Dominiks Private Session (26): Im November 2019 geht es in den Tschad auf Abenteuer Tour mit Expeditionscharakter in der Wüste Sahara

Heute möchte ich darüber berichten, was alles so bisher im Jahr 2019 bei mir passiert ist. Es ist fast schon wieder Halbzeit im Jahr 2019. Der Sommer steht vor der Tür, der Winter ist nach Hause gegangen. Ich freue mich auf eine schöne Zeit in Dortmund. Wie immer versuche ich aktiv das Leben zu genießen. Neben der alltäglichen Arbeit suche ich, wie viele Menschen auch, ein gesundes Maß an Work und Life Balance. Urlaubspläne sind gemacht, eine Reise in den Tschad ist bereits gebucht. Das wird ein ähnlich geniales Abenteuer wie dieses Jahr bereits im Sudan und in Ägypten. Viel Spaß und eine gute Zeit wünscht euch >>> euer MysteriouslyBuddha

Ahhhhh, was ist das den? Wer kommt den auf die Idee, so ein komisches „Selfie“ von mir hier in aller Öffentlichkeit zu posten …
Also da sehe ich ja aus, wie ein Bär um die Eier?! Also das geht doch nicht, Ahhhhh …
Und dann dieser Gesichtsausdruck …

Bin ich das?

Bin ich das?

Weiterlesen

MysteriouslyBuddha’s Jahresrückblick 2018

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Gerne möchte ich dieses Jahr mit den Lesern teilen. Ich möchte ein wenig über mich erzählen und über die Reviews, welche ich auf diesem Blog veröffentlicht habe.
Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinem Blogkollegen Mueli. Ohne ihn wäre ich nicht hier. Mir macht es sehr viel Spaß, jeden Dienstag etwas auf diesem Blog zu veröffentlichen. Ich bin so froh, dass ich im Grunde genommen über alles schreiben kann. Von meinem Hobby den Comics über Reisen bis hin zu privaten Themen und Anlässen. Dafür möchte ich mich bedanken. Ich bedanke mich auch bei den Lesern dieses Blogs. Ich hoffe, ihr habt Freude an meinen Berichten. Als Blogger wünscht man sich manchmal mehr Feedback der Leser. Ich weiß nicht genau, ob den Lesern mein lockerer Sprachstil gut gefällt. Vielleicht sollte ich eher etwas seriöser schreiben und weniger easy going? Über Kritik und Anregungen würde ich mich in den Kommentaren freuen. Habt eine schöne Weihnachtszeit, verbringt die Zeit mit der Familie und Freunden. Kommt gut in das neue Jahr. Habt gute Vorsätze, es kann immer nur besser werden. Macht es gut und bis demnächst,

euer Mysteriously Buddha

Das war die Comic Con in Dortmund

Das war die Comic Con in Dortmund

Weiterlesen

Dominiks Private Session (23): Tunesien ruft mich zur Erholung

An dieser Stelle möchte ich auf das Jahr 2018 zurückblicken. Der Januar war sehr turbulent. Die Arbeit hatte mich im Griff. Mein erster Jobwechsel im Februar, mein erster Umzug im März, mein zweiter Umzug im April, mein zweiter Jobwechsel im Mai und eine Beziehung, die ihr Ende gefunden hat. Viele neue Gesichter habe ich derweil in Dortmund kennengelernt. Immer auf Tour, ich fühlte mich wie ein Student mit Vollzeitjob. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Drei Monate war ich fast nur unterwegs nach der Arbeit. Der Sommer schien endlos zu sein. Ich bin so froh, kein Wochenende mehr arbeiten zu müssen und geregelte Arbeitszeiten zu haben. Freizeit ist heutzutage absolut wichtig. Fallschirmspringen war ich in diesem Sommer auch, das war verdammt cool.
Im Oktober war ich bei meinen Freunden in Nürnberg auf einem Kurztrip unterwegs. Mit dem Flixbus kostet es nur etwas mehr Zeit, aber wesentlich weniger Geld als mit der Bahn. Was erwartet mich noch im Oktober, November und Dezember? Ich möchte euch Lesern einen kleinen Einblick in mein Leben geben, viel Spaß dabei 😉

Weiterlesen

Dominiks Private Session (21): Der Sudan und Ägypten rufen mich!

