Gratis Comic Tag 2019-Review (5): Captain Berlin

In den letzten Jahren hat der Weissblech Comics Verlag vorrangig mit seinen Horror- und Science Fiction Comics am Gratis Comic Tag teilgenommen. Doch dieses Jahr wollen die Jungs rund um verlagschef Levin Kurio zeigen, dass sie auch das Superheldenhandwerk verstehen und präsentieren Jörg Buttgereits Captain Berlin, der wohl der erste deutsche Superheld überhaupt ist und eigentlich einem alten Super 8-Film aus dem Jahr 1982 entstammt …

Captain Berlin [Mai 2019]

Autor: Levin Kurio
Zeichner: Rainer F. Engel
Format: Heft
Umfang: 32 Seiten
Inhalt: Captain Berlin 4 (I)
Verlag: Weissblech Comics
Preis: 0,00 Euro

Während einer Demonstration entdeckt Captain Berlin einen geheimen Attentäter, der sich kurz darauf als Nazi Otto Todt entpuppt. Bei Nachforschungen in dessen Wohnung erfährt Captain Berlin, dass Ilse von Blitzen derzeit am östlichen Rand der Sahara auf der Suche nach dem Nekronomikon ist. Kurzerhand macht er sich auf den Weg, nur um dort stattdessen die Anhänger einer außer Kontrolle geratene Zeremonie eines Sektenführers zu retten …

Captain Berlin ist Trash pur und macht daraus auch überhaupt kein Geheimnis. Stattdessen bedient man sich der üblichen Klischees, macht sich selbst darüber noch lustig und führt dies teilweise dann sogar noch ad absurdum. Aber genau dies macht auch den großen reiz dieser Serie aus. Ganz im Stile der Kriegscomics aus den 30er bis 40er Jahren sind Nazis und Monster die Hauptgegner des Titelhelden und dies stellenweise so schräg, dass es in keinem Fall realistisch sein kann.
Dem gegenüber stehen die teils doch recht real anmutenden Zeichnungen von Rainer Engel, der sich inzwischen als Stammzeichner von Captain Berlin etabliert hat und eine sehr gute Arbeit abliefert. So, wie man die Handlung und das gesamte Szenario an die frühe Mitte des 20. Jahrhunderts angepasst hat, sind auch die Zeichnungen in eben diesem Stil gehalten. Nur, sind sie ein wenig detaillierter und auch bunter. In meinen Augen ein wenig zu modern wirkt dagegen die Comicschriftart, welche man für das Lettering gewählt hat. Um das Gesamtbild zu perfektionieren würde entweder eine der Handschrift ähnlichere Schriftart, oder eine im Stil einer alten Schreibmaschine ein Stück weit besser passen.

Captain Berlin ist sicherlich kein Glanzstück und erst recht kein Meilenstein der deutschen Comiclandschaft. Aber er ist ein wichtiger Teil, der mit seinem ganz eigene Stil überzeugt und vor allem gut unterhält. Mehr erwarte ich von einem solchen kleinen Heftchen auch überhaupt nicht und fühle mich sehr zufrieden in meine Jugend zurückversetzt, als ich solche Hefte von meinen Onkels und älteren Cousins zum Lesen bekam. Zwar waren diese dann schon meist ziemlich ramponiert, weil sie durch die halbe Familie gereicht wurden, aber glücklich gemacht haben sie uns alle trotzdem.

Links:

„Captain Berlin“ Supersammelband Nr. 1 bei Amazon bestellen.
„Captain Berlin versus Hitler“ (Limited Edition/DVD) bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.