Gratis Comic Tag 2018-Review (25): Kult Geschichten [Kult Comics]

So wirklich deutsche Beiträge sind beim Gratis Comic Tag nicht sehr oft vertreten. In den meisten Fällen sind es dann ja doch Lizenzveröffentlichungen. Das liegt aber nicht etwa an einer schwachen deutschen Comicszene, sondern vielmehr daran, dass die Verlage eher auf bekannte Namen setzen, statt auf aufstrebende Künstler. Und so hat es ein Robert Kirkman beispielsweise einfacher, als alle deutschen Künstler zusammen. Dabei gibt es inzwischen sehr viele und sehr gute Künstler. Dies will nun auch Kult Comics mit ihren „Kult Geschichten“ beweisen …

Kult Geschichten

Ein Attentat auf offener Straße und das Opfer ist niemand anderes als der bekannte Künstler Andy Warhol. Die Täterin ist Valerie Solanas, eine extreme Feministin, die kurz nach der Tat versucht eine Obdachlose für ihre „Sache“ zu überzeugen …
Das Gunst und Liebe ebenso ein Objekt der Begierde sein können zeigt sich bei dem Kampf zweier Damen, um einen Herrn. Das die Mittel dabei auch recht skurril sein können, ist nur ein Aspekt der durchaus komplexen Gesellschaft …
Eine andere Sache, die niemand ändern kann, ist seine Herkunft. Egal was man macht, die Wurzeln, die Vergangenheit ist das, was uns prägt. Dies muss auch die junge Amber feststellen, als sie viele Jahre später in ihre alte Heimatstadt zurückkehrt und ihrem Vater begegnet, der sich offenbar überhaupt nicht verändert hat …

Sind deutsche Comics gleich Kunst? Sind Comics grundsätzlich Kunst? Wollen deutsche Comics mehr Kunst sein, als andere? Haben sich deutsche Comics ein anderes Ziel gesetzt, als andere Comics? Bei zwei der hier enthaltenen Geschichten wirkt es auf mich so, als würde man mehr sein wollen, als es wirklich ist. Zwar sind alle drei Geschichten wirklich gelungen und jede auf ihre Art etwas besonderes, aber emotional gefesselt hat mich nur die Dritte. Die Erste wirkte gewrungen biografisch und die Zweite krampfhaft künstlerisch, obwohl diese auch etwas sehr eigenartig Faszinierendes ausstrahlt.
Zeichnerisch verhält es sich wieder komplett anders. Denn alle drei Geschichten können mich vollends überzeugen. Die verschiedenen Stile, die auch jeweils sehr gut zu den Handlungen passen, gerade im zweiten Teil, weil diese minimalistisch im Stil, etwas kühl und distanziert, aber dennoch energiegeladen wirkt, eine im Grunde vergleichbare Ähnlichkeit besitzen und somit eine gewisse Homogenese erzeugen, aber trotz allem grundverschieden sind.

Nun, auf meine zu Beginn geäußerten Fragen habe ich jetzt zwar keine Antwort gefunden, aber immerhin die Erkenntnis gewonnen, dass vielleicht manchmal genau das fasziniert, was man eben nicht logisch erklären kann. Und diesen schaffen alle drei Geschichten sehr gut. Wobei ich aber zugeben muss, dass ich mich wohl am ehesten für einen Band entscheiden würde, der Geschichten ähnlich der Dritten in sich sammelt, als die ersteren Beiden. Dies liegt aber rein am Inhalt und nicht an der Optik.

Amazon-Partnerlinks:

„Ratten“ bei Amazon bestellen.
„Tödliches Spiel“ bei Amazon bestellen.
„Blutspur“ bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.