Spider-Man & The Avengers (64) [Spider-Man Nr. 15 & Avengers Nr. 15]

Ja, auch heute bin ich wieder ein wenig später. Diesmal ist der zweite „Jurassic World“-Film daran schuld, den ich mir mit meinen Kindern heute angesehen habe. Natürlich gab es vorher noch einmal den Ersten, bevor wir uns an den Zweiten gewagt haben. Vielleicht mache ich ja mal ein Review darüber, wenn ich ganz viel Zeit habe. Heute gibt es erst einmal die vorletzten Kapitel zur Klonverschwörung in Heftform. Nächstes Mal sind dann noch zwei Tie Ins dran, zu Prowler und Silk, bevor es dann in etwa zwei Wochen, das große Finale gibt …

Spider-Man Avengers

Spider-Man Nr. 15 [Oktober 2017]

Autor: Dan Slott, Christos Gage
Zeichner: Giuseppe Camuncoli, Jim Cheung
Format: Heft
Umfang: 60 Seiten
Inhalt: Amazing Spider-Man (2015) 23 & The Clone Conspiracy (2016) 5
Verlag: Panini Comics
Preis: 4,99 Euro

Peter kann es nicht glauben. Nicht nur, dass sein totgeglaubter Klonbruder Ben Reilly lebt, er steckt auch noch hinter New U und all den schrecklichen Ereignissen. Und dann tauchen noch viel mehr Verstorbene aus Peters/Spider-Mans Vergangenheit auf. Gwen Stacy, Capt. George Stacy, Jean DeWolff, Marla Jameson, Nick Katzenberg, Ned Leeds, Martha und Billy Connors und viele mehr. Als Peter sich aber nicht Bens Plänen anschließen will, nutzt der seine Wiedererweckten als biologische Waffe …

Noch immer erschließt sich mir Bens Wandel nicht so recht. Der sympathische Klon, der Fan-Liebling, der 90er Jahre wird mit diesem Event zerstört und nicht nur das, in Grund und Boden getrampelt. Aus dem Klon von Peter, mit all seinen guten Seiten, wird ein skrupelloser Bösewicht, für den nur seine eigene „Wahrheit“ zählt, und das enttäuscht mich schon heftig. Ich mochte Ben Reilly wirklich. Der Blondschopf, der trotz allem, was ihm widerfuhr, ein ehrlicher, hilfsbereiter und freundlicher Mensch geblieben war. Und nun? Nun ist er all das, was Peter hasst. Eigentlich bin ich ein wenig enttäuscht darüber, was Slott und Gage mit Ben gemacht haben. Andererseits unterliegt jeder Charakter, jede Figur, im Laufe der Zeit einer Entwicklung, und wenn sie diese nur glaubhaft inszeniert hätten, dann wäre ich vermutlich auch nicht so enttäuscht.
Zum Glück entschädigen die Zeichnungen ein wenig. Camuncoli und Cheung liefern erneut grandiose Arbeit ab und teilweise kommen Erinnerungen an die zweite Klonsaga auf, bei der Sal Buscema reichhaltig vertreten war, und an dessen Artwork mich derzeit Camuncoli erinnert. Cheung ist aber dennoch mein Favorit, wie auch schon in den letzten Ausgaben, da kommt Camuncoli im Moment einfach nicht mit. Erst recht nicht im direkten Vergleich.

Das Ende der Klonverschwörung rückt näher und irgendwie macht sich langsam eine leichte Melancholie breit. Jetzt zum Ende hin entwickelt sich die Story so gar nicht, wie ich es erwartet habe, es gab und gibt Änderungen, die mir inhaltlich nicht schmecken, ABER, und dies ist ein wichtiges ABER, es gefällt mir dennoch. Es ist gut, dass es nicht dem entspricht, was ich erwartet habe. Es ist gut, dass es Entwicklungen gibt, die ich nicht mag. Denn nur so funktioniert gute Unterhaltung. Würde alles nur danach ablaufen,w as ich erwarte, würde ich mich langweilen. Und ja, es ist schön zu sehen, dass nach allem, was ich in meinen über vierzig Jahren gelesen, gesehen und gehört habe, es immer noch Momente gibt, die mich überraschen können. Positiv, wie auch negativ. Denn dies gehört zum Leben dazu.

Avengers Nr. 15 [Oktober 2017]

Autor: Mark Waid
Zeichner: Mike Del Mundo, Humberto Ramos
Format: Heft
Umfang: 60 Seiten
Inhalt: Avengers (2017) 3 & Champions (2016) 3
Verlag: Panini Comics
Preis: 4,99 Euro

Wasp versucht, das Kang-Baby durch eine Zeitreise in Sicherheit zu bringen und das von Vision geschaffene Zeitparadoxon zu korrigieren. Unterdessen kämpfen die Avengers gegen mehrere Kang-Inkarnationen …
Derweil nehmen die Champions ihren ersten Auftrag in Angriff, als sie versuchen in der Stadt Lasibad in Sharzhad den unterdrückten Frauen gegen dem ihnen entgegengebrachten Unrecht, zu helfen …

Die Kang-Story rund um das Zeitparadoxon findet endlich ein Ende und irgendwie bin ich erleichtert. Die Grundidee war nicht schlecht, allerdings hat es an der Umsetzung gemangelt. Es fehlte an Spannung, alles war zu vorhersehbar, und obwohl Waid wirklich alles versucht hat, auch durch die Einbindung früherer Ereignisse und Abenteuer, konnte mich der erste Story-Arc nicht so recht überzeugen. Leider liegt dies nach wie vor zum Großteil an Mike Del Mundos Zeichnungen, mit denen ich einfach nicht so recht warm werden will. Es ist zu bunt und zu unübersichtlich, wodurch die Story leidet.
Anders ist es bei den Champions. Die Story ist zwar bei Weitem nicht so komplex, hat aber sehr viele politisch aktuelle und emotionale Momente, was typisch Marvel ist. Zumindest gab es immer wieder Geschichten, die auf den aktuellen Zeitgeist beug nahmen und durch die zwischenmenschlichen Aktionen der Figuren emotionale Bezüge weckten. Und dann wäre da noch das Artwork von Humberto Ramos. Was soll ich dazu noch sagen? Ihr wisst, dass ich ein großer Ramos-Fan bin und seine Zeichnungen gefallen mir immer noch sehr gut. Von daher, alles gut!

Schade, dass die Avengers in meinen Augen derzeit so unter Del Mundos Artwork leiden müssen, aber es will einfach nicht funken. Die Story ist okay, aber das Artwork grausam. Dem gegenüber stehen die Champions, wo einfach alles passt. Mal schauen, wie sich die Heftkombi entwickelt, aber durch die Champions bleibe ich auf jeden Fall dabei.

Amazon Partnerlinks:

„Spider-Man: Die Klon-Verschwörung“ Paperback bei Amazon bestellen.
„Avengers“ Band 5 (2. Serie) bei Amazon vorbestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.