Aufzeichnungen aus Jerusalem (Guy Delisle) [Reprodukt, März 2012]

Ich möchte euch erneut im  Rahmen meiner Beschäftigungen mit dem Land Israel ein grandioses Comic-Werk vorstellen. „Aufzeichnungen aus Jerusalem“ ist eindeutig dem Comic-Genre zuzuordnen, möchte aber weitaus mehr sein, als bloß hübsch erzählt und gezeichnet. Dieser (journalistische) Comic-Bericht gibt dem Leser die Möglichkeit, eine viel präzisere  Sicht auf die Umstände in und um Israel zu bekommen. Mit „Aufzeichnungen aus Jerusalem“ beweist Guy Delisle erneut nach seinen bisherigen großartigen Reportagen („Shenzhen“, „Pjöngjang“ und „Aufzeichnungen aus Birma“), dass im Medium des Comics die drängende Gegenwart  sowie vor allem auch politische Themen, bearbeitet werden können und auch sollten.

Aufzeichnungen aus Jerusalem

Im Auftrag von Ärzte ohne Grenzen reist die frankokanadische Ärztin Nadège mit ihrem Mann und zwei Kindern für ein Jahr nach Jerusalem, wo sie im Gasastreifen in einer Station für Nachsorge, Betreuung, Kinderheilkunde und psychologische Beratung arbeiten wird. Ihr Mann Guy betreut tagsüber die Kinder und kümmert sich um den Haushalt. Jegliche freie Zeit nutzt er aus, um Land und Leute kennen zu lernen.  Guy Delisle beobachtet in gewohnt lakonisch-humorvoller Manier den Alltag in Jerusalem. Ein sehr persönliches Bild eines Landes entsteht, welches wie kein zweites von jahrzehntelangen blutigen Konflikten geprägt ist.

Bist du ein Jude?

Bist du ein Jude?

Selten wurden in einem Comic die politischen Verhältnisse in Israel so genau beschrieben. Dazu gehören nicht nur die Karten und Grafiken des Landes, auch illustrierte lexikalische Einträge, Worterklärungen, Schilderungen von Begegnungen und Begebenheiten bzw. allgemein die bekannten Sachverhalte zu erwähnen. So zum Beispiel, dass Israel die einzige Demokratie in der Region sei, allerdings die demokratischen Grundrechte nur seinen Staatsbürgern vorbehalten werde…

Der Leser erfährt auf eine ganz einfache Art und Weise eine ganze Menge über das Land Israel, die Israelis und die Palästinenser. Sehr schön sind die vielen Einzelheiten, die jeweils in kleinen Episoden eingefangenen Beobachtungen von Guy Delisle. So zum Beispiel die voll verhüllten muslimischen Frauen, die in den Supermärkten der jüdischen Siedler einkaufen gehen, oder die Siedler wiederum lassen ihre Autos in den billigen Werkstätten von Wadi AI – Joz reparieren, einem arabischen Viertel in Ost – Jerusalem. Sehr interessant ist allerdings, dass gerade dort als besondere Dienstleistung der Einbau von Kunststoff Fenstern zum Schutz gegen palästinensische Stein Werfer angeboten wird.

Checkpoints an der Klagemauer

Checkpoints an der Klagemauer

All diese feinen Beobachten lassen sich in keinem Nachrichtenbericht wiederfinden. Es sind persönliche Aufzeichnungen und Beobachtungen des Zeichners. Die vielen Absurditäten des Lebens zwischen Israel und dem Westjordanland sind der rote Faden dieses  334 dicken Comic Tagebuches.  Ironisch, lustig und zwischendurch auch erschreckend erfährt der Leser ohne Pathos aber mit poetischem Humor, wie Guy Delisle ein Jahr lang in Israel verbracht hat. Es geht nicht um eine Analyse von Israel oder gar eine Anklage den Palästinensern oder Israelis gegenüber, ganz im Gegenteil, die Beobachtungen des Zeichners, seine gemachten Erfahrungen stehen im Vordergrund.

Zeichnerisch lässt Guy all diese absurden Momente in ruhigen, reduzierten Schwarzweißzeichnungen aufscheinen. Hin und wieder gehen diese in Blau Töne über wenn es Nacht wird, andere Farben kommen zwar vor, aber selten.  Der Lesefluss dieses Bandes zieht sich meinem Empfinden nach nicht in die Länge, auch wenn dieser Band weitaus über 300 Seiten enthält. Durch die einzelnen Episoden und der einfachen Darstellungsweise lässt es sich sehr angenehm lesen.  Die einzelnen  Panels enthalten an sich niemals zu viel Text. Einige Episoden kommen sogar  fast gänzlich ohne Text aus.

Dieses Buch hat mir persönlich einen sehr guten Einblick in die Verhaltensweisen der Israelis und Palästinenser geben können. Es liest sich durchgehend  interessant, beinhaltet doch fast jede Episode einen interessanten (fragwürdigen) oder auch lustigen  Aspekt. Die politischen Wirren werden dem Leser umso erschreckender begreiflich dargestellt, wenn Bomben fallen, geschossen wird oder Menschen sterben.  Und alles dies geschieht in teilweise unmittelbarer Nähe des Zeichners. Dadurch entsteht beim Leser eine Art beklemmendes Gefühl. Ein erstaunlich differenziertes Bild bekommt der Leser nach dieser Lektüre des Landes Israels, in dem man sich wohl als Ausländer ohne Ansprechpartner oder Reiseführer wohl kaum zurechtfinden würde.

