Suicide Squad Nr. 12 [Panini, Mai 2018]

Weiter geht es mit der zwölften Heftausgabe von Suicide Squad. Dieses Heft beinhaltet die zwei amerikanischen Hefte „Kill your Darlings“. Ob der Name in diesem Heft Programm ist? Welcher Liebling soll den sterben? Jedenfalls legt sich Batman mit der Suicide Squad an. Die Wissenschaftlerin Caitlin Snow alias Killer Frost spielt in diesem Zusammenhang eine ganz besondere Rolle. Dabei ziehen Amanda Waller,, die Leiterin und Befehlshaberin der Suicide Squad sowie der Direktor Karla von der Geheimorganisation Das Volk im Hintergrund die Fäden immer enger zusammen. Was mag es dabei nur mit dem streng geheimen Joseph Protokoll auf sich haben? Findet es in dieser Ausgabe heraus und freut euch auf das nächste Heft, denn in der dreizehnten Ausgabe kommt es zum krachenden Showdown zwischen der Suicide Squad, Amanda Waller, Direktor Karla und Das Volk.

Suicide Squad Nr. 12

Im Missions-Briefing zu Beginn des Heftes gibt es wie üblich eine sehr schön zusammengefasste Einleitung der aktuellen Ereignisse für den Leser.
Batman erinnert sich an ein Gespräch mit Amanda Waller in der Strafanstalt Belle Reve. So ungern Batman es auch zugeben mag, doch Caitlin Snow hat ihm den wahren Wert der Suicide Squad bzw. der sogenannten Task Force X gezeigt. Caitlin Snow kämpft schon seit einiger Zeit gegen ihr innerstes Verlangen an, sie ist im Grunde genommen auf der Suche nach einer Heilung. Killer Frost ist eine machtvolle Wärmevampirin, die ihr Verlangen letztendlich nur schwer kontrollieren kann. So kommt es, dass die Suicide Squad den Auftrag von Amanda Waller erhält, Killer Frost, ein aktives Mitglied der Justice League of America, auszuschalten. Das Batman nicht lange auf sich warten lässt, dürfte klar sein, es kommt zwischen Batman und der Suicide Squad zu einem Kampf um Killer Frost. Ob jemand dabei drauf geht? Das kann man in diesem Heft nachlesen 😉

Die Suicide Squad greifen an.

Die Suicide Squad greifen an.

Im weiteren Verlauf kommt es zum Gespräch mit Amanda Waller und Direktor Karla. Wer ist der wahre Feind von Batman? Was hat es mit dem Joseph Protokoll auf sich, was passiert, wenn es ernsthaft gestartet wird. Vielleicht hat Batman Glück und einige Suicide Squad Mitglieder erkennen den wahren Feind und wechseln die Seiten. Definitiv eine weitere spannende Ausgabe, die Lust auf den krachenden Showdown im nächsten Heft macht.

Rettung in letzter Sekunde ...

Rettung in letzter Sekunde …

Die Story ist sehr einfach nachzuvollziehen, zeitweise mit kurzen Rückblenden von wichtigen Gesprächen zwischen Batman, Direktor Karla, Amanda Waller und Killer Frost versehen.
Die Zeichnungen und die Farben harmonieren und funktionieren hervorragend in diesem Heft. Sie sind zwar typisch amerikanischer Mainstream, verstricken sich aber nicht zu sehr im schnellen und wuseligen Strich, auch nicht in den Kampf und Action Szenen. Durchgehend positiv und angenehm fürs Auge sind mir Zeichnungen und Farbgebung in Erinnerung geblieben.
So kann ich dieses Heft getrost empfehlen, der Leser möchte mit Sicherheit erfahren, wie es im nächsten Heft weitergehen wird, der Cliffhanger am Schluss ist schon fies. Bevor ich es vergesse, wie üblich am Ende des Heftes auf zwei Seiten redaktionelle Infos zur Serie.
Alles in allem eine gelungene zwölfte Ausgabe.

Copyright aller verwendeten Bilder © 2017-2018 DC Comics / Panini Comics

Shoplink

Suicide Squad Nr. 12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.