Review Kurzüberblick (26) [Spawn – Blood & Salvation & Witchblade Sonderheft Nr. 11]

Heute habe ich mal wieder ganz tief in meinem Lesestapel gewühlt und diese beiden Kleinode gefunden. Wird ja mal Zeit, dass die abarbeite. Blood & Salvation hatte ich damals aus irgendeinem Grund ausgelassen, obwohl ich mir das erste Annual geholt hatte, keine Ahnung warum, und die zweite Ausgabe wanderte durch ein Konvolut in meine Sammlung und weil es mir beim Durchblättern gefiel, habe ich es behalten. Nur gelesen habe ich es erst jetzt …

Comic Review Kurzüberblick Weiterlesen

Witchblade/Darkchylde [Panini/Generations Comics, Juli/August 2001]

Heute begeben wir uns in die Crossover-Gefilde wo wir auf die Witchblade und Darkchylde treffen, aber ist dieses Treffen überhaupt eine Erwähnung wert, oder ist es nicht einmal eine unwichtige Fussnote in der Geschichte der Comicunterhaltung?

Witchblade/Darkchylde

Ariel erhält die Chance den Fluch der Darkchylde endlich loszuwerden. Und trotz allen Misstrauens nimmt sie das Angebot des ihr fremden Kenneth Irons an. Dieser jedoch hat ihr dieses Angebot nicht ganz uneigennützig unterbreitet. Als alter Gegner von Sara Pezzini, der Witchblade, wollte er genug Macht besitzen, um sie zu erledigen. Doch als Ariel ihren Fehler erkennt bleibt ihr nur noch sich ihrem Schicksal erneut zu ergeben. Doch wird das reichen um Irons zu stoppen?
Fazit:
Die Darkchylde-Reihe hat einen gewissen Reiz der durch diese Mischung aus Mystery, Horror und Drama herrührt. Die Witchblade konnte mich leider noch nie so wirklich überzeugen, obgleich ich ihr schon mehrere Versuche gegeben habe. Zwar waren die Zeichnungen der ersten Splitter-Ausgaben genial, aber der Serie fehlte das gewisse etwas, das mich länger hätte fesseln können. Das ändert sich auch mit diesem Crossover nicht, das meiner Meinung nach sogar hinter den beiden Originalserien zurückbleibt. Keine richtige Dramatik, keine ordentliche Story, und auch Randy Queen hat schon bessere Zeichnungen als diese hier abgeliefert.

Wer dennoch mal reinschauen möchte sollte Ebay, Flohmärkte und die üblichen Marktplätze in Comicforen im Augen behalten. All zu teuer wird das Heft dort selten angeboten.