Der ultimative Spider-Man Episodenreview (Part 6)

Gestern waren wie gewohnt die Turtles an der Reihe und heute kommt der Ultimative Spider-Man dran. Und auch hier gab es ein kleines Folgen-Wechsel-Dich-Spielchen. Es wurden nämlich die Episoden 11 und 13 gesendet. Doch dazu später noch etwas mehr …

Episode 11: Wahre Freunde
(Venomous)

Ein Kampf auf Leben und Tod.

Ein Kampf auf Leben und Tod.

Bereits zwei Mal trafen Spider-Man und Venom aufeinander. Und in einem dieser Fälle war Peter Parkers bester Freund, Harry Osborn, der Träger dieser gewalttätigen Bestie. Doch Harry hatte den Symbionten zuletzt besiegt. Oder etwa doch nicht? Denn plötzlich tauchen Beweise auf, die Spider-Man als brutalen Schläger darstellen. Peter ist sofort klar, dass hier wieder einmal nur Venom dahinter stecken kann. Harry beteuert jedoch seine Unschuld. Dennoch lässt sich Peter nicht abwimmeln und observiert seinen besten Freund. Im Oscorp-Tower kommt es dann zum Kampf zwischen Norman Osborn und seinem Sohn Harry, der sich ihm gegenüber als Venom geoutet hat. Wie kann Spider-Man seinem besten Freund jetzt noch helfen, ohne dabei dieses Geheimnis an seine Teamkameraden oder S.H.I.E.L.D. zu verraten …?

Harry schaut bei Daddy vorbei.

Harry schaut bei Daddy vorbei.

Binnen kürzester Zeit werden Spider-Man und Venom, nun bereits zum dritten Mal, aufeinander losgelassen. An und für sich ist das nichts Schlechtes. Jedoch wirkt es in dieser Episode stark gekünstelt und auch gehetzt. Nicht nur, dass die Konfrontationen innerhalb dieser Folge unglaubwürdig inszeniert werden, auch das Handeln von Harry ist stark Out of Character. Auch die erneut thematisierte Beziehung zwischen Vater und Sohn Osborn, tritt auf der Stelle. Zwar zeigt sich hier erstmals, dass Norman auf seinen Sohn stolz sein kann, aber dies beruht nur auf der Symbiose von Harry mit Venom. Es gibt aber auch Positives. So entwickelt sich das Team der jungen Superhelden ein kleines Stück weiter, indem das gemeinsame Vertrauen ausgebaut wird. Vor allem im Sinne des Teamzusammenspiels, auch und gerade, gegen ihren Mentor Nick Fury.

Wie soll sich Peter verhalten. Seinen Freund verraten oder seine Teamkamerade belügen?

Wie soll sich Peter verhalten? Seinen Freund verraten oder seine Teamkamerade belügen?

Wie schon in den ersten beiden Episoden mit Venom, ist auch in dieser das gesamte Setting sehr düster. Nachtszenen, dunkle Flure und schlecht beleuchtete Forschungslabore bestimmen das Gesamtbild. Tagesaufnahmen sind eher die Seltenheit und auch die Figuren, allen voran Harry, wurde eine emotional dunklere Mimik „spendiert“. So fallen bei ihm, ähnlich einer durchzechten Nacht, die visuelle Abgeschlagenheit im Gesicht, sowie die dunklen Augenringe fast schon übertrieben stark auf.
Dafür sind die Kampfszenen mit Venom wieder hervorragend dynamisch und publikumswirksam inszeniert. Erneut wurde mittels Computereffekten eine virtuelle Kameraperspektive zwischen den verfeindeten Kämpfern positioniert. Dadurch fühlt man sich wieder mitten ins Kampfgeschehen hineingezogen. Das erzeugt eine zusätzliche Dramatik und Spannung, da oftmals nur Teile des Bildes klar zu erkennen sind.

Das Team gegen Venom.

Das Team gegen Venom.

FAZIT:

Sieht man einmal davon ab, dass mir persönlich das neue Aufeinandertreffen zu schnell erfolgt ist und das dunkle Setting erneut genutzt wird, bleibt eine durchaus akzeptable Folge. Dennoch bin ich ein wenig enttäuscht. Venom ist ganz klar eine Gefahr und die kennen viele auch schon aus den Comics. Und Spider-Man ist ein Wissenschaftsgenie, was auch kein Geheimnis ist. Aber wie um Himmels willen kann man auf den Gedanken kommen, dass ein Teenager, ein Mittelschüler, es schaffte, ein Gegenmittel zu entwickeln? Eines welches ein solches Monster auflöst, und das alles binnen weniger Minuten? Sicher handelt es sich um eine Superhelden-Fantasy-Serie und da bin ich schon einiges gewohnt, aber so etwas stellt mir doch immer wieder die Nackenhaare auf.

Spidey der Tüftler.

Spidey der Tüftler.

——————————————————————————————————————

Episode 13: Dr. Strange
(Strange Days)

Die ganze Stadt schläft. Bis auf Spidey und Iron Fist.

Die ganze Stadt schläft. Bis auf Spidey und Iron Fist.

