Pretty Guardian Sailor Moon Crystal (Episode 8)

Nachdem ich das letzte Review etwas verspätet gebracht habe, versuche ich mich heute mal an den gewohnten Rhythmus zu halten. Also. Es ist Freitag und das bedeutet es gibt heute ein neues Sailor Moon Crystal Review. Diesmal zu Episode Acht vom vergangenen Samstag. Wer es nicht lesen will, weil er Angst hat, gespoilert zu werden und stattdessen lieber die Folge selbst anschauen möchte, findet ganz unten wie gewohnt den Link zur Episode bei NicoVideo. Allen anderen viel Spaß mit dem Review. Und wie immer würde ich mich über ein paar Kommentare sehr freuen …

Sailor Moon Crystal
Akt 8: Minako – Sailor V

Wie auch schon die letzte Folge, setzt diese Episode direkt und nahtlos an die vorangegangene an. Noch immer befinden sich die Sailor Kriegerinnen und Tuxedo Mask im Kampf mit Zoisite und Sailor V hat sich soeben offenbart. Während die anderen Sailor Kriegerinnen noch an der Echtheit von Sailor V zweifeln ist Usagi, alias Sailor Moon, sofort überzeugt.

Sailor V offenbart sich den Sailor Kriegerinnen und das Diadem von Sailor Moon verwandelt sich.

Nach dem Kampf gibt Sailor V ihre menschliche Identität, Aino Minako (in Japan wird erst der Nachname und dann der Vorname genant, weshalb ich das jetzt einfach Mal so hier übernommen habe), preis und behauptet die gesuchte Prinzessin Serenity zu sein. Wer die alte Animationsserie kennt, der wird sich wundern, weshalb Minako so etwas behauptet. Doch im Manga, der direkten Vorlage zu Sailor Moon Crystal, ist es ebenfalls so, dass Minako dies zu Beginn behauptet. Aber es wird nicht lange dauern, bis die Wahrheit offenbart wird.

Sowohl Usagi als auch Mamoru haben denselben Traum.

Die zusammenhängende Handlung hat sowohl Vorteile als auch Nachteile. Ein Vorteil ist natürlich, dass die Geschichte schneller voranschreitet, da hier vieles „Schlag-auf-Schlag“ erfolgt. Ereignisse finden kurz nacheinander statt, die relevant für die fortlaufende Geschichte sind. Der Nachteil ist, dass Szenen oftmals gestreckt werden, um die Standardlänge einer Folge zu erreichen. Vor allem in den letzten beiden Episoden war dies zu spüren. Diesmal jedoch, muss ich sagen, ist die Zeit wie im Flug vergangen. Die 24 Minuten der Episode waren wie Nichts verstrichen. Hier haben es die Macher wirklich geschafft, mich zu fesseln.

Die Sailor Kriegerinnen halten zusammen.

Der Manga hatte in meinen Augen früher den Nachteil, gegenüber der Serie (welche ich noch vor dem Manga gesehen habe) etwas trockener und langwieriger zu sein. Das lag vor allem an den fehlenden SD-Einlagen und dem Humor der Animationsserie, welche vor allem aus den Filler-Episoden kamen. Bereits in früheren Reviews habe ich dies angemerkt, bzw. auch ein wenig kritisiert. Vielleicht auch einer der Gründe, warum ich die Manga-Neuauflage bisher noch nicht angerührt habe. Nicht falsch verstehen. Der Manga ist wunderschön und hat eine tolle Geschichte mit einem schönen (aber zugegebenermaßen anatomisch schwierigen) Artwork.

Die Sailor Krieger greifen gemeinsam an.

Nicht nur jedoch, dass in dieser Folge Minako endlich fest zum Team stößt, auch ihr Begleiter Artemis wird endlich vorgestellt und offenbart sich dem Zuschauer als ähnliche Figur, wie es Luna ist. Weitere Geheimnisse über die beiden sprechenden Katzen möchte ich hier an dieser Stelle jedoch noch nicht preisgeben, nur die, dass Luna und Minako/Artemis schon länger in Kontakt stehen. Was ich aber noch anmerken möchte, ist die Beziehung zwischen Usagi und Mamoru oder aus Usako und Mamo, wie sich die beiden inzwischen liebevoll nennen, eine weitere Stufe erreicht. Denn Usagi (Sailor Moon) küsst Mamoru (Tuxedo Mask) nachdem dieser sie zum wiederholten Male gerettet hat, und zeigt ihrem Helden eine weitere neue Seite ihres neuen kämpferischen Ichs.

Ein Kuss und schon könnte sich alles ändern.

Ich bin schon wirklich gespannt, wie es am 3. November weitergeht. Denn der Titel der Folge „Serenity – Princess“ lässt schon erahnen, worum es sich drehen wird. Bis dahin jedoch schaue ich mir die aktuelle Folge noch einmal an, um mich passend darauf einzustimmen und an der flüssigen und spannungsgeladenen Handlung mit den wunderschönen Bildern zu erfreuen. Bis dahin verweise ich aber auch noch einmal auf Mayafreaks German Otaku Blog, wo man neben einem sehr schönen Fotospecial zu einer Ami-Action Figur von Figuarts Zero auch etwas zur Deluxe-Ausgabe der Single „Moon Pride“ von Momoiro GloverZ nachlesen kann.

Hier nun noch den Link zur neuen Folge, damit ihr sie euch selbst ansehen könnt.

Copyright aller verwendeten Bilder und Videos © 2014 TOEI Aanimation / Naoko Takeuchi / Kodansha

Hier findet ihr die bisherigen Reviews:

  1. Usagi – Sailor Moon
  2. Ami – Sailor Mercury
  3. Rei – Sailor Mars
  4. Masquerade – Maskenball
  5. Makoto – Sailor Jupiter
  6. Tuxedo Mask
  7. Mamoru Chiba – Tuxedo Mask

Die Vorgängerserie auf DVD bei Amazon bestellen:

Sailor Moon – Box Vol. 1 [6 DVDs]
Sailor Moon – Box Vol. 2 [6 DVDs]
Sailor Moon R – Box Vol. 3 [6 DVDs]
Sailor Moon R – Box Vol. 4 [6 DVDs]
Sailor Moon S – Box Vol. 5 [5 DVDs]
Sailor Moon S – Box Vol. 6 [5 DVDs]

Ein Kommentar zu “Pretty Guardian Sailor Moon Crystal (Episode 8)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.