I Want You For US Comics (14) [Futurama Comics Nr. 66 & 67]

Ja, ich habe es versprochen und ich werde es auch halten. Diesmal gibt es wieder zwei Futurama Comics Reviews mit Ausgaben aus dem Jahr 2013. Nächstes Mal gibt es zur Abwechslung mal wieder etwas anderes. Nur was weiß ich jetzt noch nicht …

IWantYouForUSComicsSmall

Futurama Comics Nr. 66 [März 2013]

Autor: Eric Rogers
Zeichner: Tone Rodriguez
Format: Heft
Umfang: 32 Seiten
Inhalt: Bongo Comics presents Futurama Comics 66
Verlag: Bongo Entertainment Inc.
Preis: 2,99 US-Dollar

Fry hat alle Angestellten von Planet Express zu „Philip J. Fry’s First Annual 20th Century Game Night“ eingeladen, wo er mit allen seinen Freunden seine klassischen Lieblingsbrettspiele spielen möchte. Doch leider geraten sie durch einen manipulierten Würfelbecher plötzlich auf den Planeten Hasbronia, wo sie von den verrückten Parkour-Brothers zu einem Spiel auf Leben und Tod herausgefordert werden …

Als alter Brettspielhase sind das natürlich schon gewisse Erinnerungen, die Eric Rogers hier hervorruft. Und ja, das macht sogar reichlich Spaß. Die Namen, die Idee und alles erinnert zwar schon ein wenig an bekannte Filme und Serien, gerade was das Spiel auf Leben und Tod betrifft. Storytechnisch ist das Ganze ebenfalls gelungen umgesetzt, mit ausreichend Spannung, reichlich Humor und ganz viel typischen Futurama-Charme.
Optisch hingegen ist auch diese Story nur Durchschnitt. Keine Besonderheiten. Zwar bringt Tone Rodriguez ordentliche Zeichnungen zu Papier und setzt auch die Brettspielvariationen sichtlich gelungen um, allerdings sieht einfach alles zu sehr danach aus, als wäre es einfach nur aus dem TV abkopiert.

Inhaltlich wirklich schön, optisch weniger. Der Haken an der Sache ist nur, das all jene, die die Spiele nicht kennen, was durchaus passieren kann, nur halb so viel Spaß an dem Heft haben werden.

Futurama Comics Nr. 67 [Mai 2013]

Autor: Ian Boothby
Zeichner: James Lloyd
Format: Heft
Umfang: 32 Seiten
Inhalt: Bongo Comics presents Futurama Comics 67
Verlag: Bongo Entertainment Inc.
Preis: 2,99 US-Dollar

Der Professor hat etwas Neues erfunden. Einen Quanten-Ring, der in allen Zeitperioden gleichzeitig existieren kann. Dummerweise landet er ausgerechnet in Zoibergs Magen, sodass dieser nun sowohl in der Vergangenheit, als auch der Gegenwart und Zukunft existiert und zwischen diesen hin- und herspringt. Dabei entdeckt er ein fruchtbares Geheimnis, welches die Menschheit fast gänzlich auslöscht …

Ein Ring, der in allen Zeitepochen gleichzeitig existiert? Das ist schon ziemlich schräg, selbst für Futurama-Verhältnisse. Aber irgendwie ist es auch wieder ganz lustig, wenngleich man viel Aufmerksamkeit mitbringen muss, da Zoidberg fast schon seitenweise zwischen den Zeiten hin- und herspringt. Doch letztendlich ist es spannend mitanzusehen, wie sich das ganze Zeitdrama auflöst.
Wie auch bei der vorangegangenen Ausgabe gibt es dafür bei den Zeichnungen kaum etwas zu bemerken. Der gleiche Stil, trotzdem ein anderer Zeichner am Stift sitzt. Das ist schon ärgerlich, da wechselnde Stile den Geschichten durchaus gut tun würden. Sicher könnte der eine oder andere Serienquereinsteiger davon verschreckt werden, aber als langjähriger Leser stellt sich bei mir sonst eine optische Übersättigung ein.

Story Hui, Zeichnungen Meh …
Schade, dass die Bongo-Veröffentlichungen inzwischen optisch so ein durchschnittlicher Einheitsbrei geworden sind. Auch wenn die Vorlage eine bekannte TV-Serie ist, und viele vermutlich den Wiedererkennungswert brauchen, denke ich doch, dass ein wenig Experimentierfreudigkeit der Serie nicht schaden könnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.