I Want You For US Comics (13) [Teenage Mutant Ninja Turtles: The Secret History of the Foot Clan & Teenage Mutant Ninja Turtles Villains Microseries Nr. 2]

Ja, ich hole auch bei den Turtles US-Bänden wieder etwas auf. Immerhin habe ich da auch schon einen ganz schönen Rückstand und dann wären da ja noch die „Ghostbusters“, „Silk“, „Prowler“ und „Amazing Spider-Man: Renew Your Vows“. Viel zu tun, wie ihr sehen könnt, aber nun geht es erst einmal mit den zwei heutigen „Teenage Mutant Ninja Turtles“-Ausgaben los, bevor ich in der nächsten Ausgabe vermutlich wieder zwei „Futurama Comics“ präsentiere, bevor ich mich an die „City Fall“-Storyline mache, um sie euch ebenfalls komplett in einem Review zu präsentieren …

IWantYouForUSComicsSmall

Teenage Mutant Ninja Turtles: The Secret History of the Foot Clan [Juni 2013]

Autor: Mateus Santolouco, Erik Burnham
Zeichner: Mateus Santolouco
Format: Softcover
Umfang: 104 Seiten
Inhalt: Teenage Mutant Ninja Turtles: The Secret History of the Foot Clan 1-4
Verlag: IDW Publishing
Preis: 17,99 US-Dollar

Das der Foot Clan schon immer etwas geheimnisvoll war, ist nichts Neues. Doch auch für die Turtles gibt es Dinge, die sie noch nicht über ihren Meister Splinter und ihren Erzfeind Shredder, wissen. Denn ähnlich, wie die Turtles unsterbliche Seelen in sich tragen, so hat auch Shredder eine Seele, die bereits vor hunderten von Jahren Angst und Schrecken verbreitete. Doch in welchem Umfang und wer er wirklich ist, das wusste bisher niemand. Aber jetzt ist die Zeit reif, dieses Geheimnis zu lüften …

Mit dieser Miniserie gab Mateus Santolouco sein Debüt als Autor bei den Turtles, nachdem er bereits in Ausgabe 5, der Hauptserie mit seinen Zeichnungen überzeugen konnte. Hier ist er erstmal Autor und Zeichner, auch wenn er dabei Hilfe von Erik Burnham bekommt. Als Team schaffen sie eine wunderbare Geschichte, die viel Licht in die dunkle Vergangenheit des Foot Clans bringt und auch die Hauptfiguren näher charakterisiert. So wird der bisher recht eindimensionale Shredder etwas vielschichtiger, wenngleich auch hier noch Luft nach oben ist.

Zeichnerisch gibt es an Santoloucos Artwork so gut wie nichts auszusetzen. Zu Beginn ist es zwar etwas gewöhnungsbedürftig gewesen, wobei ich dies schon bei der erwähnten fünften Ausgabe der Hauptserie begutachten konnte, doch schnell stellt sich ein wohlwollendes Staunen ein.

Nicht umsonst hat diese Miniserie viel Anerkennung erhalten. Nach dem Lesen versteht man es auf jeden Fall. Auch, wenn ich zuerst etwas skeptisch war, hat mich dieser Band dennoch vollends überzeugt. So kann es von mir aus gerne weitergehen.

Teenage Mutant Ninja Turtles Villains Microseries Nr. 2 [März 2014]

Autor: Erik Burnham, Mike Costa, Ben Epstein, Ben Bates, Dustin Weaver, Dan Duncan, Paul Allor
Zeichner: Cory Smith, Mike Henderson, Dustin Weaver, Paul Allor
Format: Softcover
Umfang: 104 Seiten
Inhalt: Teenage Mutant Ninja Turtles Villains Microseries 5-8
Verlag: IDW Publishing
Preis: 17,99 US-Dollar

Welche Rolle spielt Karai im Foot Clan und was sind ihre Beweggründe? Wie kam es, dass Hun plötzlich zum Foot Clan gehörte und weshalb hat sich Caseys Vater entschieden, dieser Gruppe beizutreten? Weshalb sind Bebop und Rocksteady die beiden mutierten Randalen, die sie jetzt sind, und warum haben sie sich ausgerechnet für diese Mutationen entschieden? Und warum will Shredder unbedingt die Welt beherrschen und was passierte mit ihm, nachdem er das erste Mal starb? Fragen über Fragen die dieser Band beantwortet …

Wie auch schon der erst Band der Villains Microseries und die beiden Bände der Microseries in denen die Helden und deren Freunde vorgestellt werden, dient dieser Band dazu die Hintergründe und manchmal auch Entstehungsgeschichten der jeweiligen Figuren zu erläutern. Bei einigen Figuren geschieht dies besser, bei anderen schlechter, was neben der Charakterisierung der Figur auch an der Origin und Story selbst liegt. Und natürlich auch daran, wie gut der Autor die Figur kennt und mit ihr umgeht. So ist in meinen Augen die Story zu Hun vollkommen unglaubwürdig, Bebop & Rocksteady langweilig und oberflächlich, Karai guter Durchschnitt mit einigen interessanten Infos und Shredder auch ganz gut. Eigentlich müsste man einige der hier vorgestellten Origins auch direkt im Zusammenhang mit dem kommenden „City Fall“ lesen (diese beiden Bände werde ich voraussichtlich im nächsten Review vorstellen, um den Story-Arc nicht auseinanderzureißen), wie zum Beispiel Karais Story, die direkt in TMNT #25 mündet.
Ähnlich wie den Geschichten selbst, ist es auch mit den Zeichnungen, nur dass hier das qualitative Niveau um einiges höher ist. Das Artwork ist durchweg gelungen und passt sich den jeweiligen Figuren gut an. So chaotisch, wie beispielsweise Bebop & Rocksteady sind, so bunt und verdreht ist auch das Artwork dazu. Bei Karai ist es eher dezenter, kühler und logischer, während es bei Hun düster und „verloren“ wirkt.

Auch wenn der Band mit Shredder die durchaus wichtigere Person hat und mit Bebop & Rocksteady zwei alte Bekannte wiederbringt, ist er dennoch um einiges schwächer als der erste Band der Miniserie. Ein paar schöne Momente gibt es dennoch und als Komplettist braucht man den Band sowieso. Verschwendete Zeit ist es auf jeden Fall nicht und so kann man durchaus einen Blick riskieren.

Amazon-Partnerlink:

„Teenage Mutant Ninja Turtles: The Secret History of the Foot Clan“ bei Amazon bestellen.
„Teenage Mutant Ninja Turtles Villains MIcroseries“ Nr. 2 bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.