Gratis Comic Tag 2019-Review (34): Voltron – Legendärer Verteidiger

Da wäre es dann auch schon. Das letzte Gratis Comic Tag-Review in diesem Jahr. Vierundreißig Reviews, alle Hefte von insgesamt achtzehn Verlagen habe ich nach dem heutigen Review vorgestellt. Als letztes Heft ist die Comicadaption von Netflix‘ & Dreamworks „Voltron – Legendärer Verteidiger“ an der Reihe. Dieses Heft spielt zwischen den Ereignissen der Folgen acht und neun, der ersten Staffel …

Voltron – Legendärer Verteidiger: Die Prüfung [Mai 2019]

Autor: Tim Hedrick, Mitch Iverson Zeichner: Digital Art Chefs Format: Heft Umfang: 32 Seiten Inhalt: Voltron Legendary Defender (2017) 1 Verlag: Cross Cult Preis: 0,00 Euro

Die Paladine des Voltron haben sich eine Auszeit vorgenommen, um zu trainieren. Doch daraus soll nichts werden, als sie auf Kythylian treffen, einen alten „Freund“ von Coran. Nur gibt es da noch ein paar Probleme zwischen den Zweien, die nun wiederum dazu führen, dass Kythyklian Coran entführt und erst wieder freilässt, wenn ihm die Paladine eine Yalexianische Perle besorgen …

Man merkt dem Heft sofort an, wer die Zielgruppe ist. Kenner und Fans der gleichnamigen Serie, fühlen sich sicher sofort wohl und freuen sich über eine erweiterte Handlung die zwischen den einzelnen Episoden angesiedelt ist. Oder kurz gesagt, neue Geschichten, die die Serie bereichern. So etwas kommt immer gut an und wurde bei verschiedenen Serien bereits früher praktiziert. Egal ob als Printed Comic, oder Webcomic, als kurze Webisodes oder in eine anderen Form. Bei Voltron hat man sich nicht nur entschieden die Zeiten zwischen den Folgen mit neuen Geschichten zu füllen, sondern auch möglichst nah am Zeichenstil der Serie zu bleiben. Die Zeichnungen könnten direkt aus der Serie stammen. Keine Veränderung, keinerlei eigenständiger Stil, eine Eins-zu-Eins-Kopie dessen, was man auch auf dem Bildschirm zu sehen bekommt. Der an einen Anime erinnernde Stil ist dabei weder besonders originell noch außergewöhnlich. Er bedient sich bekannter und beliebter Elemente, was sicherlich durchaus von Vorteil für die Serie ist.

Denn ich möchte ehrlich sein. Obwohl ich die Serie schon länger auf meiner Netflix-Liste hatte und auch begonnen habe sie anzusehen, war relativ schnell die Luft raus. Zuviel Space-Opera-Gefasel, zu wenig Eigenständigkeit und so richtig spannend war das, was ich gesehen hatte auch nicht. Gleiches trifft übrigens auch für dieses Heft zu, weshalb ich es nur an hartgesottene Fans empfehlen würde, die eine Bereicherung zur Serie suchen. Alle anderen sollten lieber die Finger davon lassen.

Amazon-Partnerlinks:

„Voltron Nr. 1: Die Prüfung“ bei Amazon bestellen. „Voltron Nr. 2: Die Pilgerreise“ bei Amazon vorbestellen. „Voltron Nr. 3: Die Absolution“ bei Amazon vorbestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.