TNA United – Der letzte Geek [Juni 2014]

Nachdem ich bereits vor Kurzem das Preview zu TNA United vorgestellt habe, folgt hier nun die komplette Ausgabe von The Next Arts Verlags-Crossover zum zehnjährigen Jubiläum. Alle drei Hauptserien (Hades Syndrom, Der Engel und Blue Evolution) wurden hier erstmals zusammengeführt, um eine Geschichte zu erzählen …

TNA United – Der letzte Geek (Tomppa Cover)

Wir schreiben das Jahr 1937. Deutschland ist nach einem fast 20-jährigen Weltkrieg um die letzten Energieressourcen wieder durch eine Mauer geteilt. Während auf der einen Seite der Wohlstand regiert, kämpfen auf der anderen Seite die Menschen um das Überleben und die letzten Lebensmittel. Zwei dieser Menschen sind Dodo und Nuke, die gerade dabei sind etwas Fleisch für ihr Tasty Tribe, einen Fleischsnack am Stiel, zu besorgen, als sie einen merkwürdigen Hilferuf aus Neu-Chemnitz erreicht. Einen ähnlichen Ruf bekommt auch der Engel in Berlin und auch er macht sich auf den Weg. Dort angekommen treffen er und Dodo und Nuke nicht nur auf eine ganze Armee, sondern auch viele Monster, die aus einer Art Portal auf dem Dach des TNA-Verlagsgebäudes strömen …

Blue Evolution stürmt TNA.

Wenn ein Independent-Verlag in Deutschland seit bereits zehn Jahren existiert und sich auch noch gegen die immer stärker werdende Konkurrenz zu behaupten weiß, dann ist das schon ein Grund zum Feiern. Das dachte sich auch Sebastian Schwartzbold und trommelte die Erfinder der drei Topserien des Verlages zusammen, um etwas zu schaffen, dass dieses Jubiläums würdig ist. Das Ergebnis ist diese Mischung aus Fantasy, Action und Endzeitszenario, welches aus der Feder von Robert Heracles stammt. Dieser hat bereits den Roman Nam-Tech sowie die Comics Noli Me Tangere, Son of the Sun und Aquatic Empire verfasst. Außerdem hat er auch mit Tomppa an dessen Councelor (der aktuell auf drei Ausgaben angelegt ist) gearbeitet und übernimmt ab der vierten Ausgabe auch die Geschicke von Tomppas Engel. Die Geschichte selbst ist nicht außergewöhnlich, kann aber dennoch fesseln, wenngleich man schon merkt, dass sie hauptsächlich dazu dient, alle drei Hauptserien des Verlages miteinander zu verknüpfen. Dennoch finde ich es ganz witzig, dass auch der Verleger eine nicht gerade unwichtige Rolle in diesem Ränkespiel erhalten hat. Doch über das große Finale will ich hie natürlich nicht zu viele Worte verlieren, dies muss man schon selbst lesen, um es in ganzen Zügen genießen zu können.

Dodo und Nuke aus Hades Syndrom.

Am auffälligsten an diesem Projekt ist wohl die Zusammenarbeit von so vielen verschiedenen Künstlern. Denn TNA United – Der letzte Geek vereint nicht nur die drei Serien Hades Syndrom, Der Engel und Blue Evolution in einem Heft, sondern jeder Künstler zeichnet hier seine eigenen Figuren. Gerade dann, wenn alle Figuren, aus allen Serien, plus der Protagonisten aus TNA United, ein Panel füllen, bedeutet dies einen unglaublichen logistischen Planungsaufwand, damit das Endergebnis in sich stimmig wirkt. Doch auch gerade hierdurch entsteht auch ein ganz besonderer visueller Reiz, da alle drei Serien und dieses Special einen eigenständigen Stil aufweisen. Kommt Hades Syndrom noch mit relativ normalen Comicattributen daher, wie auch das Grundgerüst zu TNA United, fallen Der Engel mit seinem kontrastreichen und farbarmen Artwork genauso aus der visuellen Reihe, wie auch die vorrangig in blau gehaltenen Figuren und Hintergründe aus Blue Evolution. Gerade im gemeinsamen Zusammenspiel ergeben sich so sehr interessante Aspekte, die ich durchaus auch gerne öfter sehen würde. Dominieren zu Beginn der Ausgabe noch kleinere Panels und textreiche Passagen das Gesamtbild, wird es ab der zweiten Hälfte actionreicher und große Splashpages mit ausladenden Kampfszenen bestimmen das Bild, bevor es zum Schluss hin wieder etwas ruhiger und inhaltsvoller wird.

Tomppas Engel stürmt herein.

FAZIT:

Wenn man schon ein solches Projekt zu einem ebensolchen Jubiläum ankündigt, dann sollte auch genau das rauskommen, was hier vorliegt. Inspiration für dieses Projekt war sicher auch das Image- Verlagscrossover „Image United“, bei dem man sich auch am Namen bediente. Dennoch ist TNA United mehr als nur ein bloßer Abklatsch des US-Vorbildes und für einen kleinen Indie-Verlag wie TheNextArt ein durchaus ambitioniertes Projekt. Mir gefällt dieser One Shot sehr gut und nun stellt sich mir nur noch die Frage, was TheNextArt zum 25. Jubiläum so plant. Aber bis da ist es noch eine Weile hin.

Alle auf einen. Auch visuell.

Copyright aller verwendeten Bilder © 2014 TheNextArt Verlag / Thomas „Tomppa“ Leopold, Michael Feldmann

INFO:

Titel: TNA United – Der letzte Geek
Verlag: TheNextArt
Autor: Robert Heracles
Zeichner: Michael Feldmann, Tomppa, Steven Grau, TNA
Format: Heft
Umfang: 28 Seiten
Preis: 5 Euro

„TNA United“ bei TheNextArt bestellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.