Marvels [Panini Comics, Februar 2020]

Neben diesem ausführlichen Review gab es auf TikTok und Instagram während des Livestreams vom vergangenen Freitag noch ein Review. Aber da dies natürlich nur ein Stream war und es keine weitere Aufzeichnung davon existiert, werde ich in den nächsten Tagen noch ein kleines 1-Minute-Review auf TikTok veröffentlichen. Daher empfehle ich euch auch den TikTok-Kanal zu abonnieren, da dort auch weitere Inhalte erscheinen, als hier auf dem Blog. Doch nun zum weitaus Review von „Marvels“ als Neuauflage. Lohnt sich die Anschaffung?

Marvels

Autor: Kurt Busiek
Zeichner:
Alex Ross
Format:
Softcover/Hardcover
Umfang:
228 Seiten
Inhalt:
Marvels (1994) 0-4 & Marvels Epilogue (2019) 1
Verlag:
Panini Comics
Preis:
23,00 Euro (SC) / 32,00 Euro (HC)

Die Superhelden sind da und rufen bei den Menschen verschiedene Empfindungen hervor. Fotojournalist Phil Sheldon ist es, der eben diese Emotionen beim ersten Auftauchen der Menschlichen Fackel und Namor, dem Submariner in seinen Bildern festhält. Zu Beginn ist es Angst. Doch als Helden wie Captain America gegen den Krieg ziehen und Iron Man und andere Avengers und auch die Fantastischen Vier die Menschen vor intergalaktischen Bedrohungen beschützen, schlägt die Angst in Freude und Bewunderung um. Als dann aber die Mutanten und mit ihnen die X-Men auftauchen und es immer wieder zu größeren Kollateralschäden bei den Kämpfen der Superhelden kommt, kippt die Stimmung erneut …

Die menschliche Fackel und Namor im Kampf gegeneinander.

Autor Kurt Busiek hat mit „Marvels“ einen modernen Klassiker der Comicliteratur geschaffen. Einen Superheldencomic, in dem die Superhelden nur eine untergeordnete Rolle spielen und der eigentliche Hauptaugenmerk auf den ganz normalen Menschen liegt. Menschen, wie du und ich, Menschen ohne jegliche Kräfte und besondere Eigenschaften. Kurzum, normale Durchschnittsbürger, die mit dem Auftauchen der Superhelden zurechtkommen müssen. Die schildert Busiek sehr eindrucksvoll aus der Sicht des eigens für Marvels geschaffenen Fotojournalisten Phil Sheldon. Er ist nicht einfach nur ein Teil der Masse, die sich mit dieser neuen Situation abfinden muss, er ist auch ein Chronist der Ereignisse und der daraus resultierenden Emotionen.

Reed und Sue heiraten …

Für die visuelle Umsetzung war der damals noch recht junge Alex Ross genau die richtige Wahl. Sein malerisches Artwork hat zwischenzeitlich viele Preise erhalten, doch damals war seine gesamte andere Arbeit, die er nachweisen konnte, eine Terminator-Miniserie. Trotz seiner noch jungen Karriere und fehlenden Reputation entschied man sich bei Marvel rückblickend genau richtig. Sein realer und oft malerischer Stil brachte genau die richtige Dosis Realismus in das Genre der Superheldencomics, um die teils dennoch surrealen Ereignisse so darzustellen, dass sie wirkten, als wären sie aus der nächstbesten Nachrichtensendung entnommen.
Am erstaunlichsten ist jedoch die Tatsache, dass Alex Ross‘ Entwicklung sich glücklicherweise darauf beschränkt, dass seine Zeichnung ein ganzes Stück detaillierter und noch realistischer geworden sind.

… und Galaktus greift die Erde an.

Am Ende bleibt jedoch die Frage, ob sich eine Anschaffung lohnt, wenn man bereits eine der früheren Ausgaben besitzt. Nun, entgegen früheren Ausgaben, wie beispielsweise der Veröffentlichung innerhalb der Marvel Exklusivreihe, besitzt die aktuelle Ausgabe neben dem neuen Epilog keinerlei weiteres Material. Hier sammeln sich wirklich nur die ersten vier Ausgaben der Marvels Heftserie, inkl. der etwas später erschienenen Nullnummer. In der Marvel Exklusivreihe hingegen gab es neben den damals bereits veröffentlichten Ausgaben noch wissenswerte Hintergrundinfos, sowie Skizzen, Zeichnungen und Covermotive. All dies fehlt hier leider. Für mein Empfinden hätte man den Band durchaus mit solchem Material noch anreichern können und so eine fast schon perfekte, ultimative Edition schaffen können, auch wenn diese letztendlich statt 23 Euro eher 25 Euro gekostet hätte. Auch wenn der Epilog einen würdigen Abschluss bietet und dennoch die Chance bietet den Staffelstab an eine neue Generation weiterzureichen wird er vielen Käufern als alleiniges Kaufargument vermutlich nicht ausreichen, wenn sie bereits eine frühere Veröffentlichung besitzen. Wer allerdings noch keine Fassung dieser grandiosen Geschichte besitzt kann bedenkenlos zugreifen, während alle anderen vermutlich sorgsam abwägen werden.

Die nächste Generation!

Copyright aller verwendeten Bilder © 1994-2020 Marvel Characters B.V. / Panini Comics

Partnerlinks:

„Marvels“ (Softcover) bei Panini bestellen.
„Marvels“ (Hardcover) bei Panini bestellen.
„Marvels“ (Softcover) bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.