Gratis Comic Tag 2018-Review (24): Der freie Vogel fliegt [Chinabooks]

Auch wenn der kleine schweizer Verlag „Chinabooks“ in diesem Jahr zum ersten Mal beim Gratis Comic Tag vertreten war, so war er mir dennoch nicht unbekannt. Denn schon recht früh haben die Jungs und Mädels, vor allem Mädels, haben recht schnell Kontakt über den Blog zu mir aufgenommen. Vor allem haben sie mir sehr oft Interview-Möglichkeiten angeboten, die ich bisher aber leider nicht wahrnehmen konnte. Denn, und das muss ich immer wieder sagen, ich betreibe diesen Blog hier in meiner Freizeit, neben meinem Beruf und als alleinerziehender Vater von zwei Kindern. Mal eben zu einem Interview zu fahren, oder zu einer Messe, ist mir daher kaum möglich. Aber nun möchte ich euch erst einmal „Der freie Vogel fliegt“ vorstellen …

Der freie Vogel fliegt – Mittelschuljahre in China

Das Leben in China ist nicht leicht. Regeln über Regeln, Staatstreue, und sobald man nur ein bisschen aus dem gewohnten Raster fällt, gerät man in das Visier der Obrigkeit. Sei es durch die Staatsorgane oder auch nur die Mitschüler in der Schule. Und so ist Lin Xiaolu eigentlich ein ganz normales Mädchen und was in westlichen Ländern normal ist, bereitet ihr mächtige Probleme. Denn ihre Eltern lassen sich scheiden, und während alle anderen ihr Mitgefühl äußern, ist Lin eigentlich ganz froh darüber. Immerhin sind ihre Eltern nun glücklicher. Das wiederum verstehen ihre Mitschüler überhaupt nicht …

Die beiden Künstler Jidi und Ageng sind in China einige der wichtigsten Comic-Künstlerinnen ihrer Generation. So gut wie jeder kennt sie und die leicht autobiografische Reihe „Der freie Vogel fliegt“, die im Original „Dianjiao zhangwang“ heißt bringt es bereits auf 6 Bände, die nun in einer zweisprachigen Fassung auf den deutschsprachigen Markt kommen. Während die Bände 1 bis 3 bereits seit April erhältlich sind und jeweils ca. 150 Seiten umfassen, kommen die Bände 4 bis 6 nicht vor Dezember 2018 auf den Markt, vielleicht sogar auch erst im Frühjahr 2019.
Der erste auffälligste Unterschied zu den bekannten Manga ist, dass Manhua (oder auch Manwha, wenn sie aus Korea stammen) der westlichen Leserichtung folgen. Ansonsten gibt es wie bei den Manga genauso wechselnde Stile, Genres und vieles mehr. „Der freie Vogel fliegt“, erinnert mich an eine Mischung aus Julie Maroh und bekannten Manga, vor allem dann, wenn SD-Elemente auftauchen. Die Manga-Stilmischugn lässt sich dabei nur schwer beschreiben, da hier viele Stile erkennbar sind. Ein wenig Clamp, ein bisschen Yana Toboso, dann noch etwas Kaori Yuki und ein paar andere auch gleich noch mit. Das sorgt zumindest für ein vertrautes Ambiente im Gesamtartwork.
Aber auch inhaltlich weiß die manchmal etwas melodramatisch angehauchte Story zu überzeugen. Zeigt sie doch das Leben in China unverfälscht und direkt, ohne dabei mit der sonst so üblichen Politikkeule daherzukommen.

Sich er ist „Der freie Vogel fliegt“ auf den ersten Blick nur etwas, dem man sich zögerlich nähert, wenn überhaupt. Der Stilist zwar irgendwie vertraut, aber dennoch ungewohnt. Die Handlung wirkt zuerst langweilig, wobei selbst meine Tochter mit ihren 12 Jahren, die sich sonst recht schnell begeistern lässt, noch nicht so richtig Interesse gezeigt hat. „Vielleicht später, Papa!“, war ihre Antwort. Nun, das empfohlene Lesealter liegt ja mit 14 Jahren auch etwas über dem meiner Tochter und ich bin als Mann mit fast 41 Jahren sicherlich auch zu weit weg. Dennoch muss ich gestehen, dass sich ein gewisser Reiz nicht verleugnen lässt. Irgendwie möchte man doch schon wissen, wie es mit der kleinen Lin weitergeht. Mal schauen, vielleicht frage ich ja mal bei Chinabooks nach.

Amazon-Partnerlinks:

„Der freie Vogel fliegt, Band 1: Mittelschuljahre in China“ bei Amazon bestellen.
„Der freie Vogel fliegt, Band 2: Mittelschuljahre in China“ bei Amazon bestellen.
„Der freie Vogel fliegt, Band 3: Mittelschuljahre in China“ bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.