Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit Nr. 9 : Im Bann des Bösen [Carlsen Comics, Februar 2018]

Liebe Fans und Kritiker, der neunte Band des sagenumwobenen Comic-Klassikers ist endlich im Handel erhältlich. Für viele Leser ist diese Reihe ein absoluter Klassiker, ein Meisterwerk.
Nun, ich bin erst recht spät „Auf die Suche nach dem Vogel der Zeit“ gegangen und ich kann sagen, besser spät als nie. In diesem achten Band wechselt Ritter Bragon die Seiten. Nachdem Ritter Bragon in einen Hinterhalt geraten ist, wird er vermisst und jeder ist davon überzeugt, dass er tot sei. Tatsächlich lebt er, hat aber sein Gedächtnis verloren. Als ihn zufällig ein Kämpfer des Ordens des Mals erkennt, schmiedet der einen perfiden Plan, Bragon als Waffe gegen dessen eigene Leute einzusetzen.

Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit Nr. 9 : Im Bann des Bösen

Die Geschichte ist einfach gehalten, lässt sich am Stück aber sehr flüssig lesen. Ich muss zugeben, die Zeichnungen und die Farben harmonieren auf ihre ganz eigentümliche Weise. Es hat bei mir jedoch etwas gedauert, bis ich mich damit anfreunden konnte, denn nicht jeder Leser findet fremde Tierwesen, welche teils raffzähnige, knubbelige Gesichtszüge aufweisen, auf Anhieb sympathisch. Der Bösewicht erinnert mich irgendwie an Gollum aus Herr der Ringe.
Bragon und Bulrog sind nicht tot, sie sind im Land unterwegs und verdienen etwas Geld als Kämpfer in den Dörfern. Es ist ihnen wichtig, dass sie dabei nicht erkannt werden, so trägt Bragon eine Maske. Leider erkennt sie letztendlich doch eine Gruppe des Ordens des Mals. Sie können Bragon entführen und Bulrog bleibt allein zurück.
Da Bragon sein Gedächtnis verloren hat, ist es ein leichtes für den bösen Gegenspieler, Bragon seine Taten und Handlungen zu kontrollieren. So kommt es dazu, dass Bragon im Auftrag des Ordens des Mals dazu auserkoren wird, den Prinzen und Mara zu töten. Der geheimnisvolle Gegenspieler, der den Verstand der schwachen Menschen lenken und kontrollieren kann, spielt dabei eine ganz besondere Rolle.
Schafft Bulrog es rechtzeitig, den Prinzen und Mara vor den aufkommenden Gefahren zu warnen? Ganz nebenbei sind der Prinz und Mara auch noch getäuscht und verraten worden. So kommt es in diesem Band zu einem blitzartigen Kampf mit schwerwiegenden Todesopfern.  Ist es überhaupt möglich, dass Bragon sein Gedächtnis wieder erhält, oder bleibt er nun für immer vergesslich? Lest dies und etwas mehr in diesem doch recht spannenden Band.

Der Verräter ...

Der Verräter …

Wie gesagt, hat man sich mit den etwas eigentümlichen Fabelwesen und den in sich harmonischen Zeichnungen diesbezüglich erst einmal angefreundet, dann kann nichts mehr schief gehen. Der Band ist leicht nachvollziehbar und die Story bleibt eher an der erzählerischen Oberfläche, anstatt in die charakterliche Tiefe einzelner Personen einzutauchen. So folgt der Leser einen recht geradlinigen aber dennoch spannenden Plot. Der böse Gegenspieler macht mir Angst, ich finde ihn wuselig gruselig. Bis zu dem Punkt, an dem der Orden des Mals auf den Prinzen und Mara trifft, gibt es an sich keine so großen Überraschungen, doch der Kampf ist schon intensiv und atemberaubend in Szene gesetzt, denn der Leser will nicht wahrhaben, was er da vor sich sieht. Leider ist es so, wie es ist, der Kampf endet tragisch und mit den Folgen müssen alle Beteiligten nun umgehen. Was mich im zehnten Band erwarten wird, das kann ich überhaupt nicht einschätzen, ist diese Story doch an sich abgeschlossen aber auf Rache aus.
Ich kann nur sagen, wer den Vogel der Zeit liest, der wird definitiv weiterlesen, wer mit dieser Reihe anfangen möchte, der sollte das auch wirklich tun. Die Reihe ist nicht schlecht, sie ist aber auch nicht die Beste Comic Reihe der Welt. Sie ist einfach eine sehr gute Comic Lektüre, welche es sich lohnt, von vorne an zu lesen.

Bulrog und Bragon kämpfen für den Unterhalt ...

Bulrog und Bragon kämpfen für den Unterhalt …

Wie ich bereits in meinem Review zu Band acht geschrieben habe, ist es auch mit diesem Band so: Kritiker behaupten, dass die Serie, insbesondere ab dem zweiten Zyklus, an dem damaligen Spirit, dem Biss und dem Ideenreichtum eventuell etwas verloren haben mag. Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit sei nun endgültig im Mainstream der aktuellen Veröffentlichungen angekommen. Ob dem wirklich so ist, dass muss jeder Leser für sich selbst entscheiden, denn damals, als der erste Band im Jahre 1985 erschienen ist, galten erzählerisch, zeichnerisch und allgemein im Comic Bereich einfach andere Maßstäbe! Umso mehr erstaunt es mich, dass diese Reihe von damals bis heute fortgesetzt wird und noch immer so viele treue Fans hat.
Ich werde mir, wenn irgendwann der zehnte Band erscheint, diesen natürlich auch besorgen 😉

Das Backcover

Das Backcover

Copyright aller verwendeten Bilder © 2017-2018 Dargaud / Carlsen Comics

Diesen Comic bei Amazon erwerben.

Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit Nr.9 : Im Bann des Bösen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.