Dominiks Private Session (26): Im November 2019 geht es in den Tschad auf Abenteuer Tour mit Expeditionscharakter in der Wüste Sahara

Heute möchte ich darüber berichten, was alles so bisher im Jahr 2019 bei mir passiert ist. Es ist fast schon wieder Halbzeit im Jahr 2019. Der Sommer steht vor der Tür, der Winter ist nach Hause gegangen. Ich freue mich auf eine schöne Zeit in Dortmund. Wie immer versuche ich aktiv das Leben zu genießen. Neben der alltäglichen Arbeit suche ich, wie viele Menschen auch, ein gesundes Maß an Work und Life Balance. Urlaubspläne sind gemacht, eine Reise in den Tschad ist bereits gebucht. Das wird ein ähnlich geniales Abenteuer wie dieses Jahr bereits im Sudan und in Ägypten. Viel Spaß und eine gute Zeit wünscht euch >>> euer MysteriouslyBuddha

Ahhhhh, was ist das den? Wer kommt den auf die Idee, so ein komisches „Selfie“ von mir hier in aller Öffentlichkeit zu posten …
Also da sehe ich ja aus, wie ein Bär um die Eier?! Also das geht doch nicht, Ahhhhh …
Und dann dieser Gesichtsausdruck …

Bin ich das?

Bin ich das?

Anfang des Jahres habe ich mich noch sehr auf die Reise in den Sudan und nach Ägypten gefreut. Im Februar war ich dann auch dort und es war eines meiner besten Reiseerlebnisse. Seit dem ersten Mai habe ich erneut den Job gewechselt. Ich arbeite jetzt mit Jugendlichen, die von Obdachlosigkeit bedroht sind bzw. die es sonst auch nicht so einfach im Leben haben. Das ist wieder eine neue Herausforderung für mich. Im Juni habe ich Tickets für das Festival Rock am Ring. Da war ich jetzt auch schon einige Zeit nicht mehr und mit den richtigen Leuten macht so ein Festival natürlich immer richtig Freude! Neben cooler Musik, coolen Leuten und hoffentlich bestem Wetter, gibt es natürlich auch mit Sicherheit gute Getränke und Grillfleisch zu genießen 😉 Seit letztem Jahr habe ich angefangen, Meditationsübungen in meinen Alltag einzubauen. Erste positive Veränderungen finde ich, sind bereits spürbar. Weiterhin lasse ich derzeit schon seit einem Jahr mir meine Haare wieder länger wachsen, ebenso wie meinen Bart. Wo das alles so hinführen soll, dass Wissen nur die Götter. Manche sagen, ich sehe aus wie eine Mischung aus Robinson Crusoe und Che Guevara. Das Highlight wird jedoch im November die Reise in den Tschad. Die Tour beträgt rund 3000 Kilometer, davon ca. über 2000 Kilometer mit Jeeps. Wir fahren richtig tief in die Sahara hinein und übernachten auch unter Sternenhimmel und Zelten. Da bin ich bereits sehr gespannt, was mich erwarten wird. Ich hoffe, wehrte Leser, auch ihr werdet ein tolles Jahr 2019 haben. Es grüßt euch, euer MysteriouslyBuddha

Hier könnt ihr meine gebuchte Tour durch den Tschad sehen.

Tschad - Copyright by DIAMIR Erlebnisreisen GmbH

Tschad – Copyright by DIAMIR Erlebnisreisen GmbH

Copyright – Text/Selfie by MysteriouslyBuddha 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.