Die Schiffbrüchigen von Ythaq #10: Nehorf – Capitol Transit [Splitter Verlag, Januar 2013]

Endlich ist es soweit, die lang erwartete Fortsetzung der Top Fantasy – Serie von Arleston und Floch geht in die zweite Runde. Die Abenteuer auf dem Planeten Ythaq sind überstanden, der erste Zyklus ist mit 9 Bänden abgeschlossen. Band 10 läutet den zweiten Zyklus ein.

Die Schiffbrüchigen von Ythaq#10:
Nehorf – Capitol Transit

Am Ende ihres Abenteuers auf dem Planeten Ythaq wurden Narvarth und Granit nach Nehorf gebracht. Narvarth befindet sich im Besitz der drei Leuchtkugeln, der »Schlüssel«, mit deren Hilfe sie in die Paralleluniversen zurückkehren können. Doch die drei Kugeln stacheln die Gier der Regierung der Föderation und einer geheimen Organisation an.

Es ist schön, liebgewonnene Charaktere aus dem ersten Zyklus in  Band 10 bereits wiederzusehen.
Vorteilhaft ist es dementsprechend natürlich, den ersten Zyklus gelesen zu haben,  aber an sich ist bisher auch noch möglich, als Neueinsteiger mit Band 10 anzufangen.

Narvath und Granit sind wieder auf der Flucht. Diesmal vor der Regierung und einer weiteren geheimen Organisation. Der Leser erfährt so einiges über die Politik und die dunklen Machenschaften der reichen Leute, die sich über alle Gesetzte hinwegzusetzen scheinen. Und alles dreht sich irgendwie um die drei Leuchtkugeln. Wer nun auf der guten Seite und wer auf der bösen Seite steht, lässt sich bisher nur ansatzweise sagen. Sicherlich werden die folgenden Bände noch die ein oder andere Überraschung mit sich bringen.

Zeichnerisch ist alles wie gehabt. Wer den ersten Zyklus kennt, fühlt sich sofort wohl. Jedoch ist manchmal richtig viel los in den einzelnen Panels. Es kracht und explodiert fast alle zwei Seiten ordentlich. Stellenweise ist so viel in den einzelnen Panels zu sehen, dass der Leser leicht überfordert wirken mag. Das ist aber an sich auch nicht weiter tragisch meinem Empfinden nach. Die Story ist rasant und spannend, dabei jedoch nicht zu tiefgründig bisher. Einzig und allein wenn es um die Politik geht, sollte der Leser aufpassen und auch mitdenken. Ansonsten lässt sich dieser Band leicht von der Hand lesen. Die Splitter Qualität tut ihr übriges. Gewohnt im Hardcover Format (32 x 23 cm) ist die Aufmachung wie immer erste Sahne.

Dominik_AVAFAZIT:

Alles in allem macht dieser Band, als Fan der Reihe, gehörig Lust auf mehr. Ich bin gespannt wie es weitergeht, Potenzial ist ausreichend vorhanden um auch den zweiten Zyklus  großartig werden zu lassen. Sehr schön finde ich ist, dass der Splitter Verlag  sehr wahrscheinlich wieder (man kann davon ausgehen) Schuber für die gesamte Reihe anbieten wird.
Auf der Homepage vom Splitter Verlag sind bisher 18 Bände angekündigt.

Der tägliche Simpsons-Gag #363

Auch heute gibt es einen weiteren Simpsons-Gag. Diesmal der Abspann zum gestrigen Couchgag.

Viel Spaß damit!

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

Ohne Worte. 😀