Der Seufzer [Panini Comics, Oktober 2013]

Der Seufzer

Klappentext:

Rose ist eine der drei Töchter eines reichen Kaufmanns, der seinen Mädchen von jeder Reise in ferne Länder die schönsten Geschenke mitbringt. Eines Tages bittet Rose ihren Vater um Samen von blauen Bohnen, doch es gelingt ihm nicht, auch nur einen für seine Tochter zu finden. Sie seufzt vor Enttäuschung, was Oh den Seufzer herbeiruft, ein rätselhaftes Wesen, das dem Kaufmann die ersehnten Samen bringt. Aber jede Schuld fordert irgendwann ihre Bezahlung und jedes Geschenk hat seinen Preis, und so kehrt Oh der Seufzer ein Jahr später zum Haus des Kaufmanns zurück, um dessen Tochter mitzunehmen – in weite Ferne, zu einem geheimnisvollen Palast, von dessen Existenz niemand weiß.

Dieses „Buch“ ist geschrieben und illustriert von Marjane Satrapi, der Autorin der preisgekrönten Graphic Novel Persepolis.

Oh der Seufzer

Oh der Seufzer

Persepolis hat mich damals beim ersten lesen fasziniert. Persepolis war eine dieser Graphic Novels, die mich richtig umgehauen haben! Weitere Werke von Marjane Satrapi habe ich bisher noch nicht gelesen. Umso gespannter war ich nun auf „Der Seufzer“. Für runde 10 Euro ist der Band auch nicht zu teuer, die Aufmachung ist angemessen. Im schicken Hardcover Format ( Maße: 15,8 x 21,1 cm) stimmt das Cover den Leser auf die morgenländische Fabelwelt ein. Was ich zuvor nicht wusste war, dass dieser Band eigentlich nichts mit einem Comic oder einer Graphic Novel zu tun hat. Es ist ganz einfach eine illustrierte Geschichte, mehr nicht. Dieser Umstand hat mich zu Beginn etwas enttäuscht, ich hatte irgendwie was anderes erwartet. Nun, vielleicht hilft es ja sich beim nächsten mal vorher zu informieren. Was nicht heißen soll das die Geschichte schlecht ist, keineswegs, aber meine Erwartungen waren eigentlich eher ein Comic bzw. eine Graphic Novel. Nun, der Leser bekommt auf rund 56 Seiten eine Geschichte zum lesen, die mich irgendwie an Schneewittchen oder gar Aladin erinnert. Ich kann gar nicht so genau sagen wieso.

An sich ist „Der Seufzer“ ein ganz klassisches Märchen. Junge Leser und Erwachsene Leser dürften zugleich ihre Freude daran finden. Der Text wird beinahe auf jeder Seite von klassischen Wachszeichnungen schlicht und einfach illustriert. Einige Illustrationen sind ganzseitig, einige kleinere auch auf einer Seite. Die Farben wirken stets bunt und kräftig. Passend zu der Geschichte können diese Illustrationen die Emotionen der Protagonisten gut ausdrücken. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich jemand ärgert, aufregt, verliebt ist, weint oder lacht. Dadurch fällt es dem Leser leichter, sich ein Bild von der Geschichte zu machen und emotional mitzuerleben.

Geschichtlich gesehen ähnelt dieser Band dem klassischen Märchenaufbau.
Durchgehend spannend und interessant ist der Band. Es geschieht reichlich auf diesen begrenzten Seiten.
Die Geschichte hält dem Leser vor Augen, wie zerbrechlich unsere heile Welt doch sein kann. Von einem Tag auf den anderen kann sich das Leben verändern. Wie eine Parabel lässt diese Geschichte keine Facette des Lebens aus. Liebe Hass, Wut und Trauer, Grausamkeiten gemischt mit Betrug.

Ist es Liebe...

Ist es Liebe…

Dominik_AVAFAZIT:

Ich muss wirklich sagen, mir hat die Geschichte gut gefallen, auch wenn meine vorherigen Erwartungen nicht erfüllt werden konnten, dennoch ist dieses kleine illustrierte Buch ein kurzweiliger Zeitvertreib. Es ist relativ schnell ausgelesen und anders wie Persepolis, wirkt es auch nicht weiter nach im Kopf.
Ich würde jedem interessierten dazu raten, kurz einmal reinzuschauen bevor ihr es euch kaufen mögt.
Von einem großen Hit ist dieser Band allerdings meilenweit entfernt.

Dieses „Buch“ kann man bei Amazon oder in jeder gut sortierten Buchhandlung erwerben.

Copyright der verwendeten Bilder © 2013 Panini Comics

Der tägliche Simpsons-Gag #643

Weiter geht die Woche mit dem ersten Couchgag der 20. Staffel. Diese Staffel wird sowieso noch einige Überraschungen bereithalten, aber dazu mehr, wenn es soweit ist. Hier ist erst einmal der aktuelle Gag.

Viel Spaß damit!

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

Nachdem die Simpsons mitsamt Couch von einem Tornado erfasst werden, landen sie in einer an „Das zauberhafte Land Oz“ angelehnten Schwarz/Weiß-Sequenz.