Ma-Co-Re-Mix (Vol. 82) [Civil War II Nr. 8 & Spider-Man: Miles Morales Nr. 2]

Nur noch ein Heft steht vor dem großen Finale und dann ist der zweite Superhelden-Bürgerkrieg bereits wieder zu Ende. Ein Event, welches bisher einen zwiegespaltenen Eindruck bei mir hinterlassen hat. Aber vielleicht ändert sich dies ja auch noch. Immerhin sind da noch ein paar Ausgaben, die das ändern könnten. Aber heute gibt es erst einmal ein ziemlich wichtiges Tie In plus die vorletzte Ausgabe der Hauptserie …

MaCoReMix

Civil War II Nr. 2 [August 2017]

Autor: Brian Michael Bendis, Chelsea Cain, Declan Shalvey
Zeichner: David Marquez, Alison Sampson, Declan Shalvey, Andrea Sorrentino
Format: Heft
Umfang: 52 Seiten
Inhalt: Civil War II (2016) 7 & Civil War II: Choosing Sides (2016) 6
Verlag: Panini Comics
Preis: 4,99 Euro

Miles will sich einfach nicht damit abfinden, dass er angeblich Captain America töten soll. Die Vision von Ulysses muss falsch sein und so versucht er sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und macht sich deshalb auf nach Washington, auf die Stufen des Capitols, wo Ulysses Vision stattfand. Ausgerechnet hier taucht jetzt Captain America auf. Wird sich die Prophezeiung doch noch erfüllen?
Inzwischen hat Marcus Johnson seinen letzten Kampf ausgetragen und gewonnen. Nick Fury ist tot. Er wurde betrogen, in einen falschen Kampf geschickt und nur einer konnte gewinnen. Aus den Trümmern des vergangenen Lebens steigt ein Mann, der nun weiß, wer oder was er ist. Nick Fury lebt!
Aber auch Jessica Jones kommt am Superheldenkampf nicht vorbei. Ausgerechnet Tony hat sie angeheuert die Vergangenheit von Ulysses zu erforschen, da er an seiner Glaubwürdigkeit zweifelt. Doch alles, was Jessica findet, ist zu glatt und logisch. Dieser Inhuman ist zu perfekt.

Das letzte Heft vor dem Finale und Brian Michael Bendis zieht noch einmal das Tempo richtig an. Bisher gab es zwei tote Helden. Bruce Banner wurde von Hawkeye getötet, James Rhodes hat den Kampf mit Thanos nicht überlebt und nun soll auch noch Steve Rovers sterben. Doch Bendis hat noch eine Überraschung parat, die in diesem Heft nur angedeutet wird, und legt somit noch nicht wirklich fest, was den Leser in der Finalausgabe erwartet. Sicher hat man gewisse Erwartungen doch es gab auch schon Werke, in denen Bendis eben genau damit gespielt hat. Und so muss ich zugeben, dass ich zum nun folgenden Ende doch wieder ganz gefesselt bin. Sicher liegt dies auch an Marquez Zeichnungen, die mich nach wie vor begeistern und ja, ich kann mich nur schwer daran sattsehen.
Bei den zwei ebenfalls noch enthaltenen Kurzgeschichten aus der „Choosing Sides“-Reihe hat sich Panini neben der Fortsetzung der Nick Fury-Storyline für Jessica Jones entschieden, die neben ihrer Netflix-Serie auch im Megabandformat von Panini sehr erfolgreich ist. Nur leider kommt die zwar dennoch sehr gute Kurzgeschichte, nicht an die Arbeit von Bendis und Gaydos heran, ist eher ein zwanghaft blasser Abklatsch und schafft es leider nicht die Tiefe der Figur auch nur im Ansatz zu erfassen. Doch als Randgeschichte für den zweiten Civil War und Begleitung für die neue Serie, ist es ausreichend, und für die Optik, die Zeichnungen, gilt leider das Gleiche.

