Suicide Squad Nr. 17 [Panini, Oktober 2018]

Bereits in diesem Heft findet die kurze Story von Simon Spurrier (Autor von Crossed Geschichten) ein gelungenes Ende. Ob Juan Soria den Feldeinsatz mit der Suicide Squad überlebt oder nicht, das sollte man gelesen haben. Mit Kampf um den Sumpf beginnt eine weitere neue Storyline der Suicide Squad. Amanda Waller (Spitzname The Wall – Die Wand) spielt dabei mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein geheimnisvolles Spiel, denn Geheimnisse sind doch das Herzblut der Task Force X. In dieser Story macht der schier unaufhaltsame Damage (welcher erst seit März 2018 ein Teil des DC-Universums ist) der Suicide Squad ordentlich Stress. Der Soldat Ethan „Elvis“ Avery kann zu Damage werden, dann hat er genau eine Stunde lang keine Kontrolle mehr über sein menschliches Verhalten. Bevor ich es vergesse, kennt ihr noch Hack? Wer war Hack? Genau, Hack ist Belle Reve selbst …
Viel Spaß mit der Suicide Squad 😉

Suicide Squad Nr. 17

Weiterlesen

Suicide Squad Nr. 16 [Panini, September 2018]

In diesem Heft findet die geheime Geschichte der Task Force X ein Ende. Es startet im zweiten Teil des Heftes die neue Storyline um den Auserwählten.
Richtig umgehauen hat mich bisher die aktuelle Story nicht, sie ist aber keineswegs schlecht. Der finale Kampf mit der roten Bestie bestätigt mich nur darin, dass ich mich auf eine neue Geschichte mit Waller und ihren Suicide Squad im Feldeinsatz freue. In diesem Sinne, ich bin gespannt 😉

Suicide Squad Nr. 16

Weiterlesen

Suicide Squad Nr. 15 [Panini, August 2018)

In diesem Heft hat die Suicide Squad allerhand mit der roten Flut zu tun. Das Leben der gesamten Menschheit steht auf dem Spiel. Die Suicide Squad hat sich aufgeteilt, sie kämpfen zeitgleich auf dem Mond bzw. der Raumstation Argent im Erdorbit und der Erde. In diesem Heft kehrt ein tot geglaubter Held aus der Phantom-Zone zurück. Lasst euch überraschen, wer es sein wird. Das alles ist recht kurzweilig, etwas wuselig aber spannend und auf den Punkt gebracht in Szene gesetzt. Interessant sind die sogenannten Back-up-Geschichten in diesem Heft (in den USA heißen Kurzgeschichten Back-ups). Back-up-Storys können mehrere Funktionen haben, doch in diesem Heft interagieren diese hervorragend mit der Hauptgeschichte. Zusammengefasst bin ich mal wieder sehr zufrieden mit den Suicide Squad und ihren unterhaltsamen Geschichten.

Suicide Squad Nr. 15

Weiterlesen

Suicide Squad Nr. 12 [Panini, Mai 2018]

Weiter geht es mit der zwölften Heftausgabe von Suicide Squad. Dieses Heft beinhaltet die zwei amerikanischen Hefte „Kill your Darlings“. Ob der Name in diesem Heft Programm ist? Welcher Liebling soll den sterben? Jedenfalls legt sich Batman mit der Suicide Squad an. Die Wissenschaftlerin Caitlin Snow alias Killer Frost spielt in diesem Zusammenhang eine ganz besondere Rolle. Dabei ziehen Amanda Waller,, die Leiterin und Befehlshaberin der Suicide Squad sowie der Direktor Karla von der Geheimorganisation Das Volk im Hintergrund die Fäden immer enger zusammen. Was mag es dabei nur mit dem streng geheimen Joseph Protokoll auf sich haben? Findet es in dieser Ausgabe heraus und freut euch auf das nächste Heft, denn in der dreizehnten Ausgabe kommt es zum krachenden Showdown zwischen der Suicide Squad, Amanda Waller, Direktor Karla und Das Volk.

Suicide Squad Nr. 12

Weiterlesen

Suicide Squad Nr. 11 [Panini, April 2018]

Die Suicide Squad geht in die elfte Runde. Dieses Heft macht mächtig Laune, den nicht nur haufenweise übliche Suicide Squad Action, sondern auch eine spannende Handlung und ein Storytelling, welches konsequent aber nicht zu verschachtelt dem Leser entgegen springt, machen dieses Heft äußerst interessant und lesenswert. Dazu erfährt der Leser mehr über die Geheimorganisation Das Volk und wie sich  Harley Quinn als Anführerin der Task Force X so schlägt. Ein rundum gelungenes Unterhaltungspaket, mit stimmigen Farben und ansehnlichen Zeichnungen.

Suicide Squad Nr. 11

Weiterlesen

Suicide Squad Nr. 3 [Panini, Juni 2017]

Das dritte Heft der aktuellen Heftserie rund um die Suicide Squad dreht sich in der Hauptstory um den Terror hinter den Gittern der Strafanstalt Belle Reve in Louisiana. Dort ist der Sitz der Suicide Squad unter der Aufsicht von Amanda Waller, Direktorin und ihren Kollegen Rick Flag, Suicide Squad Feldkommandeur und Rick Flags Stellvertreterin Katana. Dazu gibt es noch eine Geschichte über Hack, die sich selbst und andere Menschen in reine Informationen verwandeln kann. Mit dieser Technik ist sie in der Lage, in jedes Internet Netzwerk einzubrechen. Ausgerechnet Hack möchte der Suicide Squad beitreten. Die dritte Geschichte in diesem Heft dreht sich um die Herkunft von Waylon Jones, der aufgrund seines Aussehens auch Killer Croc genannt wird.

Suicide Squad Nr. 3

Weiterlesen