Ekhö – Spiegelwelt Nr. 8: Die Meerjungfrau von Manhattan [Splitter, Mai 2019]

Ekhö geht in die achte Runde. Diesmal wird es fischig. Ludmilla Tiller und Juri Podrov bekommen es in diesem Band mit einem riesigen Octopus zu tun. Mir hat dieser Band recht gut gefallen. Es ist gute kurzweilige Unterhaltung, welche geradlinig einer Handlung folgt. Etwas abgedreht wird es erst, wenn der Octopus auftaucht, ansonsten ist alles ganz entspannt und angenehm zu lesen.  Es gibt einige Kritiken im Internet zu lesen, welche behaupten, dass dieser Band einer der schlechteren der gesamten Reihe sei.  Ich stimme dem soweit zu, dass es nicht der BESTE Band der Reihe ist. Die Zeichnungen und die Farben sind wie gewohnt jedoch ein Augenschmaus. Vielleicht könnten die nächsten Bände wieder etwas mehr Raffinesse bieten, bzw. weniger routiniert (konstruiert) erscheinen. In diesem Sinne wünsche ich den Lesern eine haarsträubend fischige Lektüre in der traumhaften Metropole von Manhattan.

Ekhö – Spiegelwelt Nr. 8: Die Meerjungfrau von Manhattan

Autor: Christophe Arleston
Zeichner: Alessandro Barbucci, Farben: Nolwenn Lebreton
Format: Hardcover Album
Umfang: 48 Seiten
Inhalt: Ekhö monde miroir: La Sirène de Manhattan
Verlag: Splitter Verlag
Preis: 15,00 Euro Weiterlesen

Ekhö – Spiegelwelt Nr. 5: Das Geheimnis der Preshauns [Splitter, Oktober 2016]

Dominik_AVAFür die Preshauns spielt die Teezeremonie eine besonders wichtige Rolle in Bezug auf das thaumische Gleichgewicht. Ich trinke ebenfalls sehr gerne Tee und allein aus diesem Grund heraus freue ich mich sehr, dass der Tee in den gesamten Bänden eine zentral begleitende Rolle spielt. In diesem fünften Band erfährt der Leser erstmalig über die Entstehung von Ekhö und die doppelartige Natur der zugleich niedlichen und doch gefährlichen Preshauns. Auch Ludmilla erfährt mehr über ihr Schicksal, doch ist sie für diese Aufgabe, die ihr bevorsteht auch bereit? Dieses Abenteuer in Ekhö spielt in Rom, es gibt wie immer zahlreiche Anspielungen auf unsere Welt, möge der Vatishaun uns leiten 😉

Tee weckt den guten Geist und weise Gedanken. Er erfrischt das Gemüt. Bist du niedergeschlagen, so wird Tee dich ermuntern.
Shen Nung

Ekhö – Spiegelwelt Nr. 5: Das Geheimnis der Preshauns

Weiterlesen

Ekhö – Spiegelwelt Nr. 1: New York [Splitter, Januar 2014]

Dominik_AVAMit Ekhö legt der Vielschreiber Christophe Arleston eine weitere auf drei Bände angelegte Serie vor. Unglaublich, mit welchem Elan dieser Mann seine Werke schreibt. Fast alle seine Werke mit den jeweiligen Zeichnern genießen eine hohe Qualität an Unterhaltung, sie Wissen auf die eine oder andere Art den Leser zu begeistern. Unter diesen vielen Serien, die auf Deutsch bei verschiedenen Verlagen publiziert werden (unter anderem: SinBad, Die Opalwälder, Morea, Die Schiffbrüchigen von Ythaq, Das Lanfeust von Troy Universum und alle seine Bände, Die Feuer von Askell …) braucht sich Ekhö in keinem Fall zu verstecken.

Nicht zuletzt verdient eine erfolgreiche Serie dieser Art entsprechend zu der Geschichte passende Zeichnungen und Farben.
Mit Alessandro Barbucci als Zeichner (u.a. bekannt durch Skydoll und Monster Allergy) gelingt es wieder einmal erneut, die Leser und Kritiker gleichermaßen in Form von Qualität, hervorragenden Zeichnungen und enormen Unterhaltungswert, zu überzeugen bzw. zu begeistern.

Ekhö – Spiegelwelt #1: New York

Weiterlesen