Touch Nr. 2 [TheNextArt, Dezember 2017]

Letzte Woche habe ich euch die erste Ausgabe der neuen Mystery-Crime-Comicserie aus dem TheNextArt-Verlag von HOK vorgestellt und heute folgt auch schon die zweite Ausgabe. Diese gab es, wie auch schon die erste Ausgabe, neben der regulären Version als Community-Edition für die Unterstützer auf Kickstarter, und auch hier wurden wieder alle Unterstützer, wenn sie es wollten, mit ihrem persönlich ausgewählten Namen oder Nicknamen, auf den Front und Backcover verewigt. Doch nun folgt erst einmal das Review …

Touch Nr. 2

Autor: Heinz Olaf Klöppel
Zeichner:
Heinz Olaf Klöppel
Format:
Heft
Umfang:
32 Seiten
Verlag:
TheNextArt
Preis:
7,00 Euro

Der letzte Einsatz ist gerade erst abgeschlossen. Jona versucht sich auf ihrer Berghütte etwas auszuruhen, während ihr „Aushilfspartner“ Patrick sich einer internen Untersuchung stellen muss. Doch viel Ruhe bekommt Jona nicht, als sich ein alter Geliebter, Lukas, meldet und sie als Sicherheitsberaterin an Bord haben möchte, bei einem Diebstahl in seinem Unternehmen, bei dem ein hoch geheimer Prototyp einer Kamera und eines Mikrofons in Millimetergröße entwendet wurde. Der erste Verdacht fällt auf Lukas Frau, eine ehemalige Kunstdiebin, die jetzt als Leiterin des Sicherheitsdienstes für ihren Mann arbeitet …

Jona im Kampf mit der Hauptverdächtigen …

Lässt man einmal Jonas Fähigkeit außen vor, entwickelt HOK hier einen klassischen Crimethriller, um eine mögliche Industriespionage inklusive Diebstahl und Beziehungsdrama. Mit dieser Ausgabe beginnt eine neue Storyline, die sich über zwei Ausgaben erstrecken wird, während die charakterlichen Entwicklungen im Hintergrund vorangetrieben werden. Der Leser erfährt etwas mehr über Jonas Vergangenheit und es werden neue Figuren etabliert, die, wie sollte es auch anders sein, gravierende Ähnlichkeiten mit lebenden Menschen aufweisen, was natürlich rein zufällig ist. Im Gegensatz zur ersten Ausgabe fällt die atmosphärische Dichte der Handlung auf, die hier deutlicher zum Tragen kommt, und auch die Figuren weisen ein klein wenig mehr Tiefe auf, was allerdings nur die bereits bekannten Charaktere betrifft. Die Neuen sind nach wie vor etwas eindimensional und klischeehaft, was sich aber schon mit der nächsten Ausgabe ändern kann.

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig 😉

Auch optisch gibt es sehenswerte Weiterentwicklungen. Als Koloristin ist diesmal Ester Salguero an Bord, die mit einem etwas wärmeren Setting auffällt, als es noch in der ersten Ausgabe zu sehen war. Hat Liezl Buenaventura in der ersten Ausgabe noch sehr viel mit Texturen in den Hintergründen „gespielt“ wirkt es nun etwas aufgeräumter, ohne dass die Story an Atmosphäre verliert. Was jedoch visuell noch immer etwas „schwierig“ wirkt, ist die Umsetzung und Anordnung der Panels, da „Touch“ vorrangig ein Onlinecomic ist, der dann erst als Printversion adaptiert wird. Das 16:9-Format eignet sich für Bildschirme wie PC, Laptop, Tablet und Smartphone zwar ideal, wirkt aber im Heft oft zu rational, zu ordentlich und bremst hin und wieder auch den Lesefluss etwas aus. Allerdings experimentiert HOK diesmal ein wenig mehr und ordnet Panels auch mal übereinander an, um ein wenig Dynamik zu erzeugen. Insgesamt ist es aber noch zu wenig. Hier könnte ein wenig mehr Risiko durchaus Wunder bewirken.

Einige Panels in unterschiedlichen Entwicklungsstufen

Die aktuelle zweite Ausgabe von HOKs Mystery-Crime-Comicserie stellt eine deutliche Weiterentwicklung dar und der hier begonnene Handlungsbogen ist sehr spannend, sodass es schon schwer fällt auf die dritte Ausgabe zu warten. Onlineabonnenten (1 Euro monatlich) können das dritte Abenteuer schon seit dem 6. Dezember weiterverfolgen, da hier täglich ein neues Panel auf www.hok-comics.com erscheint, während Freunde der Printversion noch voraussichtlich bis April 2018 warten müssen. So, oder so, egal, in welchem Format man die Abenteuer von Jona Maza verfolgt, lesenswert sind die ersten Ausgaben auf jeden Fall.

Von links nach rechts: Vorabdruck, Community-Edition, reguläre Ausgabe

Copyright aller verwendeten Bilder © 2017 HOK Comics/TheNextArt Verlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.