Peter bekommt einen Riesenschock, als er beim morgendlichen Zähneputzen feststellt, dass er über sechs Arme verfügt. Und auch seine Tante May hat plötzlich einen Spinnenkopf. Irgendetwas scheint hier nicht zu stimmen. Dieser Verdacht bestätigt sich, als Danny Rand, alias Iron Fist, Spider-Man aus diesem Albtraum befreit. Als beide daraufhin feststellen, dass sie nicht die einzigen Traumopfer sind, sondern die ganze Stadt davon betroffen ist, suchen sie den größten Magier der Welt auf. Dr. Strange! Zu dritt machen sie sich auf in die Traumwelt von Nightmare, um sich nicht nur dem Gegner, sondern auch den eigenen Albträumen zu stellen …

Peter mit 6 Armen und Tante May mit Spinnenkopf?

Peter mit 6 Armen und Tante May mit Spinnenkopf?

Albtraumwelten. Traummonster. Fantastische Gestalten. Persönliche Ängste. Magie und Zauberei. Alles Zutaten für eine tolle Geschichte? Sollte man meinen. Und in diesem Fall klappt es auch. Natürlich darf man nichts tiefgründig Psychologisches erwarten. Es handelt sich immerhin um eine Kinderserie. Und diese soll mit ihrer Moral vor allem dafür sorgen, dass Kinder keine Angst mehr vor Albträumen haben. Die Umsetzung hierfür ist gelungen. Die Szenarien sind fantastisch und spiegeln eine mögliche Traumwelt dennoch glaubhaft wieder. Verzweigte, frei schwebende Pfade. Einzelne Türen, die überall hinführen könnten und es auch tun. Auch die Einführung einer weiteren Marvel-Figur erfolgt zielsicher. Mit Doctor Strange, dem Magier, wurde erneut eine Figur gewählt, die es bereits mehrfach in diverse Animationsumsetzungen geschafft hat. Zuletzt gab es einen vollkommen eigenständigen Animationsfilm mit dem Zauberer von Agamotto der Direct-to-DVD auch in Deutschland erschien und sehr sehenswert ist.

Magische Hilfe von ...

Magische Hilfe von …

Ein großes Manko an dem „neuen“ Doctor Strange, ist aber für mich persönlich, sein junges Auftreten und seine ebenfalls so junge Stimme. Während der aus den Comics und dem bereits erwähnten Animationsfilm bekannte Stephen Strange ein Mann um die 40 bis Anfang 50 ist, wirkt dieser hier wie gerade einmal Mitte 20. Dadurch geht ein wenig die Glaubwürdigkeit als „größter Magier der Welt“, wie er auch in der Folge genannt wird, verloren. Dennoch passt er, wohl gerade dadurch, ein wenig besser in diese Serie, als es sein älteres Pendant getan hätte.

Im Kampf gegen Nightmare.

Im Kampf gegen Nightmare.

FAZIT:

Eine Folge, wie sie für Kinder nicht besser hätte umgesetzt werden können. Eine einfache aber auch nützliche Moral. Leicht erlernbar für Kinder. Dazu fantastische Welten, Helden, die am Ende siegreich sind und Zauberei. Alles, was ein Kinderherz begehrt. Und manchmal auch das Kinderherz in einem Comicnerd, wie mir. Aber es gibt auch was zu meckern. Wieso muss SuperRTL die Folgen durcheinander senden? Letzte Woche war es noch ein einfacher Vertauscher, als Folge 10 vor Folge 9 ausgestrahlt wurde. Diese Woche wurden die Originalfolgen 11 und 13 gesendet und die 12 folgt nächste Woche zusammen mit der 14. Hat das einen tieferen Grund? Vielleicht erbarmt sich ja SuperRTL und gibt uns eine Antwort hierrauf.

Die Traumwelten von Nightmare.

Die Traumwelten von Nightmare.

Copyright aller verwendeten Bilder © 2011-2013 Marvel & Subs. / Disney XD / SuperRTL

JL8 Episode #51

Hat Bruce einen Fehler gemacht?

Viel Spaß damit!

(für eine größere Ansicht auf das Bild klicken)

Characters © DC Comics, Creative Content © Yale Stewart.

(Fortsetzung folgt…)

JL8 im Web:

Tumblr, Facebook, Twitter

© 2013 Copyright der Übersetzung by „Mueli77’s Feine Welt“. Jegliche Weiterverwendung ohne ausdrückliche Genehmigung untersagt.

Iron Man 3 Countdown auf Comic Hive

Ab heute geht es los. Auf Comic Hive beginnt der Countdown zum Iron Man 3 Kinofilm. Und das mit einer Menge an News, Infos, Reviews und nicht zuletzt auch ein paar Gewinnspielen. Also ab sofort jeden Tag auf Comic Hive vorbeischauen. Die News und Infos, sowie Reviews lesen an den Gewinnspielen teilnehmen und sich gemeinsam mit auf den Start von Iron Man 3 freuen.

Hier der Link zum ersten Countdown.

Der tägliche Simpsons-Gag #414

Ein neuer Tag, ein neuer Simpsons-Gag.

Viel Spaß damit!

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

© Copyright Matt Groening & 20th Century Fox

Die Familie gleicht zusammenschusterten Frankensteinmonstern, während sie sich auf der Couch platzieren.