60 Jahre „Die Schlümpfe“ – 6-Tage-Special (1): Die Schlümpfe Mini Nr. 1: Die schwarzen Schlümpfe [Toonfish/Splitter, November 2011]

Original-Mini-Récit

Wie bereits letzte Woche an einigen Stellen mehrfach angekündigt möchte ich euch diese Woche, oder genauer gesagt die nächsten sechs Tage, etwas Besonderes vorstellen. In Zusammenarbeit mit dem Splitter Verlag und dessen Imprint Toonfish, möchte ich diese sechs Tage mit euch den 60. Geburtstag der Schlümpfe feiern. Hierfür stelle ich jeden Tag einen der neue Mini-Bände vor, die die ersten Abenteuer enthalten, die damals noch in einer etwas anderen Form erschienen. Nachdem die Schlümpfe am 23. Oktober 1959 im neunten Abenteuer von Pierre „Peyo“ Cullifords Spirou-Comicserie „Johann und Pfiffikus“ ihren ersten Auftritt hatten und das nachfolgende Abenteuer „Die Schlümpfe und die Zauberflöte“ ein Riesenerfolg verzeichnen durfte, erschienen die ersten sechs eigenständigen Abenteuer im Rahmen der Comicreihe „Spirou“ als Mini-Album zum selber basteln mit 48 Seiten Umfang. Diese Veröffentlichungsform hatten sich Peyo und Spirou-Chefredakteur Yvan Delporte ausgedacht. Das sechste Schlumpfabenteuer, welches ich euch am Montag vorstellen werde, war auch zeitgleich das 100. und das letzte dieser Mini-Alben. Doch erst einmal der Reihe nach …

Die Schlümpfe Mini Nr. 1: Die schwarzen Schlümpfe

Weiterlesen