Gratis Comic Tag 2018-Review (15): Usagi Yojimbo [Dantes Verlag]

Er ist wieder da. Stan Sakais Samurailegende Usagi Yojimbo. War letztes Jahr noch der Klassiker „Slaine“ beim Gratis Comic Tag vertreten, darf diesmal schon Usagi, den ihr zuletzt im Crossover mit den Teenage Mutant Ninja Turtles hier auf dem Blog lesen durftet. Bisher sind beim Dantes Verlag seit Juli 2017 die Bände 1, 2, 8, 9 und 10 erschienen. Band 3 erscheint in wenigen Tagen und Band 11 ist für Juli 2018 geplant. So will der Dantes Verlag mit seiner 2-monatlichen Veröffentlichung dem deutschen Leser endlich das Gesamtwerk präsentieren …

Usagi Yojimbo

Eigentlich wollte Usagi Yojimbo die Surudoi-Schwertkampfschule herausfordern, als ihm Nakamura Koji diese Chance zuvor nimmt. Als die beiden kurz darauf angegriffen werden und sich gemeinsam verteidigen müssen kommen sie ins Gespräch. Hier erfährt Usagi, dass Koji schon seit Jahren auf der Suche nach einem bestimmten Samurai ist, gegen den er vor Jahren verloren hat. Doch bisher konnte er weder ihn noch einen seinen Schüler ausfindig machen. Bis heute …

Usagi hat es auf dem deutschen Markt nicht leicht. Während er in den USA seit 1984 fast ununterbrochen lief, auch wenn es zwischenzeitlich diverse Verlagswechsel gab, und umfasst insgesamt mehr als 220 Einzelausgaben plus diverse Miniserien und One-Shots. In Deutschland hingegen war der erste Versuch des Carlsen Verlags von 1996 nicht von Erfolg gekrönt und wurde nach 6 Bänden eingestellt. 2001 versuchte es der Schwarzer Turm Verlag erneut und begann mit Band 8. Bis 2010 erschienen in loser Reihenfolge die Bände 9-14 und 1-4, bevor auch hier die Reihe wieder eingestellt wurde.
Doch warum hat es Usagi Yojimbo so schwer. Nun zum einen liegt es an der Thematik, die trotz anthropomorpher Tierfiguren das feudale Japan historisch recht genau nachzubilden versucht. Hierfür muss man erst einmal eine Zielgruppe finden, was außerhalb japans recht schwierig ist. Zum anderen kommt die Tatsache, dass Usagi Yojimbo nicht in Farbe, sondern nur Schwarz/Weiß erscheint, was zusätzlich die Entscheidung vieler Comicleser beeinflusst. Und ja, dann wäre da noch Stan Sakais ungewöhnlicher Zeichenstil, auf den man sich einlassen muss.
Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich ebenfalls in der richtigen Stimmung für Usagi Yojimbo sein muss. Wenn man sich aber auf die Abenteuer des Hasen mit dem Samuraischwert einlässt, bekommt man außergewöhnliche Abenteuer, die durchaus einiges an Komplexität vorweisen können und stellenweise schon etwas Sagenhaftes an sich haben, wobei hier vor allem der Umfang gewisser Handlungsbögen gemeint ist.

Wenn ich ehrlich bin wünsche ich dem Dantes Verlag viel Glück mit Usagi Yojimbo. Eine vollständige chronologische Veröffentlichung der inzwischen 32 Sammelbände umfassenden Reihe würde ich gerne auf dem deutschen Markt sehen. Und vielleicht hat Josua Dantes hier genau die richtige Veröffentlichungsform und Rhythmus gefunden.

Amazon-Partnerlinks:

„Usagi Yojimbo Nr. 1: Der Ronin“ bei Amazon bestellen.
„Usagi Yojimbo Nr. 2: Samurai!“ bei Amazon bestellen.
„Usagi Yojimbo Nr. 3: Der Weg des Wanderers“ bei Amazon bestellen.
„Usagi Yojimbo Nr. 8: Im Schatten des Todes“ bei Amazon bestellen.
„Usagi Yojimbo Nr. 9: Daisho“ bei Amazon bestellen.
„Usagi Yojimbo Nr. 10: Am Rande des Lebens … und des Todes“ bei Amazon bestellen.
„Usagi Yojimbo Nr. 11: Jahreszeiten“ bei Amazon bestellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.