Ja, ich gebe es zu. Während die Reihe zwischenzeitlich schwächelte, gefällt mir die derzeitige Entwicklung ganz gut und ich bin gespannt, wie Bendis dies ins Finale rettet, oder ob er doch wieder alles kaputtmacht macht, wie bei so vielen Event- und Teamserien, aber das wird sich erst noch zeigen. Bis dahin gibt es noch ein/zwei andere Reviews.

Spider-Man: Miles Morales Nr. 2: Im Schatten des Krieges [Juli 2017]

Autor: Brian Michael Bendis
Zeichner: Nico Leon
Format: Softcover
Umfang: 116 Seiten
Inhalt: Spider-Man (2016) 6-10
Verlag: Panini Comics
Preis: 12,99 Euro

Das Ganke nun ausgerechnet den Mutanten Goldballs, der früher bei den X-Men war, zu seinem Freund neben Miles und auch ausgerechnet noch zu deren Mitbewohner auserkoren hat, liegt Miles ziemlich schwer im Magen. Als wäre es nicht schon schwer genug, die eigene Superheldenidentität als schwarzer Spider-Man geheim zu halten. Ein Glück, das Miles noch nicht weiß, dass seine Oma Jessica Jones auf ihn angesetzt hat, um herauszubekommen, weshalb seine schulische Leistung so abgesackt ist. Aber so richtig kompliziert wird es erst, als Ulyssses in einer seiner Visionen voraussagt, dass Miles Captain America ermorden würde …

Dieser Band setzt noch vor den Ereignissen, um den Tot von Bruce Banner, alias dem Hulk ein. Die erste Berührung, die Miles mit dem zweiten Civil War hat, ist ein Besuch von Tony Stark, alias Iron Man, der ihn bittet, auf seiner Seite zu stehen. Und auch wenn dies Miles durchaus beschäftigt, so hat es ihn bis zu dem Punkt nicht betroffen, als Ulysses seine Tat als eine Vision auf alle beteiligten Helden projiziert. Ab diesem Moment beginnt Miles‘ Leben, wie eine Achterbahn zu rotieren. Verzweiflung macht sich breit, Angst, dass die Vision Wirklichkeit wird, Sehnsucht nach einem eigentlich ganz normalen Leben und hier zeigt sich Bendis‘ wahre Stärke. Solohelden mit ganz persönlichen Problemen, auch wenn sich Bendis nur den ganz normalen Klischees bedient. Und so ganz nebenbei gibt es dann noch die häuslichen Probleme, die wohl fast jeder Teenager kennt. Familie, Freunde und Schule und wie man das alles unter einen Hut bringt.
Zuerst war ich ein wenig skeptisch, was den „neuen“ Zeichner betrifft. Immerhin war ich mit Sara Pichelli und David Marquez einiges an Qualität gewohnt, und es wäre nichts schlimmer gewesen, als wenn mir die Optik diese tolle Serie versaut hätte. Aber meine Sorgen waren unbegründet, denn Nico Leons Stil ist ähnlich dem von Marquez und Pichelli, aber dennoch eigenständig genug, um einen eigenen Stil erkennen zu lassen. Natürlich tragen hierzu auch die Farben von Marte Gracia und Rachelle Rosenberg bei, wodurch eine vertraute Atmosphäre entsteht.

Ja, ich bin wirklich zufrieden mit dem neuen Miles im 616er Universum. Er hat seinen Stil trotz Wechsel behalten und die kleinen Änderungen durch das Stammuniversum haben sogar noch ein bisschen zusätzliche Spannung in die Storys gebracht. Ich hoffe nur, dass die Reihe nicht wieder nach ein paar Bänden neu gestartet wird, weil sich irgendwie alles verändern muss.

Amazon Partnerlink:

„Civil War II“ Paperback bei Amazon bestellen.
„Spider-Man: Miles Morales Nr. 2: Im Schatten des Krieges“ Paperback bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.