Dominiks Private Session (25): Von Khartum (Sudan) bis nach Kairo (Ägypten) [Februar 2019]

Dieser Artikel ist auf mehrere Seiten aufgeteilt, damit das Laden schneller geht. Der Wechsel der Seiten erfolgt am Ende über die einzelnen Seitenzahlen.

Die Aussicht am heiligen Berg Jebel Barkal

Die Aussicht am heiligen Berg Jebel Barkal

Vom 02.02.2019 bis zum 16.02.2019 habe ich an einer organisierten Reise durch den Sudan bis nach Kairo teilgenommen. In dieser Zeit habe ich mir sehr viele Sehenswürdigkeiten anschauen können. Der Sudan bezaubert durch wüste Landschaften und sehr gastfreundliche Menschen. Es gibt im Sudan mehr Pyramiden zu sehen als in Ägypten. Die Weite und die Schönheit der Wüste stehen im direkten Kontrast zum Nil, der unser ständiger Wegbegleiter war. Oftmals haben wir in nubischen Gasthäusern unter den Sternen die Nacht verbracht. Dort gab es nur einfache sanitäre Anlagen, wenig Strom und keinen Internetzugang.
In Ägypten konnten wir uns fast alle wichtigen großen Sehenswürdigkeiten anschauen. Die Tempel von Abu Simbel haben wir leider nicht besucht. Um auf dieser abenteuerlichen Reise auch etwas Erholung zu finden, sind wir rund 50 Kilometer mit einer Feluke ganz klassisch zwei Tage über den Nil gesegelt. Die Fahrt von Luxor mit dem Nachtzug nach Kairo war ebenfalls äußerst interessant. Die Tempelanlagen und die großen Pyramiden sind wahrhaftig atemberaubend. Meiner Meinung nach sollte man sie einmal im Leben besichtigt haben, es ist ein ganz tolles Gefühl bis zur Grabkammer einer Pyramide vorzudringen.
So haben wir auf dieser Reise rund 2500 Kilometer gemacht. Diese Reise zählt definitiv zu einer meiner intensivsten Reiseerfahrungen. Weiterlesen

Dominiks Private Session (21): Der Sudan und Ägypten rufen mich!

So langsam aber sicher bekommt mein Leben wieder Aufwind. Ich habe mich in meiner neuen Wohnung eingelebt. Die Arbeit macht mir Spaß, ich genieße einfach die geregelten Arbeitszeiten und jedes Wochenende FREI zu haben. Das ist immer noch purer Luxus für mich und ein qualitativer Wert an Freizeit Gewinn ermöglicht sich mir so. Es gab Zeiten im pflegerischen Bereich meiner beruflichen Tätigkeiten, da lag ich bereits um 20.30 Uhr platt vom Tag im Bett, weil der Wecker bereits um 4.30 Uhr am nächsten Tag klingelt. Jetzt besuche ich mein Bett meist nicht vor 23.00 Uhr und ich bin aktiv nach der Arbeit unterwegs. Nicht nur meine tollen Nachbarn, mit denen sich ein schon fast WG-ähnliches Verhältnis hier im Haus entwickelt, auch die Umgebung von Dortmund bereitet mir sehr viel Freude. Ich bin aktiv mit dem Fahrrad unterwegs und nutze derzeit vermehrt die Freizeit App Spontacts für Aktivitäten und Freizeitmöglichkeiten rund um Dortmund. Ich habe dadurch bereits sehr viele Leute kennengelernt und auch Freundschaften können sich daraus entwickeln. Mir macht es einfach Spaß, neue Menschen kennen zulernen. Ich bin ein offener und geselliger Mensch. Derzeit genieße ich das Single Leben und schaue einfach, was passiert, wohin mich das Leben treibt. Langeweile war gestern, denn ich lebe das Leben 😉
Ach so, ich habe eine Rundreise durch den Sudan und Ägypten gebucht und mit etwas Glück gehe ich im Juli erneut Fallschirm springen (wenn das Wetter entsprechend mitspielt).

Pläne für die Zukunft Copyright by Joscha Sauer (www.nichtlustig.de)

Pläne für die Zukunft Copyright by Joscha Sauer (www.nichtlustig.de)

Weiterlesen