Review Kurzüberblick (34) [The Walking Dead Nr. 13 & Batman: Der letzte Kreuzzug]

Neben den üblichen Verdächtigen findet sich in dieser Rubrik auch mal wieder ein wenig „The Walking Dead“ und etwas „Batman“ ein. Denn immer nur „Spawn“, „Danger Girls“, oder „Der Killer“, würde auf Dauer auch langweilig werden. Daher werde ich versuchen hier ein wenig Abwechslung hineinzubringen und die Inhalte zu mischen …

Comic Review Kurzüberblick

The Walking Dead Nr. 13: Kein Zurück [Mai 2011]

Autor: Robert Kirkman
Zeichner: Charlie Adlard
Format: Hardcover
Umfang: 144 Seiten
Inhalt: The Walking Dead 73-78
Verlag: Cross Cult (Amigo Grafik GbR)
Preis: 16,00 Euro

Rick hat mit seiner Gruppe wieder eine Zuflucht gefunden und eigentlich könnte auch alles ganz gut sein. Sie wurden freundschaftlich aufgenommen und Rick und Michonne haben sogar Polizei-ähnliche Aufgaben in der neuen Gemeinschaft übernommen. Doch Rick spürt, dass etwas nicht stimmt. Gefährlich wird es, als Rick herausfindet, dass der örtliche Arzt seine Frau und sein Kind misshandelt, woraufhin er ihn zur Rede stellt …

Derzeit spielen die Zombies eine eher untergeordnete Rolle und befinden sich handlungstechnisch eher im Hintergrund als immerwährende Bedrohung. Da aber derzeit vor allem die zwischenmenschlichen Beziehungen im Vordergrund stehen, könnte es eigentlich ruhiger sein, aber genau das Gegenteil ist der Fall. Denn gerade die Beziehungen untereinander sind es, die hier die Spannung erzeugen, auch ohne Tod, Gewalt und Splatter in irgendeiner Form.
Optisch bleibt alles beim Alten. Charlie Adlard und Cliff Rathburn sind inzwischen ein eingespieltes Team und dies merkt man auch im Artwork. Zwar dominieren Adlards Zeichnungen das Gesamtbild doch schon sehr stark, aber man spürt auch, dass Rathburns Grautöne dem ganzen noch einmal wichtige zusätzliche Ebenen verleihen und Emotionen bündeln.

Trotz der anhaltenden Laufzeit der Comicserie, an der sich übrigens die TV-Serie nur noch sehr grob orientiert, bleibt es spannend. Auch deshalb, weil es eben nicht immer nur um die Zombies geht und wie man sich durch Horden dieser Monster schlachten muss, um zu überleben.

Batman: Der letzte Kreuzzug [Oktober 2016]

Autor: Frank Miller, Brian Azzarello
Zeichner: John Romita Jr.
Format: Heft / Variant (22 verschiedene Motive)
Umfang: 68 Seiten
Inhalt: Dark Knight Returns: The Last Crusade (2016) OGN
Verlag: Panini Comics
Preis: 5,99 Euro / 6,00 Euro (Variant)

Bruce Wayne fühlt sich langsam ein wenig zu alt um als Batman weiter das Verbrechen zu bekämpfen. Aber er spürt ebenso, dass sein Zögling Jason, alias Robin, noch nicht dafür bereit ist, die Rolle des Batman zu übernehmen. Und so muss er weiterhin für Recht und Ordnung sorgen, da Gotham wieder einmal im Chaos zu versinken droht, als Poison Yvy die Millionäre Gothams kontrolliert. Doch die eigentliche Gefahr sitzt derzeit wieder in Arkham ein: Der Joker …

In dieser „Graphic Novel“ erzählt Frank Miller, unter Mithilfe von Brian Azzarello, erstmals, was mit Robin geschah und weshalb er in „Die Rückkehr des Dunklen Ritters“ nicht mehr am Leben ist. Doch wer jetzt eine rührselige Geschichte erwartet, der wird enttäuscht sein, da das eigentliche Ereignis erst auf der letzten Seite stattfindet und der Rest nur Vorgeplänkel ist und zur Erklärung für Bruce Waynes Verhalten dient. Dennoch ist dieses Prequel zum ersten Teil von Frank Millers Dark Knight-Saga eine gelungene Ergänzung, die am Schluss aber leider weniger erklärt, als viel mehr den Leser mit Mutmaßungen und einer möglichen Entwicklung zurücklässt.
Für die zeichnerische Umsetzung wurde diesmal John Romita Jr. bemüht, der mit seinem markanten Strich eine gewisse „Grundähnlichkeit“ zu Frank Millers Artwork aufweist, auch wenn Miller selbst wesentlich kantiger und gröber wirkt. Zusammen mit den Farben von Peter Steigerwald ergibt sich dennoch ein stimmiges Gesamtbild, welches ein wenig an Frank Millers Werk erinnert.

Letztendlich bleibt eigentlich nur noch die Frage, ob man diese Ausgabe wirklich benötigt, um „The Dark Knight Returns“, wie „Die Rückkehr des Dunklen Ritters“ im Original heißt, zu verstehen. Ich für meinen teil bin nicht der Auffassung, dass es essentiell hierfür ist, aber es ist ein nettes Goodie und eine schöne Ergänzung, gerade wegen dem drumherum und dem Artwork von Romita Jr.

Amazon-Partnerlinks:

„The Walking Dead Nr. 13: Kein Zurück“ (Hardcover) bei Amazon bestellen.
„The Walking Dead Nr. 13: Kein Zurück“ (Softcover) bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.