Batman / Aliens II # 1 – 3 [Panini, November 2003 – März 2004]

Heute trifft Batman zum zweiten Mal auf die Aliens, nach den beiden Softcovern beim Ehapa Verlag Ende der Neunziger Jahre, in dieser dreiteiligen Miniserie…

Batman/Aliens II (1 von 3)

Nach einem kurzen Vorgeplänkel auf dem Mt. Erebus im Jahre 1928 das die Geschichte einläutet, finden wir uns im Gotham der Gegenwart wieder. Eine Baugrube mit einem seltsamen Kellergewölbe erregt die Aufmerksamkeit der Bauarbeiter und des Bauherrn. Ein Keller mit Wänden aus Stahl, Stahlbeton und Ziegelsteinen, über 2 Meter stark, hindert sie am Vorankommen. Sehr schnell beantwortet sich die Frage warum dieser Keller so angelegt wurde das nichts hereinkommt, oder doch besser nicht heraus???

Batman/Aliens II (2 von 3)

Batman ist im Glauben die Aliens besiegt zu haben und auch die 3 Männer welche er gerettet hat sind, nachdem ihnen die Alienbabys herausoperiert wurden, wieder auf dem Weg der Besserung. Plötzlich taucht eine ominöse Dame namens Catherine Fortune auf und teilt ihr Interesse an den Aliens mit. Doch ein Alien hat überlebt und will die Babys retten. Nach einem heftigen Schlagabtausch schafft es das Alien zu fliehen, nur um kurz darauf in Arkham neue Opfer zu finden. Dort trifft Batman erneut auf Fortune nur um festzustellen das sie eine offenbar engere Bindung zu den Aliens besitzt. Doch allein diese Tatsache verbirgt nur noch ein größeres Geheimnis…

Batman/Aliens II (3 von 3)

Batman erwacht auf einer verlassenen Ölbohrinsel (BP lässt grüßen 😀 ), und wird dort von Alien-Hybridwesen überrascht die aus dem Erbgut von Harvey Dent, Pamela Isley, Jonathan Crane, Victor Fries und dem Joker geschaffen wurden. Doch das macht es nicht wirklich gefährlicher, da den Aliens vor allem ihre Instinkte und das Fehlen jeglicher Gefühle und Hemmungen, ihre wahren Kräfte verleiht. So schafft es Batman sehr schnell diese 5 Wesen zu überwältigen. Doch das eigentliche Problem, ein Alienwesen mit den Genen von Killer-Croc, steht ihm noch bevor…

Alles in allem ist Batman/Aliens II eine sehr gute Crossover-Mini mit imposanten Bildern, die leider manchmal etwas gehetzt wirkt. Dennoch gehört sie zu den besseren Crossovern und kann von mir durchaus weiterempfohlen werden.

Aus Little League wird JL8!!!

Wie immer wenn etwas erfolgreich wird oder ist, kommt irgendjemand der es einem neidet. So ähnlich geht es wohl aktuell auch Yale Stewart. Der darf nämlich nicht mehr den Namen Little League für seinen kleinen Comicstrip mit Batman, Superman, Wonder Woman & Co. verwenden. Die Ursache dafür ist wohl eine Namensgleichheit mit den Junior-Clubs der Baseball- und Softball-Liga in den USA. Diesen heißen wohl auch Little League, was wiederum dazu führte, dass er diesen Namen ab sofort zu unterlassen hat.Hier auf jeden Fall man ein Video von Yale, in dem er zu dem Vorfall Stellung nimmt.
Auch werde ich Yale noch mal anmailen, um evtl. noch ein wenig zu erfahren, und wie es jetzt weitergeht. Dies bedeutet nämlich auch das die bereits veröffentlichten Strips neu korrigiert werden müssen.

Ich hoffe trotzdem, dass ihr den kleinen Abenteuern treu bleibt, und wenn Yale sein Okay gibt, dann evtl. sogar 2-mal wöchentlich.

JL8 im Web:
Tumblr, Facebook, Twitter

Der tägliche Simpsons-Tafelgag #176

Wie jeden Tag so präsentiere ich Euch auch heute wieder einen neuen Simpsons-Tafelgag.

Viel Spaß damit!

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

Staffel 11, Folge 16: „Moe mit den zwei Gesichtern (Pygmoelian)” (BABF12)
Deutschland-Premiere:
11. 12. 2000

US-Premiere: 27. 02. 2000

Ähnliche Artikel:
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 11)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 10)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 9)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 8)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 7)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 6)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 5)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 4)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 3)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 2)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 1)