Eindringlinge [Reprodukt, März 2016]

Autor und Zeichner Adrian Tomine hat mich mit seiner intimen Graphic Novel „Sommerblond“ bereits auf höchstem Niveau überzeugen können. Melancholisch einfühlsame Geschichten, die im Kopf verweilen und haften bleiben. Endlich habe ich mir sein Werk Eindringlinge gekauft und gelesen. „Sommerblond“ hat mich auf intime Art und Weise fasziniert und begeistert, da Adrian Tomine es hervorragend versteht, zwischen den Zeilen und den Bildern Gefühle zu transportieren. Eindringlinge trifft genau in diese Kerbe und diese Graphic Novel spricht für sich selbst, es Bedarf keiner Erklärung der Geschichten, die Themen sind erwachsen, aussagekräftig und ausgereift.

Eindringlinge

Autor: Adrian Tomine
Zeichner: Adrian Tomine
Format: Hardcover

Umfang: 120 Seiten
Inhalt: Killing and Dying
Verlag: Reprodukt
Preis: 24,00 €

In dieser intimen Graphic Novel sind sechs Geschichten enthalten. Geschichten, die einfach anfangen und plötzlich enden. Melancholisch intime Geschichten aus dem Leben verschiedener Personen, der Leser erhält einen kurzen prägnanten Einblick in die verschiedenen Gefühlswelten einzelner Charaktere und begleitet diese dabei ein Stück ihres Lebens.
Die erste Geschichte hat mich penetrant begeistert. Der Titel dieser Story ist zu Beginn etwas irritierend. „Eine kurze Geschichte der ‚Hortiskulptur‘ genannten Kunstform“. Vier Panels und am oberen Rand steht immer Hortiskulptur. Erneut vier Panels und am oberen Rand steht wieder Hortiskulptur. So frisst sich dieses Wort ins Gehirn. Penetrant begleitet Hortiskulptur den Leser. In schwarz-weißen Zeichnungen erfährt der Leser jeweils in vier Panels, was Hortiskulptur bedeutet. Es gibt aber auch in dieser Geschichte drei bunte Seiten, wo dem Leser Hortiskulptur in Farbe näher gebracht wird. Letztendlich ist es eine Geschäftsidee, die mit der richtigen Strategie gut an den Mann oder die Frau gebracht werden will. Der Leser erhält einen prägnanten Einblick in das Familienleben, welches Höhen und Tiefen aufzeigt, denn Hortiskulptur will gut geplant sein. Eine penetrante Geschichte, die mich aber zutiefst beeindruckt hat. Sie bleibt im Kopf und nervt auch weiterhin, den Hortiskulptur ist eine Idee! Hier geht es um einen Gärtner mit großen künstlerischen Visionen. Mit dem Ziel vor Augen gilt es abzuwarten und durchzuhalten.

Hortiskulptur

Hortiskulptur

In der zweiten Geschichte „Amber Sweet“ geht es um eine junge attraktive Frau, die genauso aussieht wie eine bekannte Pornodarstellerin. Sie wird ständig mit dieser Pornodarstellerin verwechselt. Wie geht man damit um, wenn man einer bekannten Pornodarstellerin wie aus dem Gesicht geschnitten ähnlich aussieht? Der Leser begleitet die junge Frau komplett in Farbe. Eine sehr interessante Geschichte, die mich gut unterhalten hat. In der dritten Geschichte „Vorwärts, Owls!“ geht es um ein höchst ungleiches Pärchen. Sie scheint eine sehr einsame enttäuschte Frau zu sein und er ein sich selbst belügender Mann, der mit Drogen dealt. Wir begleiten sie zusammen in ihrer Beziehung zu einem Football Spiel. Die Beziehung ist nicht leicht und beide leiden untereinander, das Football-Spiel setzt dem Ganzen am Ende die Krone auf den Kopf. Diese Geschichte ist tiefgründig und hat mich bedrückt zurückgelassen. Die vierte Geschichte „Übersetzt aus dem Japanischen“, ist eine kürzere Geschichte in Farbe und enthält keine Sprechblasen, sondern nur Erzähltext. Hier geht es um eine durch viele Flugmeilen getrennte Familie und wie wäre das Leben, wenn alles anders als gedacht passiert wäre. In „Kaltes Wasser“ (Geschichte Nummer fünf) begleiten wir in Farbe eine Familie, deren Tochter Stand-up-Comedy machen möchte. Ob sie den großen Durchbruch erreichen wird, das scheint bereits auf den ersten Blick sehr fraglich zu sein, dennoch versucht sie es. Die Familie ist unterschiedlicher Meinung, soll man sie in ihrem Vorhaben unterstützen oder ehrlich zu ihr sagen, dass sie einfach kein Talent hat. Zwischen den Stühlen begleiten wir die Tochter auf ihrem Weg. Eine emotionale Story, so wie sie einfach passieren könnte. Die letzte Story „Eindringlinge“ hat mir sehr gut gefallen. Hier „bricht“ jemand in seine alte Wohnung ein und erinnert sich an die Vergangenheit immer dann, wenn der aktuelle Mieter nicht im Haus ist. Man stelle sich vor, ich gehe arbeiten und jemand anderes ist in dieser Zeit in meinem Haus. Was muss das für ein beklemmendes Gefühl sein. Diese Geschichte ist sehr interessant, denn eigentlich geht es im Kern nicht um die Tatsache, dass hier jemand einbricht in eine Wohnung, sondern schlicht und ergreifend um Erinnerungen …

Hortiskulptur in Farbe

Hortiskulptur in Farbe

Literatur und Comic können durchaus eng miteinander verbunden sein. Adrian Tomine schafft es, mit nur wenigen Panels, den Leser direkt ins Geschehen zu schleudern und eine besondere Art von menschlicher Dichte im Sinne von Komplexität zu erzeugen. Leise melancholische Töne treffen die Geschichten. Man sollte die Geschichten nicht überfliegen, sonst entgehen einem die Details. So erfährt der Leser langsam und schleichend anhand der Bilder, dass Jesses Mutter in der Geschichte „Kaltes Wasser“ ihre Haare verliert und offenbar einen ganz anderen Kampf zu kämpfen hat, ehe die Mutter urplötzlich nicht mehr in der Geschichte auftaucht …

Hortiskulptur

Hortiskulptur

In jeder Geschichte gibt es diese triste Grundstimmung, manchmal hat man den Anschein, dass diese fast unerträglich ist. In Kombination mit der lakonischen Erzählweise gibt es diese Einfachheit zu spüren. Irgendwie ist alles gesagt, in Bildern und in Worten. Der Leser ist informiert, er weiß Bescheid. Einfacher geht es irgendwie nicht auf den Punkt gebracht.
Adrian Tomine schreibt und zeichnet großartige Comics, das steht außer Frage.
Mit Eindringlinge ist ihm ein weiteres kleines Meisterwerk gelungen!
Ich möchte dennoch wagen zu erwähnen, dass mir Sommerblond etwas besser gefallen hat.

Copyright aller verwendeten Bilder © 2015-2016 Reprodukt Verlag / Drawn & Quarterly / Adrian Tomine

Amazon Partnerlinks:

Eindringlinge bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.