Liga Deutscher Helden Nr. 2 [Contentkaufmann, März 2018]

Wie bereits letzte Woche versprochen gibt es heute das Review zu zweiten Ausgabe der Liga Deutscher Helden. Die dritte und letzte Ausgabe der auf drei Hefte angelegten Miniserie soll Ende Mai zum Comicsalon in Erlangen erscheinen. Somit stellt diese zweite Ausgabe den Mittelteil des Storyarcs um das deutsche Heldenteam dar. Lohnt sich der Kauf der Ausgabe und wenn man noch keines der Hefte hat, der der kompletten Serie?

Liga Deutscher Helden Nr. 2 [März 2018]

Autor: Oliver Naatz, Jan Dinter
Zeichner: Martin Frei, Oliver Kammel
Format: Heft
Umfang: 36 Seiten
Verlag: Contentkaufmann, Wien
Preis: 4,90 Euro

Alles beginnt mit einem recht harmlosen Handtaschendiebstahl in Berlin. Doch dieser Dieb beginnt plötzlich sich zu verdoppeln und dies ohne Ende. Schon bald ist fast halb Berlin von diesem Dieb überrannt und so wird die Liga Deutscher Helden auf den Plan gerufen. Nur leider hat auch das Team seine eigenen Probleme. Denn nicht jeder kommt offenbar mit jedem anderen teammitglied klar, sodass gewisse Spannungen entstehen …

Trotz Bedrohung, die diesmal nicht ganz schwerwiegend wirkt, liegt das Hauptaugenmerk in dieser Ausgabe auf dem Team und der sozialen Interaktion miteinander. So setzt sich das bei mir entstandene Gefühl gegenüber einiger Teammitglieder fort und wird sogar zu einem zentralen Thema innerhalb der Teamkonstellation. Leider schaffen es aber weiterhin die anderen Figuren nicht, aus dem Schatten des Captain oder des Jeck herauszutreten. Trotzdem in dieser Ausgabe Gamsbarts Vergangenheit vorgestellt und mit einem historischen Ereignis verknüpft wird, bleibt diese Figur zweidimensional und klischeehaft. Dafür überzeugt die Rahmenhandlung in dieser Ausgabe mehr, als es noch im ersten Heft der Fall war. Dafür überzeugt mich die zweite Story, mit der Origin von Gamsbart, trotz der Verbindung zu den Olympischen Spielen 1972 in München, leider überhaupt nicht. Zwar stimmen das Setting und auch die Handlung an sich, aber ob da nun Gamsbart oder irgendjemand anderes agiert, macht keinen wirklichen Unterschied, zumal Gamsbart auch von der Charakterisierung mich überhaupt nicht fesseln kann.

Optisch sind beide Storys von ähnlich guter Qualität und setzen das gute Niveau der Erstausgabe fort. Inzwischen ist mir auch bekannt, was diese „Gastauftritte“ zu bedeuten haben. Hier haben sich die Unterstützer des Projekts durch Zahlung eines gewissen Festbetrages einen Aufritt innerhalb der Reihe erkauft. Die Idee an sich gefällt mir zwar sehr gut, aber die Umsetzung ist dann doch manchmal etwas zu aufdringlich. In meinen Augen ist ein Gastauftritt dann wirklich gelungen, wen man ihn als solchen nicht erkennt. Erst recht dann, wenn man die porträtierten Personen nicht kennt.
Aber es gibt auch diesmal wieder Kritik. Für einige der Hintergründe wurden einfach Fotos mit einem Filter in eine Zeichnung umgewandelt, was zwar für einen höheren Wiedererkennungswert gerade bei bekannten Bauwerken sorgt, aber insgesamt in Disharmonie mit dem restlichen Artwork gerät. Auch die farblich wirklich gelungene Anpassung von Frans Stummer kann da nicht viel ausrichten, um es besser einzubinden.

Alles in allem ist die derzeit aktuelle zweite Ausgabe um einiges besser geworden, als noch das erste Heft, aber von anderen, sehr guten deutschen Veröffentlichungen der bekannten Independent- und Kleinverlage kann es sich leider nur bedingt abheben. Und dieses leider nur durch die Einbeziehung bekannter Künstler. Die Figuren und Handlungen selbst überzeugen nur bedingt und sind noch ausbaufähig. Vielleicht sollte ich mal einen Blick in die Hauptserie der „Austrian Superheroes“ werfen, um besser vergleichen zu können.

Copyright aller verwendeten Bilder © 2018 Contentkaufmann und der beteiligten Künstler

Shoplink:

Die Hefte und mehr im Shop bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.