Layla – Die Legende der blutroten Sümpfe [Splitter Verlag, September 2019]

Beim Stöbern auf der Splitter-Verlagsseite bin ich immer mal wieder auf diesen Band aufmerksam geworden. Im Internet hat dieser Band durchaus hervorragende Kritiken erhalten. So blieb er mir lange Zeit im Kopf und letztendlich habe ich ihn auch erworben. Meine Vorfreude war bereits durch die vielen  Rezensionen „angefixt“.  Ich würde dem Gesamtwerk nicht die volle Punktzahl geben, jedoch 90 von 100 Punkten verteilen.  Für ein Meisterwerk hat mir irgendwie etwas gefehlt …
Für eine absolute Kaufempfehlung kann ich mich jedoch durchaus aussprechen, wobei man sich auf die Story und die Thematik einlassen sollte.

 

826e4390c26a19d0e37db59ca656df95_norm

Layla – Die Legende der blutroten Sümpfe

Weiterlesen

Gratis Comic Tag 2013 Review (26): Barracuda #1 – Sklaven [Egmont, Mai 2013]

GCT 2013Langsam aber sicher nähere ich mich dem Ende der Gratis Comic Tag-Reviews. Nach diesem hier habe ich jetzt aktuell noch 3 Ausgaben liegen und das letzte fehlende „Holzhof Comix #3“ bekomme ich erst mit meiner nächsten Abolieferung. Das wird dann also nachgereicht. Doch jetzt erstmal zu Barracuda:

Barracuda#1 – Sklaven
(Gratis Comic Tag 2013)

Blackdog ist der Kapitän der Barracuda. Einem Piratenschiff, das Männer beherbergt, die keinerlei Gnade kennen. Ohne Reue meucheln sie die Männer der überfallenen Schiffe nieder, entführen Frauen und Kinder, um diese dann auf dem Sklavenmarkt zu verkaufen und rauben Wertgegenstände. Und so kommt es, dass Blackdog und sein Sohn Raffy die ehrenwerte Dona Emilia Sanchez Del Scuebo, ihrer Tochter Maria und dem Beichtvater der Familie. Ebenfalls mit an Bord des Schiffes war auch ein junger Mann. Lady Emilia schaffte es aber gerade noch, diesen in ein Kleid zu hüllen, um ihm das Leben zu retten. Kaum jedoch, dass die Barracuda Festland erreicht, wird es für die Gefangenen erst richtig gefährlich. Und auch Blackdogs Sohn Raffy, lernt eine Lektion für das Leben …

Bekannte Elemente, eine spannende Geschichte und interessante Figuren ergeben eine faszinierende Mischung. Und das sage ich, obwohl ich Piratengeschichten nicht wirklich viel abgewinnen kann. Selbst die Blockbuster der „Fluch der Karibik“-Reihe können mich nicht überzeugen. Und dennoch könnten mich diese insgesamt drei Bände reizen. Woran das liegt? Ganz einfach. Die Mischung macht es. Denn in dieser Ausgabe liegt der Fokus nicht alleine auf den Piratenabenteuern, sondern auch auf den Schicksalen der einzelnen Figuren. Auch wenn das von Dona Emilia und ihrem Beichtvater bereits hier besiegelt ist, scheint das der drei Kinder, Maria, dem jungen Mann und Raffy, miteinander verwoben zu sein.

Einen ganz entscheidenden Teil dazu tragen auch die Bilder des Zeichners Jérémy bei. Seine detaillierten Zeichnungen und die ausdrucksstarken Gesichter der Figuren vermitteln eine unglaubliche Spannung und transportieren auch die kleinsten Emotionen spürbar. Jérémy verwendet zudem sanfte Farben und setzt hauptsächlich auf warme rot- und brauntöne, die trotz der Spannungen eine gewisse Ruhe vermitteln.

Somit ist neben Koma und Der Narwal auch Barracuda eine erfreuliche Neuentdeckung des diesjährigen Gratis Comic Tages. Ich bin einmal gespannt, ob sich dies in den weiteren Bänden fortsetzt.

Weitere Reviews gibt’s bei Crayton und ElTofu.