Spider-Man & The Avengers (65) [Spider-Man Nr. 16 & Avengers Nr. 16]

Heute findet die Klonverschwörung ihr verdientes Ende und die Klone erhalten ihre wohlverdiente Ruhe. Zwar gibt es auch schon einen kleinen Ausblick auf das nächste wichtige Ereignis, doch das muss dann erst einmal eine Woche pausieren, da ich nächste Woche ab Dienstag etwas Besonderes geplant habe. Und so bekommen auch die Avengers, Kang und die Champions eine kleine Ruhepause aufgedrückt, wie fast alles andere ebenfalls ab Mittwoch. Ich hoffe aber, dass euch die Überraschung, die ich geplant habe, dennoch gefällt und, dass nichts dazwischen kommt, um es zu verhindern …

Spider-Man Avengers

Spider-Man Nr. 16 [November 2017]

Autor: Christos Gage, Dan Slott
Zeichner: Giuseppe Camuncoli, Stuart Immonen, Cory T. Smith
Format: Heft
Umfang: 60 Seiten
Inhalt: Amazing Spider-Man (2015) 24 & The Clone Conspiracy: Omega (2017) 1
Verlag: Panini Comics
Preis: 4,99 Euro

Es kommt zum finalen Kampf zwischen Ben Reilly, als Schakal und dem Klon von Doctor Otto Octavius. Während Peter alias Spider-Man alles daran setzt die Klone und die möglichen infizierten Menschen mithilfe eines Signals, welches er über seine eigene Webware verschickt, zu retten, spielen sich im Labor des Schakals dramatische Ereignisse ab. Selbst als alles überstanden ist, und Peter glaubt, dass sowohl der Ben als auch Otto dem Klonverfall zum Opfer gefallen sind, sind es Gwen und Kaine, die ihn ermahnen nicht so leichtgläubig zu sein. Doch Peter hat jetzt erst einmal ganz andere Probleme. Seine Firma Parker Industries könnte vor dem Ruin stehen …

Also Slott und Gage drehen zum Ende der Klonverschwörung noch einmal so richtig auf, und nein, ich werde nichts verraten. Denn da sind so einige Dinge, die noch enorm viel Potenzial mit sich bringen und da möchte ich niemandem die Freude dran verderben. Dennoch gibt es einiges, was mich ein wenig ratlos zurücklässt, bzw. gewisse Fragen aufwirft. Doch vielleicht werden diese noch gelöst. Manchmal haben Autoren ja einen weitaus größeren Plan im Hinterkopf, der sich erst nach und nach offenbart.
Neben Giuseppe Camuncoli ist in dieser Ausgaben auch Spideys neuer Stammzeichner mit an Bord, der bereits einiges an Erfahrung mit dem Netzschwinger vorzuweisen hat. Gemeint ist einer meiner Lieblingszeichner, Stuart Immonen, der hier jedoch durch die Inks von Wade von Grawbadger ein wenig verliert. Dabei ist gerade Immonens Spiel mit dem Weiß von Kingpins Anzug ein optisches Highlight, dass aber leider teilweise durch die Inks zerstört wird.

Ein Finale ist ein Finale ist ein Ende und manchmal ist das auch gut so. Mal schauen, was aus einigen der Figuren noch wird, zumal sich hier einige Möglichkeiten verstecken, um Peters und das Leben anderer Beteiligter gehörig durcheinanderzuwirbeln. Und ich hoffe, dass Immonen jetzt nicht dauerhaft von „Von Grawbadger“ versaut wird.

Avengers Nr. 16 [November 2017]

Autor: Mark Waid
Zeichner: Mike Del Mundo, Humberto Ramos
Format: Heft
Umfang: 60 Seiten
Inhalt: Avengers (2017) 4 & Champions (2016) 4
Verlag: Panini Comics
Preis: 4,99 Euro

Kang, der Eroberer. Kang, der Tyrann. Kang, der Zeitreisende. Kang, der Mörder. Kang, naja, eigentlich geht es in der ersten Geschichte nur um Kang. Wie er zu dem wurde, der er ist und warum er tut, was er tut. Und, wie die Avengers ihn daran hindern seine Ziele zu erreichen …
Die Champions sind gerade auf dem Rückflug von ihrem letzten Einsatz, als ihr Jet angegriffen wird. Während sie noch versuchen ihr Leben zu retten und herauszubekommen, wer daran Schuld ist, tauchen die Angreifer auf und nehmen das Team gefangen …

Nun, was soll ich zur ersten Story sagen. Das Ding ist irgendwie nichts. Nichts Ganzes, Nichts Halbes. Weder Fleisch, noch Fisch. Gut, nicht jeder kennt Kang, erst recht nicht die Quereinsteiger durch die Filme, aber die Avengers haben derzeit bei mir sowieso schon Probleme, was vor allem am Artwork von Mike Del Mundo liegt. Und wenn dann auch noch die Story schwächelt, dann kommt es bei mir leider Null an. Von daher hätte ich mir die erste Hälfte locker sparen können.
Bei den Champions hingegen ist Humberto Ramos am Beistift vertreten und das ist schon einmal ein Pluspunkt. Dennoch schwächelt auch der Start der aktuellen Storyline etwas, was in meinen Augen daran liegt, dass inhaltlich zu wenig geschieht. Weder um die Geschichte, noch um die Figuren ein Stück weiter voranzubringen. Aber immerhin ist es besser als die Avengers.

Möglicherweise ist Mark Waid derzeit etwas überarbeitet, weshalb er ein bisschen schwächelt, aber das hier ist schon enttäuschend. Aber vielleicht entwickelt es sich ja noch. Doch solange die Avengers von Del Mundo umgesetzt werden, bleibt es schwer.

Amazon Partnerlinks:

„Spider-Man: Die Klon-Verschwörung“ Paperback bei Amazon bestellen.
„Avengers“ Band 5 (2. Serie) bei Amazon vorbestellen.

2 Kommentare zu “Spider-Man & The Avengers (65) [Spider-Man Nr. 16 & Avengers Nr. 16]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.