Ein Schwimmbad auch für Frauen..

Ein Schwimmbad auch für Frauen..

Dominik_AVAFAZIT:

Mit den Augen von Guy Delisle sieht man das Nahost – Problem nicht neu, aber um einiges schärfer und differenzierter.
Comic Reportagen sind derzeit ja im Kommen. Wer noch nie eine Comic-Reportage gelesen hat und sich darauf einlassen möchte, macht mit diesem Comic Buch überhaupt nichts falsch. Und all die  Leute unter uns, die bereits Erfahrungen mit Comic Reportagen oder auch Berichten gemacht haben, euch kann ich nur sagen, liest dieses Buch. Es ist wahrlich eines der besten Comic-Reportagen über Israel, absolut lohnenswert!

Diesen Comic könnt ihr bei Amazon oder in jedem gut sortierten Comic Laden ordern.

Copyright aller verwendeten Bilder © 2012 Reprodukt

Panini Neuerscheinungen im April (Eine Auswahl mit Leseproben, Teil 3)

Und heute folgen die letzten Leseproben, für die Ausgaben, welche ab dem 23. April im Handel erhältlich sind.

Justice League Nr. 11

Die Geheimnisse der Justice League – gelüftet! Als der Einfluss von Graves Kräften seinen Tribut bei den Mitgliedern der Liga fordert, werden die ersten Risse im Gefüge des Superteams sichtbar! Und: Die Teen Titans entdecken die Wahrheit über Wonder Girl!

Von den Superstars Geoff Johns und Jim Lee!

Shoplink
Leseprobenlink

Erscheint am: 23.04.2013
Seiten: 52
Format: Heft
Original-Storys: Justice League 11 (I), Teen Titans 11
Autor: Geoff Johns, Scott Lobdell
Zeichner: Jim Lee, Brett Booth
Preis: 4,95 €

———————————————————————

Batman – The Dark Knight Nr. 11

Während Scarecrow versucht, Commissioner Gordon als Köder für Batman zu benutzen, werden dabei für beide Schatten ihrer Vergangenheit wach Für Nightwing gilt es diesmal, gegen Paragon zu bestehen!

Start einer neuen Story!
Scarecrow im neuen DC-Universum!

Shoplink
Leseprobenlink

Erscheint am: 23.04.2013
Seiten: 52
Format: Heft
Original-Storys: The Dark Knight 11, Nightwing 11
Autor: Gregg Hurwitz
Zeichner: David Finch, Andres Guinaldo
Preis: 4,95 €

———————————————————————

Worlds Finest – Huntress & Power Girl Nr. 1

Einst waren sie Supergirl und Robin von Erde 2. Doch dann sind sie auf einer anderen Welt gestrandet und nannten sich Huntress und Power Girl. Auf ihrer unfreiwilligen Reise haben sie aber einen unheilvollen blinden Passagier mitgebracht. DC-Legenden wie Paul Levitz, George Pérezund JosLuis Garcia Lópezwarten mit einer überraschenden Herkunftsgeschichte der beiden Ladys auf!

Das dynamische Duo von Erde 2!
Frauen-Power mit Huntress & Power Girl
Von DC-Experte Paul Levitzr
Mit Artwork von Kevin Maguire & George Pérez

Shoplink
Leseprobenlink

Erscheint am: 23.04.2013
Seiten: 132
Format: SC
Original-Storys: Worlds Finest 0-5
Autor: Paul Levitz
Zeichner: Kevin Maguire, George Pérez, Jerry Ordway
Preis: 14,95 €

———————————————————————

Dial H – Bei Anruf Held Nr. 1

Eine mysteriöse Telefonzelle macht Nelson nicht nur urplötzlich zum Helden, sondern gleich zu einer Vielzahl abgedrehter Helden. Jeder Anruf stattet ihn mit neuen bizarren Fähigkeiten und Identitäten aus. Und er wird jede Einzelne davon brauchen, um gegen seine neuen Feinde zu bestehen und hinter das Geheimnis der schicksalhaften Telefonzelle zu kommen…

Einer der schrägsten Comics des neuen DC-Universums
Der Comic-Geniestreich von Weird-Fiction-Genie China Miéville!

Shoplink
Leseprobenlink

Erscheint am: 23.04.2013
Seiten: 132
Format: Softcover
Original-Storys: Dial H 0 – 5
Autor: China Mi
Zeichner: Mateus Santolouco, Riccardo Burchielli
Preis: 16,95 €

Alle Angaben sind Verlagsangaben und ohne Gewähr. Copyright aller Bilder © 2013 Panini

Der tägliche Simpsons-Gag #417

Der Sonntag bringt Sonne und Entspannung. Und einen neuen Couchgag.

Viel Spaß damit!

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

Die Simpsons rennen in das Wohnzimmer und wollen sich auf die Couch setzen. Doch diese entfernt sich mit der Wand immer weiter nach hinten.