Alan Moores Cinema Purgatorio präsentiert: Code Pru Band Nr. 1 [Dantes Verlag, August 2020]

Eigentlich könnte man meinen, dass der verspätete Zeitpunkt dieses Reviews, der „erwachsene“ Inhalt des hier vorgestellten Bandes sein könnte, aber tatsächlich habe ich einfach nur gebummelt und bin nicht eher fertig geworden, zumal ich außer diesem schriftlichen Review noch ein zweiteiliges Videoreview auf meinem TikTok-Blogkanal angefertigt habe. Aber ich will euch jetzt nicht unnötig mit Werbung für „Mueli77s Feine Welt“ auf TikTok zuspammen. Wen es interessiert, der kann ruhig einmal vorbeischauen und ein Like und Abo dalassen …

Alan Moores Cinema Purgatorio präsentiert: Code Pru Band Nr. 1

Autor/in: Garth Ennis
Zeichner/in:
Raulo Cáceres
Format:
Hardcover
Umfang:
248 Seiten
Inhalt:
Code Pru (2015) 1-2 & Alan Moore’s Cinema Purgatario (2016) 1-18 (I)
Verlag:
Dantes Verlag
Preis:
29,00 Euro

Prudence Slapweather ist eine junge Frau mit einer ziemlich bewegten Vergangenheit. Ihre Eltern sind tot und sie hat es endlich geschafft auf eigenen Beinen zu stehen und gerade ihren neuen Job als Rettungssanitäterin angetreten. Doch bereits ihr erster Fall zeigt ihr eine neue, bisher unbekannte Welt auf, in der Vampire, Frankensteins Monster, Zombies, Werwölfe, Dämonen und mehr, ganz normal unter uns Menschen leben. Anfangs noch ein wenig verstört erkennt sie recht schnell, dass auch diese Wesen, ihre eigenen Probleme haben …

Mit Garth Ennis als Autor, dürfte so ziemlich jedem einigermaßen interessierten Comicfan klar sein, was ihn, oder sie, hier erwartet. Feinste Unterhaltung im besten Ennis-Stil, mit seinem ganz typischen Humor, seinen üblichen erzählerischen Stilmitteln diesem extrem schrägen und düsteren britischen Flair, ist auch dieser Band ein wahrhaft erzählerisches Meisterwerk. Ursprünglich in den Staaten als Teil von Alan Moores Anthologie „Cinema Purgatorio“ erschienen hat sich der Dantes Verlag entschieden die jeweils eigenen Serien auch als eigenständige Bände zu veröffentlichen. In meinen Augen ist das eine sehr gute Entscheidung, da man so richtig schön in die, zwar nicht wirklich tiefe und komplexe, Handlung besser eintauchen kann und die Stimmung weitaus besser zum Tragen kommt.

Ennis und sein ganz besonderer Stil erfordern auch immer außergewöhnliche Zeichner, und der wurde hier mit Raulo Cáceres gefunden. Cáceres, der mit vollem Namen Raúl Cáceres Anillo heißt und im spanischen Cordoba geboren wurde, arbeitete bereits mit Warren Ellis und Mike Wolfer an einigen Geschichten der Serie „Gravel“, sowie an „Crécy“ und „Captain Swing und die elektrischen Piraten“ beides wieder mit Warren Ellis. Die schwarz/weißen Zeichnungen sind dabei manchmal erschreckend realistisch und dennoch extrem faszinierend. Es gibt Momente, die immer wieder auftauchen/passieren, bei denen man einfach über den Zeichnungen verweilt, teils fragend, teils schockiert und immer wieder dennoch auf verrückte Weise begeistert. Zumal sich Cáceres nicht scheut Dinge zu visualisieren, die manch einem sicher peinlich wären.

Über 200 Seiten Comichandlung werden in diesem schicken und handlichen Hardcoverband mit reichlich redaktionellem Material ergänzt, welches weit über das, was man von anderen Verlagen kennt, hinausgeht. Neben einigen durchaus bekannten Erklärungen zu typisch amerikanischen Eigenheiten und Gebräuchen, werden Informationen aus den tiefsten und dunkelsten geschichtlichen Abgründen hervorgezaubert und liefern unglaublich viel faktisches und fantastisches Wissen.
So kann ich ohne irgendwelche Übertreibungen sagen, dass dieser Band ein wahres Meisterwerk ist, vor allem, wenn man sich für klassische Horror-, Mystery- und Science Fiction-Movies begeistern kann. Das einzige Manko ist der eigentliche verzichtbare zweiteilige Prulog (hierbei handelt es sich tatsächlich um ein Wortspiel mit der Hauptfigur und der Bezeichnung „Prolog“ von Garth Ennis) in dem Pru und drei ihrer früheren Mitbewohner vorgestellt werden. Zumindest für den ersten Band hat dieser Prolog doch spätestens ab dem Moment, wo Pru ihren Job antritt, keinerlei Relevanz mehr. Dies ist allerdings der für mich einzige Mangel, an diesem Ansonsten rundum gelungenen Band.

Copyright aller verwendeten Bilder © 2015-2020 Avatar Press / Dantes Verlag

Partnerlinks:

„Alan Moores Cinema Purgatorio präsentiert: Code Pru“ Band Nr. 1 bei Dantes Verlag bestellen.
„Alan Moores Cinema Purgatorio präsentiert: Code Pru“ Band Nr. 1 bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.