Ma-Co-Re-Mix (Vol. 64) [Secret Wars Nr. 4 & Marvel Babys]

Der Secret War zieht weiter seine Kreise, wobei sich im Moment alles um Battleworld dreht, bzw. die einzelnen Weltensplitter, die sich darauf befinden. Und neben der heutigen Ausgabe der Hauptserie gibt es außerdem noch den Marvel Babys Sonderband, der zwar inhaltlich und chronologisch zum Event dazugehört, aber auch ganz gut alleine für sich gelesen werden kann …

MaCoReMix

Secret Wars Nr. 4 [April 2016]

Autor: Jonathan Hickman, Simon Spurrier
Zeichner: Esad Ribic, Jonathan Marks
Format: Heft
Umfang: 52 Seiten
Inhalt: Secret Wars (2015) 4 & Secret Wars Journal (2015) 2 (II)
Verlag: Panini Comics
Preis: 4,99 Euro

Während sich Steven seinen ehemaligen Freunden erklärt, die nur dank ihrer Arche die letzte Inkursion und das Verschmelzen aller Welten zu Battleworld überstanden haben, kämpfen mehrere Mitglieder von Gottkönig Dooms Thor-Einsatzgruppe gegen die andere Arche, die mit den Mitgliedern der Kabale, bestehend Thanos, Black Swan, Corvus Glaiv, Maximus, dem mörderischen Reed Richards aus dem ultimativen Universum, Proxima Midnight, Galaktus‘ ehemaligen Herold Terrax und Namor, bestückt war. Anfangs schaut sich Doom dieses Schauspie noch recht belustigt an, doch schon bald greift er direkt ein …

Ja, Hickman kann große Epen schreiben. Ist ja auch kein Wunder, wenn er ständig alles so in die Länge zieht. Effektiv passiert nicht viel in dieser Ausgabe und das wenige, was passiert, kann man gut und gerne auf einer, maximal 2 Seiten zusammenfassen. Gut, dann hätte Esad Ribic nicht viel zu zeichnen, was wiederum schade wäre, da sein Artwork wirklich toll aussieht, aber auf Dauer wirkt die Handlung wie eine gestreckte Schlaftablette, die einfach nicht so recht wirken will und alles nur quälend in die Länge zieht. Immer wieder gibt es Momente, in denen ich mir einfach nur gewünscht habe, dass es endlich vorbei ist.
Selbst die enthaltene Kurzgeschichte aus der zweiten Ausgabe der Secret Wars Journal-Reihe lockt kaum mehr als ein müdes Lächeln hervor, weil sie zu kurz, zu belanglos und zu sehr aus dem Kontext gerissen wirkt. Dafür ist Jonathan Marks experimentell anmutendes Artwork recht ansehnlich und überrascht mit einigen sehr sehenswerten Elementen.

Also ein bisschen bereue ich es ja schon, dass ich mir die Event-Hauptserie diesmal zugelegt habe. Eigentlich müsste ich es nach den letzten Reinfällen doch gelernt haben. Aber manchmal bin ich eben auch ein bisschen Masochist und irgendwie hatte ich ja auch gehofft, dass diesmal alles ein wenig anders sein würde. Falsch gedacht. Bisher zumindest. Nun habe ich die Serie und nun ziehe ich das auch durch …

Secret Wars: Marvel Babys [März 2016]

Autor: Skottie Young
Zeichner: Skottie Young
Format: Softcover
Umfang: 100 Seiten
Inhalt: Giant-Size Little Marvel: AvX (2015) 1-4
Verlag: Panini Comics
Preis: 12,99 Euro

Im kleinen Örtchen Marville leben die Marvel Babys. Und täglich gibt es Streit zwischen den Avengers und den X-Men, aus den verschiedensten Gründen. Manchmal mehr und manchmal weniger wichtig. Doch jedes Mal endet es in einem riesengroßen Kampf. So richtig ernst wird es aber, als plötzlich ein neues Zwillingspärchen in Marville auftaucht und jede der beiden Seiten Interesse an den Zwillingen hat. Denn Zwillinge sind ja soooo coooool …

Die Marvel Babys sind einfach süß und frech. Da führt kaum ein Weg vorbei und Skottie Young ist so ziemlich der geistige Vater dessen, was inzwischen so erfolgreich ist. Und ja, ich bin halt auch ein großer Fan der Marvel Babys, das muss ich zugeben und wer mir und dem Blog schon eine Weile folgt, der Weiß, dass ich mir schon sehr oft Comics nur wegen Skottie gekauft habe.
Wenn ich ganz ehrlich bin, ist der Band inhaltlich keine Offenbarung. Denn so richtig viel gibt es genaugenommen nicht dazu zu sagen. Wenn man es rein auf den Inhalt bezieht, ist es eigentlich nur eine Parodie auf das Avengers vs. X-Men-Event und hier lässt Skottie kaum eine Möglichkeit aus, die Teams gegeneinander kämpfen zu lassen. Egal wie klein oder unwichtig der Grund sein mag. Dazu kommt der typisch niedliche und abgedrehte Stil von Skottie zusammen mit der wunderschönen Farbgebung von Jean-Francois Beaulieu und ja, mir reicht das ehrlicherweise aus, um an dem Band meinen Gefallen zu finden.

Viel braucht es nicht, um die Marvel Babys in Szene zu setzen und wenn man auch nicht allzuviel erwartet, wird man seine wahre Freude daran haben. Die Marvel Babys sind keine tiefschürfende, hochpsychologische Graphic Novel mit Tragödien und herzzerreißenden Emotionen. Und wenn man dies im Hinterkopf behält und sich genau darauf einlässt, erhält man ein aberwitziges und unterhaltsames Abenteuer mit viel Bild und Wortwitz.

Amazon Partnerlink:

„Secret Wars“ Nr. 4 bei Amazon bestellen.
„Secret Wars“ Paperpack (Kindle Edition) bei Amazon bestellen.
„Marvel Babys“ Paperback bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.