So langsam aber sicher bekommt mein Leben wieder Aufwind. Ich habe mich in meiner neuen Wohnung eingelebt. Die Arbeit macht mir Spaß, ich genieße einfach die geregelten Arbeitszeiten und jedes Wochenende FREI zu haben. Das ist immer noch purer Luxus für mich und ein qualitativer Wert an Freizeit Gewinn ermöglicht sich mir so. Es gab Zeiten im pflegerischen Bereich meiner beruflichen Tätigkeiten, da lag ich bereits um 20.30 Uhr platt vom Tag im Bett, weil der Wecker bereits um 4.30 Uhr am nächsten Tag klingelt. Jetzt besuche ich mein Bett meist nicht vor 23.00 Uhr und ich bin aktiv nach der Arbeit unterwegs. Nicht nur meine tollen Nachbarn, mit denen sich ein schon fast WG-ähnliches Verhältnis hier im Haus entwickelt, auch die Umgebung von Dortmund bereitet mir sehr viel Freude. Ich bin aktiv mit dem Fahrrad unterwegs und nutze derzeit vermehrt die Freizeit App Spontacts für Aktivitäten und Freizeitmöglichkeiten rund um Dortmund. Ich habe dadurch bereits sehr viele Leute kennengelernt und auch Freundschaften können sich daraus entwickeln. Mir macht es einfach Spaß, neue Menschen kennen zulernen. Ich bin ein offener und geselliger Mensch. Derzeit genieße ich das Single Leben und schaue einfach, was passiert, wohin mich das Leben treibt. Langeweile war gestern, denn ich lebe das Leben 😉
Ach so, ich habe eine Rundreise durch den Sudan und Ägypten gebucht und mit etwas Glück gehe ich im Juli erneut Fallschirm springen (wenn das Wetter entsprechend mitspielt).

Pläne für die Zukunft Copyright by Joscha Sauer (www.nichtlustig.de)

Pläne für die Zukunft Copyright by Joscha Sauer (www.nichtlustig.de)

Weiterlesen

Eine Hochzeitreise durch Thailand mit dem Rucksack [September 2016]

Meine Freunde aus Nürnberg haben geheiratet, die Hochzeit war schön. Familie, Verwandtschaft und Freunde haben eine sehr schöne Zeit miteinander verbracht.
Nach der Hochzeit kommt die Hochzeitsreise. Als ich erfahren habe, dass die beiden nach Thailand reisen, war ich schlichtweg begeistert.
Nun steht auf ihrem Blog (www.der-wohnsinn.com) der Bericht ihrer Reise online.Dominik_AVA
Mit freundlicher Genehmigung erlaube ich mir, diesen Bericht zu verlinken.
Ich hoffe, euch gefällt der Bericht genauso gut wie mir 😉
Viel Spaß, euer MysteriouslyBuddha

Weiterlesen

Dominiks Reisetagebuch (5): Safari Tour in Kenya und Urlaub in Sansibar/Tansania (Januar/Februar 2016)

Willkommen in Afrika

Willkommen in Afrika

Dominik_AVAVom 22.01.2016 bis zum 06.02.2016 haben eine gute Freundin aus Nürnberg und ich an einer Abenteuer Safari Tour in Kenya mit anschließendem Erholungsurlaub auf Sansibar in Tansania teilgenommen.
In Kenya waren wir eine bunt gemischte 8er-Gruppe (aufgeteilt auf zwei Safari Jeeps) und in Sansibar haben wir die Insel auf eigene Faust erkundet.
7 Tage in Kenya, die Safari Tour war atemberaubend, aber auch sehr anstrengend. Über 2500 Kilometer haben wir insgesamt an Strecke auf dieser Reise zurückgelegt. Jeden Tag ging es bereits um 7.00 Uhr am Morgen in der Früh auf Safari Tour. An einem Tag sind wir bereits um 6.00 Uhr abgefahren. Gegen Abend sind wir dann jeweils am neuen Ort in Kenya angekommen. Das Wetter war durchgehend über 30.00 Grad. Für mich genau die richtige Temperatur. Regen und Wolken hatten wir auf unserer Reise nur geringfügig.
Zu Beginn dieses Berichtes möchte ich mit folgendem Video aufmerksam machen.
Dieses Video präsentiert in sehr schönen Bildern (und Musik, Edited by Lindsey Stirling) einen guten Eindruck über Kenya.
Vieles davon haben wir in ähnlicher Weise auch gesehen. Weiterlesen