Batman vs. Justice League (5)

Die fünfte Runde steht bevor und es zeichnet sich ein kleiner Trend ab. Ob sich dieser bis ins Finale retten kann, wird die Zeit zeigen.

BMVSJL

Batman Nr. 6 [Panini, Dezember 2012]

Das Abenteuer in der letzten Ausgabe, welches Bruce Wayne fast das Leben gekostet hat, sitzt Batman noch ziemlich in den Knochen. Dennoch lässt er nicht locker und forscht weiter, nach dem Rat der Eulen. Auch Nightwing versucht zu helfen, aber Bruce macht Dick klar, dass er seit seinen Kindertagen nicht mehr an den Rat der Eulen glaubt. Und das, obwohl er vor kurzem sehr viele Verstecke gefunden hat, die in den letzten 100 Jahren in von der Wayne-Foundation erbauten Gebäuden heimlich eingerichtet wurden. Das Rätsel wird immer komplexer und Dick kann Bruces Verhalten nicht mehr nachvollziehen …
Snyder legt mit seinem Start die Messlatte für die neuen Abenteuer des Mitternachtsdetektivs wieder ein ganzes Stück höher. Er verleiht Bruce Wayne weitere Facetten einer sehr interessanten Persönlichkeit und fügt Details aus seiner Jugend, direkt nach dem Mord an seinen Eltern hinzu. Und Greg Capullo zeichnet einen Batman, wie ich ihn lange nicht mehr gesehen habe. Düster, realistisch und mit einem hohen Wiedererkennungswert. Seine Zeichnungen überzeugen mit vielen Details und gut ausbalancierten Panelinhalten.

FAZIT:

Batman von Snyder und Capullo macht einfach nur Spaß. Das klingt einfach und das ist auch genauso einfach. Eine faszinierende und spannende Geschichte gepaart mit außergewöhnlichen Zeichnungen bilden ein ganz besonderes Comicvergnügen, dem man sich als Leser nur sehr schwer entziehen kann.

Justice League Nr. 6 [Panini, Dezember 2012]

Die Bedrohung durch Darkseid und seine Lakaien wird immer massiver. Und die noch junge und ungeordnete Justice League sieht sich einer Aufgabe gegenüber, welche nur sehr schwer zu bewältigen ist. Das aber ausgerwchnet jetzt Superman und Batman nicht greifbar sind, weil sie sich in einer der Parallelwelten von Darkseid befinden, erleichtert die Situation nicht …
Währenddessen müssen die Teen Titans ihren Kampf gegen Superboy verdauen. Denn dieser hat alle ziemlich heftig mitgenommen. Kid Flash soagr am schlimmsten. Dieser wurde von Superboy auf ein Maximum beschleunigt und droht nun sich vollständig auseinanderzuvibrieren. Aber Red Robin kennt einen Profi, der Bart Allen helfen könnte …

FAZIT:

Nichts gegen die Justice League und die Teen Titans, aber beide Geschichten plätschern momentan nur vor sich hin. Außer kurzweiligen Storys und ordentlichen Bildern können die beiden Original-US-Serien nichts vorweisen, was längerfristig im Gedächtnis bleibt. Das ist in doppelter Hinsicht schade. Denn sowohl storytechnisch als auch zwischenmenschlich wäre, bei so verschiedenen Figuren einiges an Potenzial vorhanden, um wirklich außergewöhnliche Geschichten zu kreieren.

Noch immer hat. Batman ganz klar die Nase vorne. Das ist nach wie vor vor allem dem Duo Snyder und Capullo zu verdanken.

Batman 3 : 2 Justice League

Der tägliche Simpsons-Gag #401

Der Freitag nach Ostern ist da und mit ihm ein neuer Simpsons-Couchgag.

Viel Spaß damit!

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

Fünf Augenpaare kommen in der Dunkelheit ins Wohnzimmer. Als es hell wird schweben diese noch immer vor der Couch, bevor die Simpsons hintrgerannt kommen und die Augen in ihre Köpfe einsetzen.