Gratis Comic Tag 2012 (Reviews Teil 3) – Die Comics von Egmont

Hier ist dann auch schon der dritte Teil der Reviews zum Gratis Comic Tag 2012. Diesmal widme ich mich dem Egmont Verlag und seinen Imprints Egmont Balloon und Ehapa Comic Collection…

Garfield: Der Fischfresser (Gratis Comics Tag 2012)

Im ersten Abenteuer dieses Heftes erzählt John wie er es geschafft hat ein ganz besonderes Bild, welches als Geburtstagsgeschenk für seine Freundin Liz dienen soll, „herzustellen“. Dabei gab es einige Probleme und Pannen die natürlich nicht ganz unkomisch (zumindest für Garfield) abgelaufen sind…
Die zweite Geschichte beginnt ganz harmlos mit einem Hausputz bei dem ganz zufällig Garfields Lieblingskuscheltier, Pookie der Bär, verloren geht. Dieser landet nämlich durch ein Versehen im Mülleimer und wird dort von Nermal gefunden, die Garfield ganz schon was abverlangt, damit dieser seinen Pookie wiederbekommen kann…
FAZIT:
Garfield ist Kult. Leider geht bei dieser Umsetzung der computeranimierten TV-Serie sehr viel Charme verloren den die sonst 3-teiligen Strips ausmachen. Für Kinder mag dies durchaus unterhaltsam sein (immerhin sind diese auch die Zielgruppe von Egmont Balloon) aber Kenner der klassischen Strips werden der Reihe nur wenig abgewinnen können. Auch das Nermal die bisher weiblich war, hier plötzlich mit „Er“ angesprochen wird verwundert mich schon ein wenig.
Für Kids okay, für Kenner eher eine Enttäuschung auch wenn der Stil der Strips übernommen wurde.

Der Vampir von Benares: Die Bestien der Nacht (Gratis Comic Tag 2012)

In den Gassen von Benares wir dein hilfloser Mann von einer Gruppe Angreifer zu Tode geprügelt, bestohlen, entkleidet und danach in den Bauschutt der Ruinen des Affentempels geworfen. Doch der Mann erwacht wieder aus seinem vermeintlichen Tod und beginnt einen Vampirähnlichen Todeszug durch die nächtlichen Strassen von Benares, bei dem ihm angeblich tausende Menschen zum Opfer fallen.
Wenige Tage später taucht der Reporter Mircéa in Benares auf um dort einen Freund zu treffen. Doch der Treffpunkt, ein Cafe, ist gerade das Opfer eines Bombenanschlages geworden und sein Freund ist nirgends zu finden. Also macht sich Mircéa auf die Suche, zusammen mit seiner nachgereisten Freundin Anji, und kommt dabei einem unheimlichen und mysteriösen Geheimnis auf die Spur…
FAZIT:
Georges Bess liefert mit „Der Vampir von Benares“ eine durchaus interessante Geschichte ab. Die Grundidee weiß zu gefallen und auch die Zeichnungen sind sehr detailliert und passen genau zu der Stimmung, welche die Geschichte verbreitet. Farblich ist alles ein wenig in braun, gelb und rottönen gehalten und nur selten tauchen Farben wie Blau oder Grün auf und wirken dadurch stellenweise etwas befremdlich. Dennoch gestaltet sich hier eine Story die auch länger fesseln kann, wenn man über die gelegentlichen Längen hinwegsehen sehen kann. An manchen Punkten wirkt die Geschichte leider ein wenig künstlich in die Länge gezogen.
Unterm Strich bleibt aber ein durchaus gelungenes Heft, welches Interess wecken kann.

Donald Duck (Gratis Comic Tag 2012)

Drei Abenteuer rund um den Erpel aus Entenhausen sind in diesem Gratis Comic Tag-Beitrag enthalten.
Als erstes will Donald durch ein Kostüm aus seinem Leben entfliehen und ist dann überhaupt nicht erfreut als es offenbar einen zweiten Donald gibt der sein Leben führen will, und dabei wesentlich glücklicher zu sein scheint, als er es vorher war…
Danach muss Donald (mal wieder) um seine Schulden abzuarbeiten für seinen Onkel Dagobert arbeiten. Diesmal soll er als Kapitän für ein Unterseeboot herhalten um Pärchen durch die Bucht von Entenhausen zu kutschieren und diesen die wundervolle Unterwasserseewelt näherzubringen. Das bleibt aber wie gewohnt nicht ohne Zwischenfälle…
In der dritten und letzten Geschichte feiert Donald mal wieder Geburtstag und wie jedes Jahr ist es irgendwie kein Freudentag für ihn. Stattdessen zieht er die Stimmung aller seiner Gratulanten mit hinunter, weil er wieder ein Jahr älter und gebrechlicher und näher am Tod ist. Aber diesmal ist es dennoch anders, als er bei der Jagd nach einer Maus ein altes Fotoalbum auf dem Dachboden entdeckt…
FAZIT:
Mit einer Auswahl von Bas Heymans, Mau Heymans und Kari Korhonen legt Egmont eine bunte Mischung an schon klassischen Disneykünstlern vor. Die Story und Zeichnungen sind dabei genauso zeitlos wie Donald Duck selber und wissen einfach von Jung bis Alt zu gefallen. Schade nur das alle drei Geschichten einen eigentlich fast depressiven Unterton haben, was allerdings auch an dem Charakter Donald Duck liegt, der dafür einfach konzipiert ist der typische Verlierer (nach eigenem Ermessen) zu sein.

Auch heute möchte ich mich wieder bei meinem Comicshop “Comic Attack” in Erfurt bedanken ohne die diese Reviews nicht  möglich gewesen wären.

Der tägliche Simpsons-Tafelgag #78

Heute ist Männertag, oder auch Vatertag, oder eben auch Christi Himmelfahrt. Das kann sich jeder aussuchen wie er möchte. 😛 Aber das Schönste daran, ist dass er frei ist. Deshalb starten wir aber trotzdem wie gewohnt mit einem Simpsons-Tafelgag.

Viel Spaß damit!

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

Staffel 5, Folge 12: “Bart wird berühmt (Bart Gets Famous)” (1F11)
Deutschland-Premiere:
30. 04. 1995

US-Premiere: 03. 02. 1994

Ähnliche Artikel:
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 5)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 4)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 3)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 2)
Der tägliche Simpsons-Tafelgag (Staffel 1)