36 der regulären Avengers-Heftserie zuerst veröffentlicht wurde. Nächste Woche geht es dann mit den Ausgaben 6 und 7 der Secret Wars-Hauptserie weiter, bevor ich in der ersten Januarwoche mit den letzten beiden Ausgaben, Heft 8 und 9, das Event abschließen werde. Und für die 50. Ausgabe der Spider-Man & Die Avengers-Reviewreihe habe ich mir dann die ersten Ausgaben der neuen, aktuell laufenden Heftserien von Spider-Man und den Avengers aufgehoben …

Spider-Man Avengers

Spider-Man Nr. 36 [Juli 2016]

Autor: Dan Slott
Zeichner: Adam Kubert
Format: Heft
Umfang: 52 Seiten
Inhalt: Amazing Spider-Man: Renew Your Vows (2015) 4-5
Verlag: Panini Comics
Preis: 4,99 Euro

Annie und Mary Jane wurden entführt, gerade als Peter als Spider-Man gegen einige von Regents Polizeitruppe kämpfen musste. Doch genau in dem Moment erscheint ausgerechnet Sandman und versichert Spider-Man, dass seine Frau und sein Kind in Sicherheit sind und das er ihm nur folgen braucht. Noch bevor Spider-Man sich entscheiden kann, ob er Sandman nun trauen kann oder nicht, taucht Regent höchstpersönlich auf dem Kampfplatz auf …

Das Finale von Dan Slotts alternativer Spider-Man-„Familiensaga“. Und ja, mir gefällt die Idee nach wie vor sehr gut, wobei ich gestehen muss, dass ich starke Zweifel habe, ob man hierraus überhaupt eine Ongoing machen könnte, da es auf dauer doch recht schnell langweilig werden könnte. Immerhin versucht Slott hier nichts Neues. Nichts, was nicht bereits andere Autoren vor ihm versucht und mitunter auch ein Stück weit besser umgesetzt haben.
Tja, und dann wären da noch die Zeichnungen von Adam Kubert und was soll ich da groß dazu sagen. Kubert ist einfach ein Ausnahmekünstler, der so ziemlich alles zeichnen kann. Souverän, detailliert, dynamisch, emotional. Kubert ist nichts fremd und so schafft er es auch diesmal wieder, Slotts Skript fast perfekt umzusetzen. Lediglich das Aussehen einiger Figuren wirkt auf den ersten Blick etwas befremdlich, aber immerhin handelt es sich um eine alternative Realität unseres bekannten Netzschwingers und deshalb kann man es auch akzeptieren.

Die letzte Ausgabe vor dem Neustart und ja, es hat Spaß gemacht. Nach nur 36 Ausgaben und 3 Jahren ist wieder einmal Schluss und dabei hat Panini sogar einen Neustart einfach weiterlaufen lassen, während in den Staaten schon nach der Hälfte mit einer neuen Nummer 1 und der Rückkehr von Peter Parker neu gestartet wurde. Wehmütig bin ich aber kein bisschen, da es sowieso mit Spider-Man weitergeht. Irgendwie halt immer …

Secret Wars: Civil War Paperback [Februar 2017]

Autor: Charles Soule
Zeichner: Leinil Francis Yu
Format: Softcover/Hardcover
Umfang: 140 Seiten
Inhalt: Civil War (2015) 1-5
Verlag: Panini Comics
Preis: 12,99 Euro (SC) / 19,99 (HC)

Statt den Civil War und das auslösende Superheldenregistrierungsgesetz zu kippen, gab es eine Welt, in der der Civil War kein Ende fand. In der es viel mehr Opfer gab und sich die Fronten dermaßen verhärteten, dass am Ende nicht nur Iron Man gegen Captain America stand, sondern zwei verschiedene Länder entstanden. Die Industrienation „Iron“ in der Iron Man, Tony Stark, regierte und die Menschen in Luxus lebten, aber nur wenig Freiheiten hatten und ständig kontrolliert wurden, und das „Blue“ wo alle frei waren und nur zwei Regeln zu befolgen hatten, mit ihren Kräften nur Gutes zu tun und andere nicht zu verletzen, dafür aber von Armut beherrscht wurden. Nach vielen Jahren soll es nun das erste Friedensgespräch geben. Doch kaum, dass Steve und Tony an einem Tisch sitzen, gibt es das nächste Todesopfer …

Charles Soule hat sich einem Meisterwerk angenommen und es für mein Empfinden in ein weiteres Meisterwerk verwandelt. Ich bin ein großer Fan des damaligen „Civil War“ gewesen, weil er weitaus vielschichtiger war, als man es zuerst wahrgenommen hat, und gleichzeitig viele aktuelle Ängste und Probleme aufgegriffen hat, ohne gleich zu dramatisch und belehrend daherkam. Ich muss gestehen, dass mir Charles Soule bisher recht unbekannt war und ich nur über seine Arbeit an der aktuellen Daredevil“-Serie informiert war. Zumindest fällt mir auf die Schnelle keine andere Arbeit von Soule ein. Aber das hat ja nichts zu sagen. Denn hiermit ist er auf jedem Fall auf meinem Radar aufgetaucht und wird weiter beobachtet.
Mit Leinil Francis Yu ist dagegen ein alter Bekannter am Zeichenstift vertreten. Während ich sein Artwork an Wolverine noch recht merkwürdig fand und mich nicht so recht damit anfreunden konnte, hat sich Yu in den letzten Jahren für mein Empfinden doch deutlich zum Besseren entwickelt. Yu arbeitet grundsätzlich mit starken Kontrasten, viel Schwarz, einer spürbaren Dominanz des „Striches“ und bringt so eine sichtbare „Härte“ mit, die sich aber dennoch nicht emotional negativ auf die Zeichnungen auswirkt.

Ja, dieser Band ist ein kleines Highlight im großen „Secret Wars“-Event und um Längen besser, als die Hauptserie. Ja, Mr. Hickman, so schreibt man spannende und mitreißende Storys. Da muss es nicht zigfach verschachtelt und monumental komplex wirken, um vielschichtig zu sein. Das alles geht auch besser, wie man hier sehen und lesen kann. Ich bleibe auf jeden Fall wachsam und werde mich jetzt mal ein wenig schlaumachen, was Soule noch so geleistet hat.

Amazon Partnerlinks:

„Spider-Man: Der Schwur“ bei Amazon bestellen.
„Secret Wars: Civil War“ Paperback bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.