Review Quickie (9) [Spider-Man Magazin Nr. 3 & Marvel Heroes Magazin Nr. 3]

Obwohl es mir gesundheitlich aufgrund der Wärme aktuell nicht so gut geht, versuche ich dennoch die Artikel auf dem Blog aufrecht zu erhalten. Sollten heute und in den nächsten Tagen ein paar mehr Fehler enthalten sein, als ihr es von mir gewohnt seid, so ist dies auf den genannten Umstand zurückzuführen. Natürlich werde ich diese korrigieren, sofern ich sie finde oder davon Kenntnis erhalte. Deswegen gibt es heute auch „nur“ mal wieder einen Review Quickie mit der aktuellen Ausgabe der Spider-Man-Magazin-Reihe und ein kleines Stück älter, 9 Jahre, um genau zu sein, die dritte Ausgabe der Marvel Heroes-Magazinserie.

Review Quickie Small

Spider-Man Magazin Nr. 3 [August 2018]

Autor: Paul Tobin
Zeichner: Rob DiSalvo
Format: Magazin
Umfang: 36 Seiten
Inhalt: Spider-Man Magazine 335 (UK)
Extra: Armbrust-Shooter
Verlag: Panini Comics
Preis: 3,99 Euro

Comic:
Spider-Man wird zufällig Zeuge eines Angriffs auf einen jungen Mann, der von Mandarins Truppen gezwungen werden soll in einem Turnier anzutreten, da sonst seine entführte Familie getötet wird. Spidey kann nicht tatenlos zusehen und stellt sich selbst dem Turnier …
Eigentlich ganz simpel und vom Prinzip her könnte ich mir auch ein Review dazu sparen, denn diese Story wurde bereits in der ersten Spider-Man-Magazinserie und dort in Ausgabe Nr. 66 bereits veröffentlicht. Im Original handelt es sich um eine für das Magazin gekürzte Version von US-Marvel Adventures: Spider-Man (Vol. 2) Nr. 22 vom März 2012. Daher werde ich auch ganz frech nur einen Link zu besagtem Heft einbauen. Bitteschön: LINK

Redaktionelles/Beschäftigung:
Wenn schon die Comicstory recyclet wurde, was aber bestimmt nicht einmal Panini aufgefallen ist, da sie komplett neu gelettert und übersetzt wurde, so wurde wenigstens das redaktionelle Material nicht noch einmal verwendet. Enthalten sind neben den fast schon obligatorischen Rätseln, auch wieder Infos zu verschiedenen Helden und Schurken, Leserzeichnungen, auch wenn diese nun auf eine Seite zusammengeschrumpft sind, noch ein paar Activity-Aufgaben und ein doppelseitiges Poster mit Spider-Man oder wahlweise Spider-Gwen.

Extra(s):
Als Extra liegt dem Heft ein „Armbrust-Shooter“ bei, wobei hier allerdings nur das Design an eine Armbrust erinnert. Der Mechanismus ist ein einfacher Federzug, der jeweils einen der zwei mitgelieferten Bälle verschießen kann. Ein nettes Gimmick, aber mehr auch nicht.

Sieht man von der Doppelveröffentlichung des Comics ab, der vermutlich auch kaum jemandem außer mir auffällt, ist es wieder ein gelungenes Magazin für zwischendurch, an dem die Kids ihre Freude haben werden.
Die nächste Ausgabe erscheint übrigens am 12. September 2018.

Marvel Heroes Magazin Nr. 3 [November 2009]

Autor: Ferg Handley, Mitchel Scanlon
Zeichner: John McRea, Kev Hopgood
Format: Magazin
Umfang: 36 Seiten
Inhalt: Marvel Heroes (2008) 7 & 9 (UK)
Extra: Hulk-Kraftmesser
Verlag: Panini Comics
Preis: 2,99 Euro

Comic:
Die Avengers kämpfen gegen einen durchgedrehten Hulk und die X-Men finden sich in einer düsteren Zukunft wieder, bei der ein Freund zum Verräter wird.
Zwei kurze Geschichten die inhaltlich eher durchschnitt sind. Denn auf den wenigen Seiten schaffen es die beiden Autoren nicht wirklich Spannung aufzubauen, was aber durchaus möglich ist. Die Zeichnungen sind in Ordnung und erinnern, abgesehen von der Koloration, ein wenig an die Comics der späten 80er und frühen 90er Jahre. Davon aber abgesehen merkt man den Comics die angepeilte Zielgruppe an.

Redaktionelles/Beschäftigung:
Wie male ich den Hulk? Was kann der Hulk, wer ist er und welche Kräfte hat er? Und wer sind die X-Men? Das und ein paar knifflige Rätsel, wie Kreuzworträtsel, Logikrätsel und vieles mehr warten in der Activity-Sektion darauf gelöst und bearbeitet zu werden. Zusätzlich gibt es noch Lesebriefe und Zeichnungen auf einer Doppelseite und das übliche doppelseitige Poster mit Hulk oder Wolverine dabei.

Extra(s):
Passend zum Hulk-Titelthema gibt es einen Kraftmesser, bei dem man seine „Kraft“ mittels einer Drehskala testen kann. Diese reicht von Bruce Banner zu Wolverine, über Spider-Man, dann Iron Man bis hin zum Hulk. Gemessen wird, indem man das Gerät mit Zeige- und Mittelfinger festhält und einen Riegel mit dem Daumen so weit wie möglich in das Gerät zu drücken versucht. Für einen Erwachsenen eine Kleinigkeit, Kinder haben da schon etwas länger Spaß dran.

Ist es wirklich schon fast 9 Jahre her, dass diese Ausgabe erschien? Und ist es auch schon so lange her, dass sie auf meinem Lesestapel liegt. Ohje, wirklich peinlich, muss ich sagen. Naja, besser spät als nie und so richtig verpasst habe ich storytechnisch auch nichts. Also alles gut. Für zwischendurch ganz in Ordnung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.